• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Aktuelles zum Coronavirus - Alle Informationen

Minden-Lübbecke -

Behandlungszentren für Corona schließen

Krankenhausbesuche ab 19. Mai 2020 wieder möglich

Neue Öffnungszeiten des Diagnose- und Behandlungszentrums 

Covid-Testergebnis schon nach 8 Stunden aufs Smartphone

Testreihe: Erste Ergebnisse liegen vor

Infektionen im Altenpflegeheim Haus Morgenglanz in Minden

Infektionen in der Gollwitzer-Meier-Klinik Bad Oeynhausen

TuS-Sportfest, Jubiläum und Lübbecke on tour erst 2021

Kinderfest Lübbecke abgesagt

Detailinfos zur Lockerung nach dem Corona-Shut-Down von Lübbecke Marketing


Stemwede Open Air Festival abgesagt


Jetzt 13 Corona-Todesfälle


Kleiner Lichtblick: Mediothek ab 1. April 2020 wieder geöffnet


Hinweise zum „Corona“-Soforthilfeprogramm

 

Krisenstab des Kreises ruft zur Spende von Schutzausrüstung auf


Das Amt des Kreises für Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung steht der heimischen Wirtschaft zur Seite und ist zusätzlich dieses Wochenende für Fragen und Beratung zu erreichen - insbesondere hinsichtlich der Soforthilfe des Bundes für Solo-Selbständige und Kleinstbetriebe


Engagierte Menschen für die pflegerische Versorgung gesucht

 

Gesammelte Corona-Infos zur Koordination von Angeboten von Online-Shops, Liefer-/Abholdiensten und Hilfsgesuchen/Hilfsangeboten zur Versorgung der Menschen im Lübbecker Land 


Lesen Sie hier die aktuelle Allgemeinverfügung der Stadt Lübbecke zur Eindämmung und Verbreitung des Corona-Virus vom 18. März 2020

 

Lesen Sie auch: Was macht "Corona" mit uns: Kommentar und Kolumne

 

Sehen Sie hier alle Veranstaltungsabsagen in Zusammenhang mit der Corona-Epidemie

Tipps zum Umgang mit Quarantäne und Ausgangssperre 

 

Seit Mittwoch, 15. April 2020, erscheinen in der Übersicht der Corona-Fallzahlen des Kreises Minden-Lübbecke jetzt einheitlich nur noch die durch Labortest bestätigten Fälle und nicht die durch den epidemiologischen Zusammenhang bestätigten Fälle – analog ändert sich auch die Zahl der Genesenen. Weiterhin wird die Statistik generell so geführt, dass die neuen Zahlen eines Tages immer zu denen vom Vortag hinzu gerechnet werden. 


Update vom 19.6.2020 zu den Corona-Auswirkungen: kein neuer Fall - aber immer mehr genesen

Stand heute, Freitag, 19. Juni 2020, hat sich die Zahl der laborbestätigten Corona Infektionsfälle im Vergleich zu Donnerstag nicht geändert. So bleibt es bei 489 laborbestätigten COVID-19-Erkrankten im Kreis Minden-Lübb
ecke. Unverändert ist auch die Zahl der Genesenen: Sie liegt stabil bei 486 Personen.

In dieser Woche wurde die letzte Nachtestung im Haus Morgenglanz in Minden abgeschlossen; alle Tests waren negativ.

Hinweis zur neuen Corona-Warn-App


Seit dieser Woche ist die neue Corona-Warn-App der Bundesregierung am Start. Die App verfolgt das Hauptziel, Personen, die Begegnungen mit einer mit COVID-19 infizierten Person hatten, schnellstmöglich über diese Begegnung zu informieren.

Für alle technischen Fragen können Sie sich direkt an die  Hotline des RKI zur Corona-Warn-App wenden. Diese ist unter der kostenfreien Rufnummer 0800 7540001 von Montag bis Samstag 7 bis 22 Uhr erreichbar.

