• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Erst zum Instrumententest und dann ins Freibad

Pr. Oldendorf -

Instrumententest
Till spielt selbst in der YoungsterBand mit und leitet Lennox an - Lennox’ Mutter Nadine freut es. 

Welches Instrument passt zu mir? Soll es eine Tuba, ein Tenorhorn, eine Posaune oder wesentlich kleiner eine Trompete sein? Oder vielleicht doch ein Holzblasinstrument wie z.b. eine Klarinette, ein Saxophon oder eine Flöte? Oder möchte ich lieber Schlagzeug spielen? Vielleicht auch Gitarre, Geige oder Cello? 

Diese Frage wollten sich einige Kinder mit ihren Eltern sowie auch einige erwachsene Musikinteressierte am Samstag trotz großer Hitze im Haus des Gastes in Pr. Oldendorf-Bad Holzhausen selbst beantworten, denn hierhin hatten die Musikschule Preußisch Oldendorf und das Blasorchester Bad Holzhausen zu einer umfangreichen Instrumentenvorstellung eingeladen. 

Zunächst konnte man erst einmal die Blasinstrumente in der Gruppe hören. So spielte die Youngster-Band des Blasorchesters Bad Holzhausen drei Musikstücke, und deren Leiterin Britta Rohlfing präsentierte alle Blechblas- sowie Holzblasinstrumente dem Publikum. 

Flöte
Sascha Müller probiert die Flöte nach Anleitung durch Musiklehrerin Andrea Bökenheide aus. Aylin Kochmann spielt schon seit ein paar Jahren Flöte und inzwischen auch in der YoungsterBand des Blasorchesters Bad Holzhausen.

Danach stellte die Musikschule unter Leitung von Anja Vehling die Streich- und Saiteninstrumente vor. Violinen- und Celloschüler spielten - teilweise von Ihren Musiklehrerinnen Frau Penner und Frau Feraru begleitet - auch zum Klavier. Abschließend traten zwei Gitarrenschüler aus der AG in der Sekundarschule gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Hespe auf. 

Nach dieser Gruppenvorstellung konnten alle Instrumente in verschiedenen Räumen im Haus des Gastes in Bad Holzhausen intensiv ausprobiert werden. Dieses Angebot nutzten die vielen Zuhörer reichlich, und man konnte bereits einige Naturtalente entdecken. Manche Kinder hatten eine solche Ausdauer, dass sie nach der Instrumentenvorstellung sicherlich eine Abkühlung im Freibad nötig hatten! 

Die Musikschule Preußisch Oldendorf und das Blasorchester Bad Holzhausen freuten sich über die trotz der Hitze gute Resonanz und konnten neue Kontakte zu diversen interessierten Musikern oder auch zukünftigen Musikschülern knüpfen. 

Wer diese Vorstellung verpasst hat, kann sich jederzeit gerne beim Blasorchester oder der Musikschule melden, um z.B. eine Schnupperstunde zu vereinbaren oder sich einmal eine Probe anzuschauen. Beide Vereine freuen uns über jeden, der Interesse hat, sie und ihre Arbeit kennenzulernen! 

Für weitere Informationen stehen die Vereine gerne zur Verfügung – zu erreichen per E-Mail an stemwede@gmail.com (Britta Rohlfing, Dirigentin Blasorchester Bad Holzhausen) und info@pro-musikschule.de (Anja Vehling, Schulleiterin).
(Text: Mathias Böhme / Fotos: Blasorchester Bad Holzhausen und Musikschule Preußisch Oldendorf)

Saxophon
Vielleicht ein Kandidat fürs Altsaxophon? Ein bisschen Hilfe kann der "junge Mann" ja noch gebrauchen - und Mama hilft gern. 

Kurznachrichten

Anzeige
Werbe-Button Corona - Bleiben Sie gesund!

Service

Social