• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Erste Testergebnisse liegen vor

Minden-Lübbecke -

Update des Kreises Minden-Lübbecke 13.05.2020: Erste Testergebnisse

Die Testung der Mitarbeitenden der Firma Westfleisch am Standort in Lübbecke sind weitgehend abgeschlossen. Einige wenige Ergebnisse von Mitarbeitenden, die nicht in der Produktion tätig sind, stehen noch aus. Letztlich wurden fast 900 Tests ausgewertet, sämtliche Tests waren negativ. „Mein Dank geht an alle Beteiligten, die hier mit erheblichem Aufwand in kürzester Zeit die Abstrichnahme organisiert und durchgeführt haben“, sagt Landrat Dr. Ralf Niermann. „Im Ergebnis sind wir alle erleichtert über das Testergebnis, das natürlich nur eine Momentaufnahme darstellt.“
(Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke)

11.05.2020: Kreis Minden-Lübbecke testet ab Montag umfangreich

Wie bereits angekündigt, werden in dieser Woche eine Reihe größerer Testreihen durchgeführt: An disem Montag beginnt die Testung der Mitarbeitenden des Schlachtbetriebs der Firma Westfleisch am Standort in Lübbecke. Hier werden vier Teams aus Ärzten und Helfern die Abstriche von 800 Mitarbeitenden nehmen in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt, dem Diagnose- und Behandlungszentrum und der Firma Westfleisch. Der Krisenstab ist hierzu außerdem mit der Bezirksregierung Detmold in Kontakt.

Am Dienstag werden die Mitarbeitenden im Haus Emmaus der Diakonie Stiftung Salem in Minden getestet, das sich neben dem Haus Morgenglanz befindet. Am Mittwoch werden die Bewohnerinnen und Bewohner im Haus Emmaus getestet, für das Haus Morgenglanz beginnt die Nachtestung. Hier gibt es aktuell keinen neuen Sachstand.

Ebenfalls in dieser Woche gibt es die Abschlusstestung an der Gollwitzer-Meier-Klinik in Bad Oeynhausen. Bisher habe die Nachtestungen hier keine weiteren positiven Fälle ergeben.

Insgesamt stehen also allein durch diese größeren Aktionen deutlich über 1000 zusätzliche Tests an. Welche weiteren Maßnahmen und Konsequenzen sich anschließen, kann erst entschieden werden, wenn die Ergebnisse feststehen. Der Krisenstab des Kreises ist mit allen betroffenen Einrichtungen in Kontakt und bereitet sich auf unterschiedliche Szenarien vor.
(Text: Janine Küchhold - Kreis Minden-Lübbecke)

Kurznachrichten

Anzeige
Werbe-Button Corona - Bleiben Sie gesund!

Service

Social