• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Workshop für Neugierige: Der Stein wartet schon

Lübbecke -

Edel und Steine Steinworkshop
Mette von Maubeuge, Inhaberin des Fachgeschäftes Edel und Steine in Lübbecke (links) und Anke Windmann freuen sich auf viele neugierige Teilnehmer am Workshop, der möglichst unter freiem Himmel im stylischen Garten von Edel und Steine stattfinden soll.

Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie „verfolgen“ uns alle seit Monaten – und werden uns ganz sicher noch eine Weile begleiten. Gerade in der momentanen Urlaubs- und Ferienzeit sind Auswirkungen spürbar: Viele verzichten auf Auslandsreisen, viele verreisen nur innerhalb Deutschlands und dann auch nicht lange, und viele begnügen sich tatsächlich auch mit Ferien vor der Haustür oder Urlaub auf „Balkonien“.

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass – egal, wo Urlaub gemacht wird – ein Faktor unbedingt vermieden werden muss: Langeweile. Nicht ganz einfach, wenn man quasi jeden Stein, Baum und Strauch vor der Haustür kennt. Aber auch dann gibt es Lösungen, von denen sowohl Kinder als auch Erwachsene etwas haben.

Eine solche ist eine Workshop-Woche, die Mette von Maubeuge in ihrem Fachgeschäft „Edel und Steine“ in den Räumen an der Langen Straße 40 in Lübbecke anbietet. Unter dem Motto „Stein bearbeiten“ hat sie dafür eine Fachfrau engagiert: Die Künstlerin Anke Windmann aus Löhne ist in der letzten Ferienwoche vom 3. bis 8. August 2020 zu Gast bei „Edel und Steine“; zum zweiten Mal übrigens. Infos und Anmeldung bei „Edel und Steine“ unter Telefon 05741-809228.

Anzeige

Sie wird den Teilnehmern zeigen, wie man hartes Material wie z.B. Stein bearbeitet. Dafür hat sie Steatit-Brocken im Gepäck, ein Produkt, mit dem auch Anfänger etwas anfangen können. „Ich bringe entsprechendes Werkzeug mit“, sagt Anke Windmann, „hauptsächlich Raspeln, und zeige, wie man sie richtig handhabt. Und dann helfe ich natürlich bei der Umsetzung von Ideen. Wobei die immer auch vom Material ausgehen, denn der Stein spricht mit uns und teilt mit, was und wie er werden will. Aber nicht das Ergebnis ist das unbedingte Ziel, sondern der Weg dorthin, denn die Arbeit mit und am Stein hat durchaus meditativen Charakter.“

Möglich ist die Teilnahme an diesem Workshop mit verschiedenen Modulen. So kann man stundenweise werkeln, tageweise oder auch die gesamte Woche dabei sein. Die Kosten für die Teilnahme reichen von 10 Euro bis 200 Euro je nach Modul; dazu kommen die Materialkosten. Vorkenntnisse in der Steinbearbeitung sind nicht erforderlich: „Ich freue mich auf Teilnehmer aller Altersgruppen mit Neugier und guter Laune“, sagt Anke Windmann. Infos und Anmeldung bei „Edel und Steine“ unter Telefon 05741-809228.

Parallel zum Workshop läuft bei „Edel und Steine“ eine Ausstellung von Werken von Anke Windmann. Darin zeigt sie, was man alles aus mit dem Stein Steatit machen kann. Außerdem entwirft die gelernte Kürschnermeisterin Garderobe und Wohnaccessoires und erweckt so Pelze, die vielleicht schon lange in dunklen Ecken schlummern, zu neuem Leben: „Daraus kann man schöne Decken machen, oder Taschen, oder Kissen, oder Hocker beziehen. Es gibt vielerlei Verwendungsmöglichkeiten für Pelze, die man nicht mehr tragen will oder kann“, sagt das Multitalent.