• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Zimmerei Birkemeyer feiert 25-jähriges Betriebsjubiläum

Pr. Oldendorf -

25 Jahre Zimmerei Birkemeyer
Mit 28 Jahren und einem Meisterbrief in der Hand gründete Ulrich Birkemeyer 1995 seinen Zimmerei-Betrieb und startete aus der Elternzeit heraus in die Selbstständigkeit. Aus den ersten Aktivitäten im kleinen Stil  ist mittlerweile ein über die Region hinaus bekanntes Unternehmen geworden, in dem der Wahl-Preußisch Oldendorfer 14  Mitarbeiter beschäftigt.

Anlässlich des Jubiläums übergab Thomas Brinkmann, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Wittekindsland, dem Zimmerermeister eine Urkunde (Foto) mit den Worten:  „Mit Ihrer Erfahrung, Kompetenz und Wertschätzung des Kunden sind Sie für die nächsten 25 Jahre gut gewappnet.“

In seiner Ansprache in der Werkhalle in Getmold würdigte Brinkmann die Vielseitigkeit des Unternehmens, das sich neben Schwerpunkten wie Dächern, Gauben, Fassaden, Innenausbau und Altbbausanierungen auf Holzrahmenbauten spezialisiert hat. Neben der kontinuierlichen Weiterentwicklung des eigenen Betriebes begann Ulrich Birkemeyer vor 13 Jahren, sich ehrenamtlich für die Zimmererinnung zu engagieren und konnte so immer wieder Impulse für Verbesserungen und Erweiterungen in die tägliche Arbeit einfließen lassen. So wurde er 2011 Mitglied im Erweiterten Vorstand der Innung, 2014 Lehrlingswart und Delegierter in verschiedenen Ausschüssen und 2019 Mitglied des Prüfungsausschusses. Gekrönt wurden seine Bemühungen um die Zunft mit der Wahl zum Kreishandwerksmeister im November 2019.

Was als Solo-Selbstständigkeit mit einem kleinen Büro in Engershausen und einer angemieteten Halle in Harlinghausen begann, hat mit dem ersten Großauftrag Fahrt aufgenommen. „Ich hatte ganz mutig eine 1500 m² große Dachumdeckung angenommen. Da musste ich schnell die ersten Mitarbeiter einstellen“, erinnert sich Ulrich Birkemeyer und wundert sich, wie er seinerzeit Firma, Familie und Freizeit unter einen Hut bekommen hat. Heute arbeitet er mit seinem Team (Gesellen, Auszubildende, kaufmännische Angestellte) auf dem 4800 m² großen Firmengelände im Gewerbegebiet in Getmold. Dort steht ihm neben dem Bürokomplex und Lagermöglichkeiten auch eine große Fertigungshalle zur Verfügung.

Anzeige

Die Entscheidung für den Umzug 2010 hätte ihm neue Perspektiven eröffnet und den Weg frei gemacht für den Bau schlüsselfertiger Holzrahmenhäuser. Carports, Dächer und andere Gewerke entstünden nach wie vor auf der Baustelle. Auch nach 35 Jahren ist der Meister und Restaurator im Zimmererhandwerk noch sichtlich begeistert von seinem Beruf, für den er sich als Schülerpraktikant im Alter von 15 Jahren entschied.

Neben der handwerklichen Leistung schätzt er insbesondere den Kontakt mit Kunden und Architekten und die die technischen Weiterentwicklungen. „Heute kann ich ganze Häuser mit dem Kunden konzipieren und die Bauherren am PC durch die Räume führen“, sagt Birkemeyer, der Cut-Programme und CAD nutzt  und mit modernen Abbundzentren zusammenarbeitet. 

Den notwendigen Ausgleich zum Unternehmertum findet der 53-jährige Familienvater beim Radsport. Spinning, Mountainbike- und Radrenntouren begeistern ihn seit einigen Jahren. Zudem ist er als passionierter Jäger vor Ort aktiv.
(Text und Foto: Silke Birkemeyer)

Kurznachrichten

Anzeige
Werbe-Button Corona - Bleiben Sie gesund!

Service

Social