• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Auto gerät in den Gegenverkehr

Minden -

Durch die Wucht der Kollision wurde der Civic auf die angrenzende Gleisanlage geschleudert, wo es zum Stehen kam.

Durch die Wucht der Kollision wurde der Civic auf die angrenzende Gleisanlage geschleudert, wo es zum Stehen kam.

Infolge eines Frontalzusammenstoßes zweier Autos auf der Werftstraße verletzen sich am Freitagabend die beiden Insassen eines Hondas. Sie wurden mittels Rettungswagen dem Klinikum Minden zugeführt. Nach ambulanter Behandlung konnten sie das Krankenhaus wieder verlassen. Warum der Fahrer eines Rovers in den Gegenverkehr geriet, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Eine 49-Jährige befuhr gegen 19.20 Uhr bei starkem Regen die Werftstraße von der Bauhofstraße kommend in Richtung Innenstadt. Mit im Wagen befand sich eine 18-jährige Beifahrerin. Kurz nach Passieren der Kanalunterführung geriet das ihr entgegenkommende Fahrzeug auf ihre Fahrspur. Die Mindenerin versuchte noch, nach rechts auszuweichen, konnte aber den Frontalzusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch die Wucht der Kollision wurde der Civic auf die angrenzende Gleisanlage geschleudert, wo es zum Stehen kam. Der 19-jährige Fahrer des Rovers sowie sein Beifahrer zogen sich keine Verletzungen zu. Warum der junge Mann aus Porta Westfalica in den Gegenverkehr geraten ist, konnte vor Ort nicht geklärt werden. An beiden Autos entstand Totalschaden. Sie mussten vor Ort geborgen und angeschleppt werden.
(Foto und Text: Polizei)

Kurznachrichten

Anzeige
Werbe-Button Lichtburg - Kino Lemförde-Quernheim

Service

Social