Weitere Antworten finden Sie auch unter

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/WarnApp/Warn_App.html

Ein Interview des Blogs "privacy tutor" mit dem Generalsekretär der Piratenpartei Deutschlands, Borys Sobieski, über seine Meinung zur Corona-Warn-App der Bundesregierung findet man beim klick hier

Wenn die App ein erhöhtes Infektionsrisiko anzeigt, sollte sich der- oder diejenige nach Hause begeben, Kontakte reduzieren und möglichst Kontakt zum Hausarzt, kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter Telefon 116 117 oder zum Gesundheitsamt zur Beratung aufnehmen. Das Gesundheitsamt des Kreises bittet darum, sich in diesem Fall – wenn die App „Erhöhtes Risiko“ anzeigt – per E-Mail an  Infektionsschutz@minden-luebbecke.de zu wenden oder sich unter der Telefonnummer 0571-80715991 (wochentags 8 bis 16 Uhr) zu melden. Wir bitten darum, bis zum Gespräch mit den Mitarbeitenden des Gesundheitsamtes unbedingt die Hinweise der Warn-App zur Kontakteinschränkung zu befolgen. Die Anzeige von erhöhtem Infektionsrisiko ist kein Grund für eine Meldung unter den Notrufnummern 112 oder 110.

Das Bürgertelefon ist in der nächsten Woche ab Montag, 22.6.20 von 9 bis 12 Uhr besetzt. Die Zeiten werden regelmäßig an das jeweilige Aufkommen angepasst und im Internet aktualisiert. (Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke)


Update vom 18.6.2020 zu den Corona-Auswirkungen: kein neuer Fall - aber immer mehr genesen

Stand heute, Donnerstag, 18. Juni 2020, hat sich die Zahl der laborbestätigten Corona Infektionsfälle im Vergleich zu Mittwoch nicht geändert. So bleibt es bei 489 laborbestätigten COVID-19-Erkrankten im Kreis Minden-Lübb
ecke.

Genesen sind 486 Personen: 48 in Bad Oeynhausen, Espelkamp (35), Hille (34), Hüllhorst (29), Porta Westfalica (26), Minden (146), Lübbecke (48), Stemwede (52), Pr. Oldendorf (19), Rahden (23), Petershagen (26). (Text: Mirjana Lenz - Kreis Minden-Lübbecke)


Update vom 17.6.2020 zu den Corona-Auswirkungen: kein neuer Fall

Stand heute, Mittwoch, 17. Juni 2020, hat sich die Zahl der laborbestätigten Corona Infektionsfälle im Vergleich zu Dienstag nicht geändert. So bleibt es bei 489 laborbestätigten COVID-19-Erkrankten im Kreis Minden-Lübb
ecke.

Genesen sind 479 Personen: 48 in Bad Oeynhausen, Espelkamp (35), Hille (32), Hüllhorst (29), Porta Westfalica (24), Minden (143), Lübbecke (48), Stemwede (52), Pr. Oldendorf (19), Rahden (23), Petershagen (26). (Text: Mirjana Lenz - Kreis Minden-Lübbecke)

 

Update vom 16.6.2020 zu den Corona-Auswirkungen: kein neuer Fall

Stand heute, Dienstag, 16. Juni 2020, hat sich die Zahl der laborbestätigten Corona Infektionsfälle im Vergleich zu Montag nicht geändert. So bleibt es bei 489 laborbestätigten COVID-19-Erkrankten im Kreis Minden-Lübb
ecke.

Genesen sind 473 Personen: 48 in Bad Oeynhausen, Espelkamp (35), Hille (32), Hüllhorst (29), Porta Westfalica (24), Minden (137), Lübbecke (48), Stemwede (52), Pr. Oldendorf (19), Rahden (23), Petershagen (26). (Text: Mirjana Lenz - Kreis Minden-Lübbecke)


Update vom 15.6.2020 zu den Corona-Auswirkungen: kein neuer Fall

Stand heute, Montag, 15. Juni 2020, hat sich die Zahl der laborbestätigten Corona Infektionsfälle im Vergleich zu Donnerstag nicht geändert. So bleibt es bei 489 laborbestätigten COVID-19-Erkrankten im Kreis Minden-Lübbecke.

Genesen sind 472 Personen: 48 in Bad Oeynhausen, Espelkamp (35), Hille (32), Hüllhorst (29), Porta Westfalica (24), Minden (136), Lübbecke (48), Stemwede (52), Pr. Oldendorf (19), Rahden (23), Petershagen (26).


Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell fünf Covid 19-Patienten behandelt, davon einer beatmet auf der Intensivstation. Insgesamt werden unverändert zwei Patienten nach Covid-19-Erkankung im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, behandelt.

