• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Modernes Cross-Over auf höchstem Niveau

Espelkamp -

Volker Hartung
Unter Chefdirigent Volker Hartung lässt die Junge Philharmonie Köln Musik zur Sprache der Seele werden. Foto: JPK Musik-Archiv

Nach dem großen Erfolg im Frühjahr 2016 ist die Junge Philharmonie Köln nun wieder in Espelkamp zu Gast. Unter dem Titel »Die magische Nacht der 1000 Klänge« präsentieren die jungen Musiker an diesem 

Sonntag, 31. März 2019
ab 18:00 Uhr 
im 
Neuen Theater 

unter der Leitung ihres Chefdirigenten Volker Hartung ein Programm, mit dem das internationale Ensemble seit vielen Jahren jenseits aller Schubladen das Publikum begeistert. 

Hartung selbst bezeichnet das Projekt »GALARY« als ein »unglaublich interessantes Konzept, das sowohl ernste Musik als auch Unterhaltungsmusik auf höchstem Niveau präsentiert, besser gesagt – es ist Modernes Crossover. Es groovt, mal in Classic, mal in Sympho-Jazz, dann in Tango… das alles macht dieses Ensemble zu einem Unikat, das seine Musik zur Sprache der Seele werden lässt.« Neben klassischen Highlights wie z.B. den »Zigeunerweisen« von Pablo de SARASATE, dem  Russischen Tanz aus dem Ballett »Schwanensee« von Peter TSCHAIKOWSKI und dem herrlichen Violinkonzert »Introduktion und Rondo Capriccioso« von Camille SAINT-SAËNS werden im Konzert in Espelkamp 2019 auch Meisterwerke der Pop-Musik u.a. von John LENNON/Paul McCARTNEY, Stevie WONDER, den BEE GEES und Benny GOODMAN dank der hochbegabten und jungen Virtuosen des Orchesters erklingen. Humorvolle, unterhaltsame und unvergessliche Momente erwarten die Besucher im Cross-Over-Konzert in Espelkamp.

Junge Philharmonie Köln
Seit über 30 Jahren präsentiert die Junge Philharmonie Köln ihrem Publikum heitere und zugleich ergreifende Programme aus dem reichen Repertoire der populären Klassik und Romantik. Foto: JPK Musik-Archiv

Mitglieder der Jungen Philharmonie Köln sind besonders begabte junge Absolventen musikalischer Ausbildungsstätten im Raum Köln sowie Preisträger internationaler Wettbewerbe. Unzählige Orchestermusiker und Solisten haben in der Jungen Philharmonie Köln entscheidende Impulse für ihre spätere Laufbahn erhalten, was dem Orchester den Ruf der »Solistenschmiede« eingebracht hat. Weltweit spielen auf den besten Positionen der renommierten internationalen Sinfonieorchester heute Musiker, die ihre künstlerische Entwicklung der Mitwirkung in der Jungen Philharmonie Köln verdanken. 

Eintrittskarten für das Sinfoniekonzert sind noch erhältlich in den Vorverkaufsstellen der Geschäftsstelle des Volksbildungswerks Espelkamp e.V., Kulturbüro im Bürgerhaus, Wilhelm-Kern-Platz 14, Telefon 05772-562-161 oder – 185 und – 255 sowie in der Geschäftsstelle der Neuen Westfälischen, Lange Straße 33, Lübbecke, Telefon 05741-40000, im Reisebüro Durnio in Rahden, Steinstraße 4, Telefon 05771-91110 oder online unter www.theater-espelkamp.de. Das Theater und die Abendkasse öffnen um 19:00 Uhr.
(Text: Gabriele Kopp – Volksbildungswerk Espelkamp)

Kurznachrichten

Service

Social