• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Unglaublich: Müll einfach am Straßenrand entsorgt

Porta Westfalica -

Bei den Materialien dürfte es sich nach Einschätzung der Beamten um Baumaterial handeln, das zur Dämmung von Gebäuden benutzt wird.

Im Sprengelweg nahe der Straße "Papensgrund" fanden die Einsatzkräfte unter anderem Teerpappe, Kanthölzer, Klebstoff und Holzverschalungen vor.

Am Samstag wurde die Polizei zu zwei Umweltverschmutzungen nach Porta Westfalica gerufen. Unbekannte hatten zwischen Möllbergen und Veltheim am Straßenrand große Mengen an Müll entsorgt.

Als die Polizeibeamten am Samstagmorgen in der Straße "Am Zuschlag" sowie im Feldweg "Sprengelweg" ankamen, stellten sie jeweils das Ausmaß einer erheblichen Umweltverschmutzung fest. Diese wurde durch Unbekannte nach aktuellem Ermittlungstand in der Zeit von Freitag, 22 Uhr bis Samstag, 7.50 Uhr verursacht.

Diese wurde durch Unbekannte nach aktuellem Ermittlungstand in der Zeit von Freitag, 22 Uhr bis Samstag, 7.50 Uhr verursacht.

Im Sprengelweg nahe der Straße "Papensgrund" fanden die Einsatzkräfte unter anderem Teerpappe, Kanthölzer, Klebstoff und Holzverschalungen vor. Außerdem befanden sich vor Ort zahlreiche weiße Styroporkügelchen. Diese Kügelchen fand man auch in der Straße "Am Zuschlag" in großen graublauen Säcken mit dem Aufdruck "Rigibead".

Da es sich an beiden Fundorten mitunter um identische Materialen handelt und die Fundorte nur wenige Meter voneinander entfernt liegen, gehen die Ermittler derzeit von einem Zusammenhang der Taten aus. Bei den Materialien dürfte es sich nach Einschätzung der Beamten um übriggebliebenes oder altes Baumaterial handeln, welches unter anderem zur Dämmung von Gebäuden benutzt wird.
(Foto und Text: Polizei)

Kurznachrichten

Anzeige
Werbe-Button Weitkamp

Service

Social