Zwölfter Todesfall

Leider gab es am vergangenen Wochenende einen weiteren Todesfall im Mühlenkreis. Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit Corona Gestorbenen auf 12. Eine 89-jährige Mindenerin aus dem Haus Morgenglanz, die zu den positiv Getesteten gehörte, ist verstorben. Landrat Dr. Ralf Niermann spricht den Angehörigen sein Beileid aus. (Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke)


Update vom 12.6.2020 zu den Corona-Auswirkungen: kein neuer Fall

Stand heute, Freitag, 12. Juni 2020, hat sich die Zahl der laborbestätigten Corona Infektionsfälle im Vergleich zu Donnerstag nicht geändert. So bleibt es bei 489 laborbestätigten COVID-19-Erkrankten im Kreis Minden-Lübbecke. Das gilt auch für die Zahl der Genesenen, die unverändert bei 469 Personen liegt.

Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell vier Covid 19-Patienten behandelt, davon einer beatmet auf der Intensivstation.

Insgesamt werden noch zwei Patienten nach Covid-19-Erkankung im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, behandelt: Ein Patient auf der Intensivstation und ein Patient auf der Normalstation.

 

Update vom 11.6.2020 zu den Corona-Auswirkungen: kein neuer Fall

Stand heute, Donnerstag, 11. Juni 2020, hat sich die Zahl der laborbestätigten Corona Infektionsfälle im Vergleich zu Mittwoch nicht geändert. So bleibt es bei 489 laborbestätigten COVID-19-Erkrankten im Kreis Minden-Lübb
ecke.

Genesen sind 469 Personen: 48 in Bad Oeynhausen, Espelkamp (35), Hille (32), Hüllhorst (29), Porta Westfalica (23), Minden (134), Lübbecke (48), Stemwede (52), Pr. Oldendorf (19), Rahden (23), Petershagen (26).

Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell vier Covid 19-Patienten behandelt, davon einer beatmet auf der Intensivstation.

Insgesamt werden noch zwei Patienten nach Covid-19-Erkankung im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, behandelt: Ein Patient auf der Intensivstation und ein Patient auf der Normalstation. (Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke)


Update vom 10.6.2020 zu den Corona-Auswirkungen: kein neuer Fall

Stand heute, Mittwoch, 10. Juni 2020, hat sich die Zahl der laborbestätigten Corona Infektionsfälle im Vergleich zu Montag nicht geändert. So bleibt es bei 489 laborbestätigten COVID-19-Erkrankten im Kreis Minden-Lübb
ecke.

Korrektur:
In der vergangenen Woche wurde ein nicht als positiv SARS-CoV-2 getesteter Nachweis fälschlicherweise unter laborbestätigte Fälle in Minden gelistet. Dieser Fall wurde an diesem Mittwoch in der Meldesoftware gelöscht. Deshalb reduziert sich die Gesamtzahl der labordiagnostisch nachgewiesenen Fälle von 490 auf 489.

Genesen sind 467 Personen: 48 in Bad Oeynhausen, Espelkamp (35), Hille (30), Hüllhorst (29), Porta Westfalica (23), Minden (134), Lübbecke (48), Stemwede (52), Pr. Oldendorf (19), Rahden (23), Petershagen (26).

Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell fünf Covid 19-Patienten behandelt, davon zwei auf der Intensivstation, eine Person muss beatmet werden.

Zwei Patienten werden nach COVID-19-Erkrankung im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, behandelt. Ein Patient befindet sich auf der Intensivstation, ein Patient wird auf der Normalstation behandelt. (Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke)


Update vom 9.6.2020 zu den Corona-Auswirkungen: kein neuer Fall

Stand heute, Dienstag, 9. Juni 2020, hat sich die Zahl der laborbestätigten Corona Infektionsfälle im Vergleich zu Montag nicht geändert. So bleibt es bei 490 laborbestätigten COVID-19-Erkrankten im Kreis Minden-Lübb
ecke.

Keine Veränderung auch bei der Zahl der Genesenen: Es bleibt bei 466 Menschen, die COVID-19 überstanden haben und als gesund gelten.


Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell fünf Covid 19-Patienten behandelt, davon zwei auf der Intensivstation, eine Person muss beatmet werden.

