• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Sechs Glatteis-Unfälle im Kreis

Minden-Lübbecke -

Auf stellenweise glatte Straßen mussten sich am Mittwochmorgen die Autofahrer im Mühlenkreis einstellen. Der Polizei wurden kreisweit sechs witterungsbedingte Unfälle gemeldet. Dabei erlitten zwei Personen Verletzungen.

Auf stellenweise glatte Straßen mussten sich am Mittwochmorgen die Autofahrer im Mühlenkreis einstellen

Straßenglätte: In Wehdem war am Morgen eine Frau auf der Rahdener Straße mit ihrem Citroen gegen einen Baum geprallt.

Stemwede

In Wehdem war um kurz vor sechs Uhr in der Früh eine 52-jährige Frau mit ihrem Citroen auf der Rahdener Straße in Richtung Rahden unterwegs. Kurz hinter der Einmündung "Hartenfelde" kam ihr Wagen aufgrund von Straßenglätte ins Schleudern, geriet nach rechts von der Landstraße und prallte gegen einen Baum. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die erste Versorgung der Frau und brachte sie anschließend ins Krankenhaus nach Lübbecke. Der erheblich beschädigte Pkw wurde später abgeschleppt.

Rahden

Zuvor war es schon in Tonnenheide zu einem Unfall gekommen. Hier war gegen 5.20 Uhr ein 33-Jähriger mit seinem Ford Focus auf der Mindener Straße in Richtung Rahden unterwegs. Kurz hinter der Landesgrenze kam der Pkw Ausgangs einer Kurve auf der rutschigen Fahrbahn nach rechts ab. Der Ford schleuderte über einen Graben und einen Zaun hinweg und blieb letztlich schwer beschädigt auf einer Wiese stehen. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Bei der Unfallaufnahme fanden die Polizisten die Frontscheibe des Ford verhakt am Zaun.

Espelkamp

Von der Diepenauer Straße in Frotheim wurden der Polizeileitstelle gegen 6.30 Uhr zwei im Graben befindliche Autos gemeldet. Auch hier handelte es sich um Glätteunfälle. Verletzt wurde niemand. Knapp eine Stunde später rückten die Beamten zur L 770 aus. Hier war es an der Kreuzung Osnabrücker Straße/Alte Waldstraße ebenfalls zu einem witterungsbedingten Unfall gekommen. Auch hier blieb es bei einem Blechschaden.

Porta Westfalica

In Holtrup stürzte am Morgen eine 17-jährige Rollerfahrerin. Sie wurde mit offenbar leichten Verletzungen einem Rettungswagen ins Klinikum nach Minden gebracht. Die Jugendliche war um kurz nach halb acht auf dem Borlefzener Weg in Richtung Holtruper Straße unterwegs. Als sie an dieser Einmündung stoppen wollte, verlor sie in Folge der Straßenglätte die Kontrolle über ihr Zweirad und kam zu Fall.

Minden

Ebenfalls aufgrund von Glätte war ein Autofahrer in Todtenhausen von der Nordholzer Straße abgekommen und in einen Zaun gefahren. Verletzt wurde dabei niemand. Die Unfallmeldung war gegen 6.20 Uhr bei der Polizei eingegangen.
(Foto und Text: Polizei)

Kurznachrichten

Anzeige
Werbe-Button Glenn-Miller-Orchestra
Anzeige
Werbe-Button Paulis - Däniken

Service

Social