• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Gefahr durch überfahrenen Stromkasten

Bad Oeynhausen -

Durch die Wucht der Kollision gerieten beide Fahrzeuge ins Schleudern, wobei der Beetle den Stromkasten begrub.

Der total demolierte Passat steht am Straßenrand.

Auf der Kreuzung Weserstraße und Hüffer Straße kollidierten gestern Nachmittag zwei Autos. Hierbei verletzte sich eine Autofahrerin. Ein sechsmonatiger Säugling, der in einem Kindersitz gesichert war, wurde vorsorglich dem Krankenhaus Bad Oeynhausen zugeführt. Er konnte nach einer Untersuchung, ebenfalls wie die 45-Jährige nach ambulanter Behandlung, entlassen werden.

Die 45-jährige Beetle-Fahrerin befuhr gegen 16 Uhr die Hüffer Straße in Richtung Weserstraße. Dort hielt sie auch zunächst an. Als sie anfuhr, um die Straße geradeaus zu Überqueren, kollidierte sie mit einem Passat. Deren Fahrerin (23), war zusammen mit ihrem Kind, im VW auf der Weserstraße in Richtung Bad Oeynhausen unterwegs. Durch die Wucht der Kollision gerieten beide Fahrzeuge ins Schleudern. Während der Beetle gegen einen Stromkasten prallte, der unter dem Wagen begruben wurde, kam der Passat nach links von der Fahrbahn ab stieß in ein Geländer. Auf Grund der Gefahr, der durch den zerstörten Stromkasten ausging, musste der Bereich um die Unfallstelle für rund zwei Stunden abgesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Beide Autos wurden durch den Unfall total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Den Sachschaden taxierte man vor Ort auf rund 40.000 Euro.
(Foto und Text: Polizei)

Kurznachrichten

Service

Social