Drei Patienten werden nach COVID-19-Erkrankung im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, behandelt. Ein Patient befindet sich auf der Intensivstation, zwei Patienten werden auf der Normalstation behandelt. (Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke)


Update vom 8.6.2020 zu den Corona-Auswirkungen: mehr Genesene

Stand heute, Montag, 8. Juni 2020, hat sich die Zahl der laborbestätigten Corona Infektionsfälle im Vergleich zu Freitag nicht geändert. So bleibt es bei 490 laborbestätigten COVID-19-Erkrankten im Kreis Minden-Lübb
ecke.

Genesen sind 466 Personen: 48 in Bad Oeynhausen, Espelkamp (35), Hille (30), Hüllhorst (29), Porta Westfalica (23), Minden (133), Lübbecke (48), Stemwede (52), Pr. Oldendorf (19), Rahden (23), Petershagen (26).


Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell vier Covid 19-Patienten behandelt, davon zwei auf der Intensivstation, eine Person muss beatmet werden.

Drei Patienten werden nach COVID-19-Erkrankung im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, behandelt. Ein Patient befindet sich auf der Intensivstation, zwei Patienten werden auf der Normalstation behandelt. (Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke)


Update vom 5.6.2020 zu den Corona-Auswirkungen: ein neuer Fall - ein neuer Todesfall

Aktuell (Stand heute, Freitag, 5. Juni 2020) gibt es nach der geänderten Zählweise (siehe oben) nunmehr 490 laborbestätigte COVID-19-Erkrankte im Kreis Minden-Lübbecke: Stadt Bad Oeynhausen (48), Gemeinde Hille (34), Gemeinde Stemwede (52), Stadt Minden (149), Porta Westfalica (27) Lübbecke (48), Espelkamp (35), Pr. Oldendorf (19), Stadt Rahden (23), Stadt Petershagen (26), Gemeinde Hüllhorst (29

An der Zahl von 458 genesenen Personen hat sich im Vergleich zu Donnerstag nichts geändert.

Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell vier Covid 19-Patienten behandelt, davon zwei auf der Intensivstation, eine Person muss beatmet werden.

Drei Patienten werden nach COVID-19-Erkrankung im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, behandelt. Ein Patient befindet sich auf der Intensivstation, zwei Patienten werden auf der Normalstation behandelt.

Ein weiterer Todesfall

Leider gibt es einen weiteren Todesfall im Kreisgebiet; damit ist der Zahl der im Zusammenhang mit Corona Gestorbenen auf elf Menschen gestiegen. Eine 91-jährige Bewohnerin aus dem Haus Morgenglanz, die zu den positiv Getesteten gehörte, ist gestern verstorben. Landrat Dr. Ralf Niermann spricht den Angehörigen sein Beileid aus.

Zur Gesamtsituation erklärt er: „Vorsicht im Umgang und Abstand halten wird auch in den kommenden Wochen und Monaten sehr wichtig bleiben. Die Pandemie bleibt sehr gefährlich, zumal man andere Menschen auch anstecken kann, ohne selbst Symptome zu haben.“ (Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke)

 

Update vom 4.6.2020 zu den Corona-Auswirkungen: drei neue Fälle

Aktuell (Stand heute, Donnerstag, 4. Juni 2020) gibt es nach der geänderten Zählweise (siehe oben) nunmehr 489 laborbestätigte COVID-19-Erkrankte im Kreis Minden-Lübbecke: Stadt Bad Oeynhausen (48), Gemeinde Hille (34), Gemeinde Stemwede (52), Stadt Minden (148), Porta Westfalica (27) Lübbecke (48), Espelkamp (35), Pr. Oldendorf (19), Stadt Rahden (23), Stadt Petershagen (26), Gemeinde Hüllhorst (29
)

Genesen sind 458 Personen: 48 in Bad Oeynhausen, Espelkamp (35), Hille (30), Hüllhorst (29), Porta Westfalica (23), Minden (125), Lübbecke (48), Stemwede (52), Pr. Oldendorf (19), Rahden (23), Petershagen (26).

Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell drei Covid 19-Patienten behandelt, davon zwei auf der Intensivstation, eine Person muss beatmet werden.

Drei Patienten werden nach COVID-19-Erkrankung im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, behandelt. Ein Patient befindet sich auf der Intensivstation, zwei Patienten werden auf der Normalstation behandelt. (Text: Mirjana Lenz - Kreis Minden-Lübbecke)

 

Update vom 3.6.2020 zu den Corona-Auswirkungen: mehr Genesene

Stand heute, Mittwoch, 3. Juni 2020, hat sich die Zahl der laborbestätigten Corona-Infektionsfälle im Vergleich zum Vortag (Freitag) nicht geändert. So bleibt es bei 486 laborbestätigten COVID-19-Erkrankten im Kreis Minden-Lübb
ecke.

