• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Tubist-Virtuose Andreas Hofmeir in Barre‘s Brauwelt

Lübbecke -

Hofmeir - Preuß-Niemeyer
Der Tubist Andreas Hofmeir und Konzertpianistin Almut Preuß-Niemeyer gestalten ein Konzert in Barre's Brauwelt. Fotos Andreas Hofmeir und Almut Preuß-Niemeyer: Pro Musica Musikschule Lübbecke

Unter dem Titel „Tiefe Töne - hohe Kunst“ gastiert mit dem Tubisten Andreas Hofmeir einer der besten und vielseitigsten Instrumentalisten der Gegenwart auf Einladung von der Lübbecker Musikschule Pro Musica in Lübbecke: der Tubist Andreas Hofmeir.

Andreas Hofmeir ist ein Grenzgänger zwischen verschiedenen Genres: Der 39-Jährige ist Professor am Mozarteum Salzburg, war Gründungsmitglied und Tubist der bayerischen Kult-Band LaBrassBanda und erhielt sowohl als klassischer Tubist als auch als Kabarettist zahlreiche Auszeichnungen. Als erster Tubist gewann er 2005 den Deutschen Musikwettbewerb. Als „Instrumentalist des Jahres“ zeichnete ihn die Jury des ECHO Klassik 2013 aus und vergab damit einen der wichtigsten Musikpreise Europas erstmals an einen Tubisten! Andreas Hofmeir gibt sein Konzert am

Sonntag, 22. März 2020
ab 18 Uhr
im gemütlich-urigen Ambiente von Barre’s Brauwelt, Berliner Str. 121 in Lübbecke.
Eintrittskarten gibt‘s im Büro der Musikschule Lübbecke in der Gerichtsstr.5, Telefon 05741-90128, E-Mail obermeier@pro-musica-lk.de sowie in Barre’s Brauwelt, Telefon 05741-2304950.

Anzeige

Hofmeir war Stipendiat der Orchesterakademien der Berliner und der Münchner Philharmoniker und spielte u.a. mit den Wiener Philharmonikern, dem Gewandhausorchester Leipzig und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Nun kommt er gemeinsam mit der Konzertpianistin Almut Preuß-Niemeyer, die seit 2011 als Dozentin bei Pro Musica tätig ist, nach Lübbecke.

Auf dem Programm stehen neben originalen Solowerken für Tuba auch Bearbeitungen von Konzerten wie die Telemann-Sonate für Flöte, die Hornsonate von Beethoven sowie eine Carmen-Fantasie. In seinem Crossover-Programm wird er das Publikum zum Staunen und Lachen bringen. Dafür sorgen seine verblüffende Virtuosität und  einzigartigen humoristischen Anekdoten.

Unterstützt werden dieses Konzert sowie ein Workshop für Nachwuchsbläser (bereits ausgebucht) von der Allianz Mühlnikel. Der Einlass ist ab 17.00, da das Team von Barre‘s Brauwelt Getränke und Speisen bereithält.
(Text: Martin Obermeier – Pro Musica Musikschule Lübbecke)

Kurznachrichten

Anzeige
Werbe-Button Glenn-Miller-Orchestra
Anzeige
Werbe-Button Paulis - Däniken

Service

Social