• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Altenpflegeheim Haus Morgenglanz: 36 Corona-Positiv-Tests

Minden -

Update vom 15.5.2020: Testergebnisse in Haus Morgenglanz und Emmaus

Für die beiden Einrichtungen in Minden hat die Testung im Haus Morgenglanz ergeben, dass weitere 4 Mitarbeitende und 6 Bewohnerinnen und Bewohner positiv getestet wurden. Insgesamt sind dort also 17 Mitarbeitende und 19 Bewohner positiv getestet. Das Gesundheitsamt des Kreises hat entsprechende Maßnahmen angeordnet. Die nächste Testung im Haus Morgenglanz wird nach bisheriger Planung am 20.5.2020 sein.

Im benachbarten Haus Emmaus waren alle Testergebnisse negativ. (Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke)

Update vom 8.5.2020 zur Infektionssituation im Altenpflegeheim Haus Morgenglanz

Im Altenpflegeheim Haus Morgenglanz sind inzwischen alle Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Mitarbeitenden getestet worden. Alle weiteren Testergebnisse waren negativ. Eine erneute umfassende Testung ist für den 13. Mai 2020vorgesehen, da im Rahmen der bisher bekannten Corona-Krankheitsverläufe weitere Erkrankungen nicht ausgeschlossen werden können. (Text: Janine Küchhold - Kreis Minden-Lübbecke)

7. Mai 2020: 26 Corona-Positiv-Tests im Altenpflegeheim Haus Morgenglanz

Im Altenpflegeheim Haus Morgenglanz in Minden sind aktuell 13 Bewohnerinnen und Bewohner sowie 13 Mitarbeitende positiv getestet worden, weitere Testergebnisse stehen noch aus. Das Gesundheitsamt des Kreises hat bereits eine Reihe von Maßnahmen angeordnet, die zurzeit von der Einrichtung umgesetzt werden. Bereits gestern hatte das Gesundheitsamt angeordnet, dass alle Mitarbeitenden und Bewohner des Hauses getestet werden. Wenn alle Ergebnisse der Testungen vorliegen, wird das Gesundheitsamt soweit erforderlich, weitere Maßnahmen in die Wege leiten.

Der Krisenstab stellt sich darauf ein, dass die Zahl der behandlungsbedürftigen Bewohner steigen wird. Ausbrüche dieser Art binden auch in der medizinischen Versorgung immer wieder erhöhte Kapazitäten. „Dieser neue Ausbruch zeigt, dass wir überhaupt nicht glauben sollten, dass wir das Virus im Griff haben. Es ist weiter aktiv, und gerade angesichts der vielen Lockerungen können wir nur weiter an alle Bürgerinnen und Bürger appellieren, sich nach wie vor an die Abstands- und Hygieneregeln zu halten und persönliche Kontakte so weit wie möglich einzuschränken“, sagt Landrat Dr. Ralf Niermann.
(Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke)

Kurznachrichten

Anzeige
Werbe-Button Corona - Bleiben Sie gesund!

Service

Social