Genesen sind 452 Personen: 47 in Bad Oeynhausen, Espelkamp (35), Hille (30), Hüllhorst (29), Porta Westfalica (23), Minden (120), Lübbecke (48), Stemwede (52), Pr. Oldendorf (19), Rahden (23), Petershagen (26).


Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell drei Covid 19-Patienten behandelt, davon zwei auf der Intensivstation, eine Person muss beatmet werden. Drei Patienten werden nach COVID-19-Erkrankung im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, behandelt. Ein Patient befindet sich auf der Intensivstation, zwei Patienten werden auf der Normalstation behandelt. (Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke)


Update vom 2.6.2020 zu den Corona-Auswirkungen: mehr Genesene

Stand heute, Dienstag, 2. Juni 2020, hat sich die Zahl der laborbestätigten Corona-Infektionsfälle im Vergleich zum Vortag (Freitag) nicht geändert. So bleibt es bei 486 laborbestätigten COVID-19-Erkrankten im Kreis Minden-Lübb
ecke.

Genesen sind 448 Personen: 46 in Bad Oeynhausen, Espelkamp (35), Hille (30), Hüllhorst (29), Porta Westfalica (23), Minden (118), Lübbecke (47), Stemwede (52), Pr. Oldendorf (19), Rahden (23), Petershagen (26).

Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell zwei Covid 19-Patienten behandelt, davon einer beatmet auf der Intensivstation. Drei Covid-19 Patienten werden im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, versorgt, zwei dav
on auf der Intensivstation. (Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke.

Nach diesen Zahlen sind derzeit insgesamt sechs Kommunen im Mühlenkreis frei von Corona.


Update vom 30.5.2020 zu den Corona-Auswirkungen: keine Veränderung

Stand heute, Samstag, 30. Mai 2020, hat sich die Zahl der laborbestätigten Corona-Infektionsfälle im Vergleich zum Vortag (Freitag) nicht geändert. So bleibt es bei 486 laborbestätigten COVID-19-Erkrankten im Kreis Minden-Lübbecke.


Das gilt auch für die Zahl der Genesenen, die unverändert bei 446 Personen liegt.


Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell drei Covid 19-Patienten behandelt, davon einer beatmet auf der Intensivstation. Drei Covid-19 Patienten werden im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, versorgt, zwei davon auf der Intensivstation. (Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke)

 

Update vom 29.5.2020 zu den Corona-Auswirkungen: kein neuer Infektionsfall - ein weiterer Todesfall

Stand heute, Freitag, 29. Mai 2020, hat sich die Zahl der laborbestätigten Corona-Infektionsfälle im Vergleich zum Vortag (Donnerstag) nicht geändert. So bleibt es bei 486 laborbestätigten COVID-19-Erkrankten im Kreis Minden-Lübbecke.

Genesen sind 446 Personen: 46 in Bad Oeynhausen, Espelkamp (35), Hille (30), Hüllhorst (27), Porta Westfalica (23), Minden (118), Lübbecke (47), Stemwede (52), Pr. Oldendorf (19), Rahden (23), Petershagen (26)

Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell drei Covid 19-Patienten behandelt, davon einer beatmet auf der Intensivstation. Drei Covid-19 Patienten werden im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, versorgt, zwei davon auf der Intensivstation.

73-jähriger Bewohner aus dem Haus Morgenglanz verstorben

Leider gibt es einen weiteren Todesfall im Kreisgebiet. Ein 73-jähriger Bewohner aus dem Haus Morgenglanz, der zu den positiv Getesteten gehörte, ist verstorben. Landrat Dr. Ralf Niermann spricht den Angehörigen sein Beileid aus. „Die immer wieder auch schweren Verläufe der Krankheit zeigen, dass wir uns noch für längere Zeit auf ein anderes Leben als vor der Pandemie einstellen müssen, damit wir unsere Mitmenschen und uns weiter schützen“, so Dr. Niermann. (Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke)

 

