• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Wir sagen Ja zu Europa

Lübbecke -

Ein breites Bündnis junger Leute hat sich am Mittwochabend auf dem Burgmannshof getroffen, um zu zeigen: Wir gehören zu dem Bündnis für Toleranz, wir wollen uns für Europa engagieren. Angeregte Gespräche – auch mit der Initiative „Stockhausen für Europa“ zeigen die große Bereitschaft, an der parteiübergreifenden Versammlung teilzunehmen.

15. März
um 17.00 Uhr
auf dem Lübbecker Marktplatz

Breite Unterstützung für die Kundgebung am 15. März um 17.00 Uhr auf dem Lübbecker Marktplatz

Die jüngsten Teilnehmer gehörten zu den Pfadfindern St. Johannes Lübbecke.

„Bei uns Pfadfindern achten die Großen auf die Kleinen, denn nur gemeinsam können wir etwas erreichen. So ähnlich sehen wir die Europäische Union im Hinblick auf die Solidarität der Länder zueinander. Auch wenn die reichen Länder den armen aushelfen müssen.... Es ist nichts wertvoller und schützenswerter als der Frieden!", so Dominik Schling.

Niklas Droste vom CVJM Lübbecke sagte: „Das Thema ‚Lübbecke sagt Ja zu Europa‘ ist genau unser Thema. Der CVJM, oder englisch YMCA wird im August dieses Jahres ausgerichtet vom YMCA Europe mit einer Großveranstaltung in London sein 175jähriges Bestehen feiern. Viele Ortsvereine weltweit sind mit anderen Vereinen partnerschaftlich verbunden, so der CVJM Lübbecke z. B. mit dem YMCA Bo New Site in Sierra Leone in Westafrika. Wenn auf dem Marktplatz, also sozusagen vor unserer Haustür eine solche Kundgebung stattfindet, müssen wir natürlich dabei sein.“

„Wir möchten ein Zeichen setzen, damit unser hart erkämpftes Europa nicht wegen nationalistischer Tendenzen aufs Spiel gesetzt wird. Wir brauchen ein soziales Europa“, so Leon Oldemeier von der Stadtschule Lübbecke.

Für das Wittekind-Gymnasium äußerte sich Emilia Blaue: „Wir haben als Europaschule einen regen Austausch mit Partnerschulen in ganz Europa. Europa ist wichtig. Junge Menschen, die Politik gestalten wollen, müssen sich engagieren.“

„Jeder Mensch ist gleich viel wert. Niemand sollte aus der Gesellschaft ausgeschlossen werden. Wir wollen uns für den Zusammenhalt in Lübbecke und in Europa engagieren“, so Sara Sophie Dullweber vom Berufskolleg Lübbecke.

Auch aus Nachbarkommunen kommt Unterstützung für die Kundgebung: „Ich bin multikulturell groß geworden, bin in einem Europa ohne Grenzen viel gereist und habe das immer als Bereicherung erfahren“, sagt Sina Kölling aus Hüllhorst.
(Foto und Text: Michael Hafner)

Kurznachrichten

Service

Social