• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Einblicke in die religiöse Vorstellungswelt der Germanen

Lübbecke -

Rudolf Simek hält seinen Vortrag am 21. Oktober 2018
Sie glaubten an die Existenz von Alben (Elfen), die sich heimtückisch auf die Brust eines schlafenden Menschen hocken, um ihm unangenehme Druckgefühle zu verschaffen. Und vor allem schlechte Träume! – Begriffe wie Albtraum (Alptraum) und Albdruck (Alpdruck) gründen in dieser alten Vorstellung.

Unsere heutigen Bezeichnungen mancher Wochentage verweisen auf ihre Gottheiten bzw. deren Namen. Und eine ihrer Göttinnen könnte möglicherweise Eingang in die Märchengestalt der Frau Holle gefunden haben.

Die religiöse Vorstellungswelt der so genannten Germanen hinterlässt bis auf den heutigen Tag unverkennbare Spuren in unserm Denken, Reden und Handeln – in unserer vom christlichen Glauben geprägten Kultur!

Interessierten Zuhörerinnen und Zuhörern diese Vorstellungswelt etwas näher zu bringen ist das Ziel eines Vortrags, den der österreichische Germanist, Mediävist und Skandinavist Rudolf Simek am

Sonntag, 21. Oktober 2018
um 15 Uhr
im Ev.-Luth. Gemeindezentrum Nettelstedt (Gabriel-Kirche – Am Kindergarten 3, Lübbecke) halten wird. Der Vortrag steht unter der Überschrift: „Religion und Christianisierung der Nordgermanen zur Wikingerzeit“!

Anzeige

In seinen Ausführungen wird der Referent – der übrigens auch katholischer Theologe ist – ebenfalls die Frage erörtern, wie das Christentum unter den germanischen Stämmen erfolgreich Fuß fassen konnte. Ein überaus vielschichtiger – und auch spannender – Prozess!

Rudolf Simek gilt – nicht nur, aber insbesondere auch diese Thematik betreffend – als einer der renommiertesten Vertreter seiner Zunft. Er erblickte 1954 im österreichischen Eisenstadt das Licht der Welt. Seit 1995 ist er „Professor für Ältere Germanistik mit Einschluss des Nordischen“ an der Universität Bonn.

Fernsehzuschauerinnen und -zuschauern ist er zudem bekannt aus zahlreichen TV-Dokumentationen, in denen er als  kompetenter Fachmann mitwirkt. So kommentiert er etwa auch in der bekannten ZDF-Reihe „Terra X“ historische Ereignisse und Entwicklungen. (Foto: privat)