Update vom 28.5.2020 zu den Corona-Auswirkungen: drei neue Fälle

Aktuell (Stand heute, Donnerstag, 28. Mai 2020) gibt es nach der geänderten Zählweise (siehe oben) nunmehr 486 laborbestätigte COVID-19-Erkrankte im Kreis Minden-Lübbecke: Stadt Bad Oeynhausen (48), Gemeinde Hille (34), Gemeinde Stemwede (52), Stadt Minden (148), Porta Westfalica (24) Lübbecke (48), Espelkamp (35), Pr. Oldendorf (19), Stadt Rahden (23), Stadt Petershagen (26), Gemeinde Hüllhorst (29
)

Genesen sind 429 Personen: 45 in Bad Oeynhausen, Espelkamp (34), Hille (30), Hüllhorst (26), Porta Westfalica (21), Minden (108), Lübbecke (47), Stemwede (51), Pr. Oldendorf (19), Rahden (22), Petershagen (26)


Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell drei Covid 19-Patienten behandelt, davon einer beatmet auf der Intensivstation. Drei Covid-19 Patienten werden im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, versorgt, zwei davon auf der Intensivstation. (Text: Mirjana Lenz - Kreis Minden-Lübbecke)


Update vom 27.5.2020 zu den Corona-Auswirkungen: zwei neue Fälle

Aktuell (Stand heute, Mittwoch, 27. Mai 2020) gibt es nach der geänderten Zählweise (siehe oben) nunmehr 483 laborbestätigte COVID-19-Erkrankte im Kreis Minden-Lübbecke: Stadt Bad Oeynhausen (48), Gemeinde Hille (33), Gemeinde Stemwede (52), Stadt Minden (146), Porta Westfalica (24) Lübbecke (48), Espelkamp (35), Pr. Oldendorf (19), Stadt Rahden (23), Stadt Petershagen (26), Gemeinde Hüllhorst (29)

Genesen sind 425 Personen: 44 in Bad Oeynhausen, Espelkamp (34), Hille (30), Hüllhorst (26), Porta Westfalica (21), Minden (105), Lübbecke (47), Stemwede (51), Pr. Oldendorf (19), Rahden (22), Petershagen (26)


Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell drei Covid 19-Patienten behandelt, davon einer beatmet auf der Intensivstation. Drei Covid-19 Patienten werden im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, versorgt, zwei davon auf der Intensivstation. 

Ärztliche Versorgung in Minden und Herford: Corona-Zentren schließen

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Infektionszahlen werden die Corona- Behandlungszentren der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen Lippe (KVWL) in
Minden (am Johannes Wesling Klinikum) und Herford (Oststraße 23) geschlossen.
Der letzte Behandlungstag ist jeweils der 28. Mai 2020.

Die Notaufnahme des Johannes Wesling Klinikums Minden und die Notfallpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) sind weiterhin vor dem Mindener Uniklinikum zu finden. Die Notaufnahme ist rund um die Uhr erreichbar. Die Notfallpraxis der KVWL ist montags, dienstags und donnerstags von 18 bis 22 Uhr, mittwochs und freitags von 13 bis 22 Uhr sowie samstags und sonntags von 8 bis 22 Uhr geöffnet. (Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke)


Update vom 26.5.2020 zu den Corona-Auswirkungen: kein neuer Fall

Stand heute, Dienstag, 26. Mai 2020, hat sich die Zahl der laborbestätigten Corona-Infektionsfälle im Vergleich zum Vortag (Montag) nicht geändert. So bleibt es bei 481 laborbestätigten COVID-19-Erkrankten im Kreis Minden-Lübbecke
.

Genesen sind 422 Personen: 44 in Bad Oeynhausen, Espelkamp (34), Hille (30), Hüllhorst (25), Porta Westfalica (21), Minden (104), Lübbecke (47), Stemwede (51), Pr. Oldendorf (19), Rahden (22), Petershagen (25)


Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell vier Covid 19-Patienten behandelt, davon einer beatmet auf der Intensivstation. Drei Covid-19 Patienten werden im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, versorgt, zwei davon auf der Intensivstation. (Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke)

 

Update vom 25.5.2020 zu den Corona-Auswirkungen: kein neuer Fall

Stand heute, Montag, 25. Mai 2020, hat sich die Zahl der laborbestätigten Corona-Infektionsfälle im Vergleich zum Vortag (Sonntag)  nicht geändert. So bleibt es bei 481 laborbestätigten COVID-19-Erkrankten im Kreis Minden-Lübbecke

