• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Anti-Rassismus-Workshop im "Alten Amtsgericht"

Lübbecke -

Rassismus-Workshop
Unser Foto zeigt links Sarah Lutz (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lübbecke) und Sandra Thies (Einrichtungsleitung Jugendcafé OTé am ZOB). Foto: Jugendcafé "OTé am ZOB" - Sandra Thies mit Selbstauslöser

Die Fachstelle NRWeltoffen im Schulamt des Kreises Minden-Lübbecke bietet gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Lübbecke und dem JugendCafés "OTé am ZOB" einen Antirassismus-Workshop für junge Frauen ab 14 Jahren an. Der Workshop ist zweitägig und findet am

Samstag, 7. November 2020
von 9 Uhr bis 18 Uhr und am
Sonntag, 8. November 2020
von 9 Uhr bis 15 Uhr im „Alten Amtsgericht“ Lübbecke statt.

„Nicht nur die Taten des NSU oder des Amokläufers aus Hanau machen deutlich, dass Rassismus auch in der heutigen Zeit noch ein wichtiges Thema ist", begründet Sandra Thies, Leiterin des JugendCafés, die Idee für diesen Workshop und ergänzt: "Nach wie vor haben Schwarze und People of Colour immer wieder mit Alltagsrassismus zu kämpfen." Darum soll die zweitägige Veranstaltung ausreichend Raum geben, sich intensiv mit dem Thema auseinander zu setzen.

„Mit Daniel Kapteina vom Netzwerk NRWeltoffen des Kreises Minden-Lübbecke haben wir einen guten Kooperationspartner gefunden", freut sich Sarah Lutz, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lübbecke. „Durch seine Kontakte haben wir zwei qualifizierte Referentinnen gewinnen können, die uns an diesen beiden Tagen begleiten."

Sigrid Lorberg-Tamakloe aus Hannover, die unter anderem als Lehrtrainerin der Gewaltakademie Villigst tätig war und als Mit-Autorin ein Buch zum Thema "Rassismuskritische Arbeit mit Kindern" herausgegeben hat, und Sina Augustin aus Hamburg, die als Bildungsreferentin zum Thema "Rassismus und Sprache" arbeitet, werden mit viel Erfahrung einen Workshop entwerfen, der zur persönlichen Auseinandersetzung anregt und auch praktische Elemente bietet.

Die Teilnahme an diesem Workshop ist kostenlos, für die Verpflegung wird gesorgt. Die Hygieneregeln werden selbstverständlich eingehalten, ein Mund-Nasen-Schutz ist mitzubringen.

Da die Zahl der Teilnehmerinnen begrenzt ist, wird um eine vorherige Anmeldung gebeten - telefonisch, per WhatsApp oder über Instagram.

Sarah Lutz ist erreichbar unter 05741-276251 bzw. unter "mrs_equal", Sandra Thies unter 0151-29104080 bzw. "ote_am_zob".
(Text: Mirjana Lenz - Kreis Minden-Lübbecke)

Kurznachrichten

Anzeige
Werbe-Button Corona - Bleiben Sie gesund!

Service

Social