• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Die Polizei berichtet

Minden-Lübbecke -

Minden: Geplanter Überfall auf Markt-Mitarbeiter scheitert

Ein mit einer Pistole bewaffneter Mann ist am späten Montagabend an einer Nebentür eines Einkaufsmarktes an der Lübbecker Straße in Dützen aufgetaucht. Der Unbekannte hatte offenbar vor, die Angestellten beim Verlassen des Marktes zum Geschäftsschluss zu überfallen. Doch soweit kam es nicht. Als ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes auftauchte, verschwand der circa 20 bis 30 Jahre alte und etwa 1,80 Meter große Mann, ohne ein Wort gesprochen zu haben. Die Angestellten bekamen von den Geschehnissen nichts mit. Sie hielten sich zu dieser Zeit noch im Gebäude auf.

Der Unbekannte hatte sich eine Kapuze über den Kopf gezogen und trug Handschuhe, als er um kurz nach 22 Uhr plötzlich hinter einem Container auftauchte. Zwar verfolgte der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes den Unbekannten noch bis zur Dützer Dorfstraße, verlor jedoch den Kontakt zu dem Flüchtigen. Eine Fahndung der anschließend alarmierten Polizei brachte in der Dunkelheit keinen Erfolg.

Daher suchen die Ermittler Zeugen, denen der Unbekannte aufgefallen ist. Möglicherweise benutzte er zu seiner Flucht ein in der Nähe abgestelltes Fahrzeug oder ein Fahrrad. Hinweise werden erbeten unter Telefon (0571) 88660.

 

Minden: Schneller Fahndungserfolg für die Polizei

Einen schnellen Fahndungserfolg konnte die Polizei in Minden bei der Suche nach zwei Dieben in der Nacht zu Dienstag verbuchen. Zwei Männer waren von der Friedrich-Wilhelm-Straße zu Fuß geflüchtet, nachdem sie versucht hatten, an einem abgestellten Auto die Reifen abzumontieren. Bereits wenig später konnten die Gesuchten, zwei 17 und 19 Jahre alte Männer aus dem Landkreis Schaumburg, von den Einsatzkräften in Tatortnähe festgenommen werden.

Wie sich anschließend herausstellte, hatte das Duo bereits mithilfe eines Wagenhebers einen nahe einer Tankstelle stehenden, abgemeldeten älteren VW Golf angehoben. Als die Verdächtigen gerade einen Reifen lösen wollten, wurden sie von einem Anwohner bemerkt. Der verfolgte die beiden Flüchtigen zunächst, verlor das Duo jedoch wenig später aus den Augen.

Nach anfänglichem Leugnen gab einer der mutmaßlichen Diebe zu, dass man in der Nacht gemeinsam mit einem Pkw nach Minden gefahren sei. Mit zwei Wagenheber habe man dann den Reifendiebstahl verüben wollen. Gegen die jungen Männer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Später wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt.
(Text: Polizei)