Genesen sind 419 Personen: 44 in Bad Oeynhausen, Espelkamp (34), Hille (30), Hüllhorst (24), Porta Westfalica (21), Minden (102), Lübbecke (47), Stemwede (51), Pr. Oldendorf (19), Rahden (22), Petershagen (25)


Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell vier Covid 19-Patienten behandelt, davon einer beatmet auf der Intensivstation. Drei Covid-19 Patienten werden im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, versorgt, zwei davon auf der Intensivstation. (Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke)

 

Update vom 24.5.2020 zu den Corona-Auswirkungen: 6 neue Fälle

Aktuell (Stand heute, Sonntag, 24. Mai 2020) gibt es nach der geänderten Zählweise (siehe oben) nunmehr 481 laborbestätigte COVID-19-Erkrankte im Kreis Minden-Lübbecke: Stadt Bad Oeynhausen (48), Gemeinde Hille (32), Gemeinde Stemwede (52), Stadt Minden (146), Porta Westfalica (24) Lübbecke (48), Espelkamp (35), Pr. Oldendorf (19), Stadt Rahden (23), Stadt Petershagen (26), Gemeinde Hüllhorst (28
)

Die Zahl der Genesenen hat sich nicht verändert und beträgt 418 Personen

Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell vier Covid 19-Patienten behandelt, davon einer beatmet auf der Intensivstation. Drei Covid-19 Patienten werden im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, versorgt, zwei davon auf der Intensivstation.
(Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke)


Update vom 23.5.2020 zu den Corona-Auswirkungen: 1 neuer Fall

Aktuell (Stand heute, Samstag, 23. Mai 2020) gibt es nach der geänderten Zählweise (siehe oben) nunmehr 475 laborbestätigte COVID-19-Erkrankte im Kreis Minden-Lübbecke: Stadt Bad Oeynhausen (48), Gemeinde Hille (32), Gemeinde Stemwede (52), Stadt Minden (140), Porta Westfalica (24) Lübbecke (48), Espelkamp (35), Pr. Oldendorf (19), Stadt Rahden (23), Stadt Petershagen (26), Gemeinde Hüllhorst (28)

Genesen sind 418 Personen: 44 in Bad Oeynhausen, Espelkamp (34), Hille (29), Hüllhorst (24), Porta Westfalica (21), Minden (102), Lübbecke (47), Stemwede (51), Pr. Oldendorf (19), Rahden (22), Petershagen (25)

Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell 5 Covid 19-Patienten behandelt, davon 1 beatmet auf der Intensivstation. Drei Covid-19 Patienten werden im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, versorgt, zwei davon auf der Intensivstation. (Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke)

 

Update vom 22.5.2020 zu den Corona-Auswirkungen: kein neuer Fall

Stand heute, Freitag, 22. Mai 2020, hat sich weder die Zahl der laborbestätigten Corona-Infektionsfälle noch die Zahl der Genesenen geändert. So bleibt es bei 474 laborbestätigten COVID-19-Erkrankten im Kreis Minden-Lübbecke; die Zahl der Genesenen stagniert weiter bei 417 Personen.

Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell 4 COVID 19-Patienten behandelt, davon 1 beatmet auf der Intensiv. Drei Covid-19 Patienten werden im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, versorgt, zwei davon auf der Intensivstation. (Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke)


Update vom 21.5.2020 zu den Corona-Auswirkungen: 1 neuer Fall

Aktuell (Stand heute, Donnerstag, 21. Mai 2020) gibt es nach der geänderten Zählweise (siehe oben) nunmehr 474 laborbestätigte COVID-19-Erkrankte im Kreis Minden-Lübbecke: Stadt Bad Oeynhausen (48), Gemeinde Hille (32), Gemeinde Stemwede (52), Stadt Minden (139), Porta Westfalica (24) Lübbecke (48), Espelkamp (35), Pr. Oldendorf (19), Stadt Rahden (23), Stadt Petershagen (26), Gemeinde Hüllhorst (28
)

Die Zahl der Genesenen hat sich nicht geändert und beträgt heute weiter 417.

Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell 3 COVID 19-Patienten behandelt, davon 1 beatmet auf der Intensiv. Drei Covid-19 Patienten werden im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, versorgt, zwei davon auf der Intensivstation. (Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke)


Update vom 20.5.2020 zu den Corona-Auswirkungen: 3 neue Fälle

Aktuell (Stand heute, Mittwoch, 20. Mai 2020) gibt es nach der geänderten Zählweise (siehe oben) nunmehr 473 laborbestätigte COVID-19-Erkrankte im Kreis Minden-Lübbecke: Stadt Bad Oeynhausen (48), Gemeinde Hille (32), Gemeinde Stemwede (52), Stadt Minden (138), Porta Westfalica (24) Lübbecke (48), Espelkamp (35), Pr. Oldendorf (19), Stadt Rahden (23), Stadt Petershagen (26), Gemeinde Hüllhorst (28)

Genesen sind 417 Personen: 44 in Bad Oeynhausen, Espelkamp (34), Hille (29), Hüllhorst (24), Porta Westfalica (21), Minden (101), Lübbecke (47), Stemwede (51), Pr. Oldendorf (19), Rahden (22), Petershagen (25)

Im Johannes Wesling Klinikum werden vier Patienten auf der Isolierstation behandelt, davon einer beatmet auf der Intensivstation. Drei Covid-19-Patienten sind im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, in Behandlung, zwei von ihnen befinden sich auf der Intensivstation.

Insgesamt 417 Personen, die sich in 14-tägiger Quarantäne befanden, konnten bisher vom Gesundheitsamt aus der Isolation entlassen werden. Sie gelten als gesund. (Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke)


Update vom 19.5.2020 zu den Corona-Auswirkungen: 1 neuer Fall

Aktuell (Stand heute, Dienstag, 19. Mai 2020) gibt es nach der geänderten Zählweise (siehe oben) nunmehr 470 laborbestätigte COVID-19-Erkrankte im Kreis Minden-Lübbecke: Stadt Bad Oeynhausen (48), Gemeinde Hille (32), Gemeinde Stemwede (52), Stadt Minden (136), Porta Westfalica (24) Lübbecke (48), Espelkamp (35), Pr. Oldendorf (19), Stadt Rahden (23), Stadt Petershagen (26), Gemeinde Hüllhorst (27)

Genesen sind 406 Personen: 44 in Bad Oeynhausen, Espelkamp (34), Hille (28), Hüllhorst (24), Porta Westfalica (21), Minden (98), Lübbecke (44), Stemwede (50), Pr. Oldendorf (18), Rahden (20), Petershagen (25)


Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell fünf Covid19-Patienten behandelt. Davon wird einer auf der Intensivstation beatmet. Drei Covid-19-Patienten sind im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, in Behandlung, zwei von ihnen befinden sich auf der Intensivstation.

Insgesamt 406 Personen, die sich in 14-tägiger Quarantäne befanden, konnten bisher vom Gesundheitsamt aus der Isolation entlassen werden. Sie gelten als gesund.

Ein neuer Todesfall

Leider gibt es einen weiteren Todesfall im Kreisgebiet. Es handelt sich um einen 83-jährigen Mann aus Stemwede, der heute Morgen außerhalb des Kreisgebietes verstorben ist. „Mein Beileid gilt der Familie und den Angehörigen des Verstorbenen“, sagt Landrat Dr. Ralf Niermann und betont weiter: „Dieser traurige Einzelfall zeigt, dass es noch länger eine wichtige gemeinsame Aufgabe von uns allen bleibt, besonders achtsam zu sein, um insbesondere unsere älteren oder gesundheitlich vorbelasteten Bürgerinnen und Bürger zu schützen.“ (Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke)


Update vom 18.5.2020 zu den Corona-Auswirkungen: keine Veränderung

Aktuell (Stand heute, Montag, 18. Mai 2020) gibt es nach der geänderten Zählweise (siehe oben) nunmehr 469 laborbestätigte COVID-19-Erkrankte im Kreis Minden-Lübbecke. Ihre Zahl hat sich somit gegenüber Sonntag nicht geändert.

Das gilt auch für die Zahl der Genesenen, die unverändert bei 404 Personen liegt.


Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell fünf Covid19-Patienten behandelt. Davon wird einer auf der Intensivstation beatmet. Drei Covid-19-Patienten sind im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, in Behandlung, zwei von ihnen befinden sich auf der Intensivstation.

Insgesamt 404 Personen, die sich in 14-tägiger Quarantäne befanden, konnten bisher vom Gesundheitsamt aus der Isolation entlassen werden. Sie gelten als gesund. (Text: Mirjana Lenz - Kreis Minden-Lübbecke)