• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Behandlungszentren für Corona schließen

Herford/Minden-Lübbecke -

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Infektionszahlen werden die Corona-Behandlungszentren der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen Lippe (KVWL) in Minden (am Johannes Wesling Klinikum) und Herford (Oststraße 23) geschlossen. Der letzte Behandlungstag ist jeweils der 28. Mai 2020.

„In den vergangenen Wochen wurden in den Corona-Behandlungszentren in Herford und Minden viele Patienten diagnostiziert und behandelt. Für die gute und unkomplizierte Zusammenarbeit aller Beteiligten vor Ort möchte ich mich ganz herzlich bedanken“, sagt Dr. Hermann Lorenz, Leiter der KVWL-Bezirksstelle Minden. Nun sei es an der Zeit, zu einem neuen, regulären Praxisalltag zurückzukehren.

Die Notaufnahme des Johannes Wesling Klinikums Minden und die Notfallpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) sind weiterhin vor dem Mindener Uniklinikum zu finden. Die Notaufnahme ist rund um die Uhr erreichbar. Die Notfallpraxis der KVWL ist montags, dienstags und donnerstags von 18 bis 22 Uhr, mittwochs und freitags von 13 bis 22 Uhr sowie samstags und sonntags von 8 bis 22 Uhr geöffnet.

Öffnung der KVWL-Notfalldienstpraxis in Herford

Am 30. Mai 2020 wird auch die vorübergehend geschlossene KVWL-Notfalldienstpraxis am Klinikum Herford ihren Betrieb wieder aufnehmen. Patienten aus Herford und Umgebung, die außerhalb der regulären Sprechstundenzeiten einen Arzt benötigen, können sich an den allgemeinen Notfalldienst unter folgender Adresse wenden:

KVWL-Notfalldienstpraxis Herford
Klinikum Herford
Schwarzenmoorstr. 70
32049 Herford

Öffnungszeiten:

mo | di | do 18 bis 22 Uhr

mi | fr 13 bis 22 Uhr

sa | so | feiertags 8 bis 22 Uhr

(Text: Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe)

Kurznachrichten

Anzeige
Werbe-Button Corona - Bleiben Sie gesund!

Service

Social