• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Aktuelle Polizeimeldungen

Minden-Lübbecke -

15.02.2019, Lübbecke: Keine Hinweise auf Brandstiftung

Nach dem Brand einer Fertigungshalle einer Tischlerei in Lübbecke im Industriegebiet am Donnerstagnachmittag steht die Brandursache nicht abschließend fest. Sicher ist für die Polizei, dass keine vorsätzliche Brandlegung erfolgte.

Die Halle war laut den Untersuchungen der Ermittler verschlossen und es fanden sich keine Einbruchspuren oder sonstige Hinweise auf eine vorsätzliche Tat. Bei ihren Ermittlungen am Freitag auf dem Gelände an der Straße "Im Steinfeld" konnten die Beamten feststellen, dass das Feuer im Bereich einer in der Halle stehenden Werkbank ausbrach. Da diese nahe einer der Wände stand, griffen die Flammen auf das Gebäude über. Ob möglicherweise ein technischer Defekt den Brand auslöste, ist unklar.

Verletzt wurde niemand. Den Schaden beziffert die Polizei nach einer ersten Einschätzung auf rund 40.000 Euro.

 

15.02.2019, Porta Westfalica: Diebe stehlen tonnenschwere Stromkabel

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag in Porta Westfalica-Costedt hunderte Meter Kabel gestohlen. Dazu drangen sie in ein Betriebsgelände ein und gingen bei ihrem Diebstahl sehr professionell vor.

Die Unbekannten verschafften sich im Zeitraum von Mittwoch, 22 Uhr bis Donnerstag, 7 Uhr zunächst Zugang zu dem Gelände eines Kieswerkes im Maschweg. Ersten polizeilichen Erkenntnissen zufolge zerstörten sie offenbar zunächst einen verschlossenen Schlagbaum und brachen in ein Trafohäuschen ein, um im Inneren des Gebäudes die Stromzufuhr des Geländes abzustellen. Anschließend zerschnitten die Täter verwendete Starkstromkabel mit einer geschätzten Länge von etwa 400 Metern und entfernten das tonnenschwere Diebesgut mit einem Fahrzeug, vermutlich einem LKW, vom Tatort. Nach ersten Einschätzungen der Ermittler beträgt der Wert des Diebesgutes mehrere 10.000 Euro.


15.02.2019, Pr. Oldendorf: Auffahrunfall wegen blendender Sonne

Leichte Verletzungen erlitt eine 65-jährige Autofahrerin aus Preußisch Oldendorf bei einem Auffahrunfall am Donnerstagmittag auf der Bremer Straße kurz hinter dem Mittellandkanal.

Die Frau war mit ihrem VW in Richtung Levern unterwegs und beabsichtigte gegen 12.45 Uhr nach links in die Neuenfelder Straße abzubiegen. Ein nachfolgender Autofahrer, ein 26-jähriger Stemweder, erkannte dies laut Polizei offenbar nicht rechtzeitig und prallte mit seinem VW gegen das Heck des Pkw der 65-Jährigen. Möglicherweise, so die Beamten, hatte die tief stehende Sonne den 26-Jährigen geblendet. Durch die Wucht des Aufpralls erlitt die 65-Jährige leichte Verletzungen und kam mit einem Rettungswagen zur weiteren medizinischen Versorgung ins Krankenhaus nach Lübbecke. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.


15.02.2019, Lübbecke: Farbschmierereien an einem Geschäftshaus

In der Nacht zu Freitag haben bisher Unbekannte in der Alsweder Straße Graffitizeichnungen auf Glaselemente eines Geschäftshauses gesprüht. Betroffene entdeckten diese und verständigten die Polizei. Diese fertigte Strafanzeigen und bittet um Zeugenhinweise. 

In den Morgenstunden des Freitags erhielten die Beamten Kenntnis zu silbergrauen Graffitischmierereien in der Alsweder Straße. Diese fanden sich an Glasfronten der Volksbankfiliale sowie einer sich im selben Gebäude befindlichen Apotheke und waren in den vorherigen Abend- oder Nachtstunden zwischen 18.30 Uhr und 7.30 Uhr von den Farbschmierern aufgebracht worden. 

Hinweise zu den Verursachern werden durch die Ermittler der Polizei unter Telefon 0571-88660 erbeten. Generell gilt: Werden Schmierfinken auf frischer Tat beobachtet, möge man dies der Polizei unter Notruf 110 direkt mitteilen, so der Tenor der Beamten.


14.02.2019, Lübbecke: Verkehrsunfall - Autofahrer unter Alkoholeinfluss

Am späten Mittwochnachmittag sind auf der Nettelstedter Straße (B65) in Eilhausen zwei Autos kollidiert. Dabei verletzten sich zwei Personen. Es entstand hoher Sachschaden.

Gegen 17.30 Uhr befuhr ein 38-Jähriger aus Minden die B 65 in Richtung Lübbecke in einem Mercedes und beabsichtigte den Einmündungsbereich zur Eichholzer Straße zu passieren. Zeitgleich wollte ein 63 Jahre alter Mercedes-Fahrer mit einem Beifahrer (43), aus der Eichholzer Straße kommend, nach links auf die Bundesstraße abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß der beiden Kraftfahrzeuge. Bei dem Aufprall wurden der Mann und sein Beifahrer verletzt und mussten durch Rettungskräfte ins Klinikum Lübbecke eingeliefert werden. Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, hatte der 63-Jährige vor Fahrantritt mutmaßlich Alkohol konsumiert. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die großflächig verunreinigte Fahrbahn wurde durch Angehörige der Feuerwehr gereinigt. Die Polizei beziffert den Gesamtschaden auf über 45.000 Euro.


14.02.2019, Lübbecke: Volkswagen prallt in Fahrschulauto

Am Mittwoch hat sich in den Mittagsstunden im Lübbecker Industriegebiet ein Verkehrsunfall ereignet. Dabei wurde eine 22-jährige Frau verletzt.

Diese hatte gegen 13.10 Uhr mit einem Volkswagen die Industriestraße hinter einem Fahrschulauto - ebenfalls ein VW - in Richtung Maschweg befahren. An der Kreuzung zur Rahdener Straße bremste der vor ihr fahrende Wagen nach Umspringen der Ampel von grün auf gelb ab. Dies erkannte die 22-jährige Lübbeckerin offenbar zu spät, sodass sie mit ihrem Auto in das Heck des vorausfahrenden PKWs prallte. In diesem befanden sich im Rahmen einer Führerscheinprüfung ein 17 Jahre alter Fahrschüler, dessen Fahrlehrer auf dem Beifahrersitz und auf der Rückbank ein Prüfer. Bei dem Zusammenstoß erlitt die Frau Verletzungen, die durch alarmierte Rettungskräfte zunächst vor Ort und anschließend im Krankenhaus Lübbecke behandelt wurden. Ihr Fahrzeug wurde abgeschleppt. Die Polizei schätzt den Schaden auf circa 10.000 Euro. Ob der junge Mann seine Fahrprüfung dennoch erfolgreich bestanden hat, ist der Polizei nicht bekannt.

 

---


13.02.2019, Rahden: Zehnjähriger bei Verkehrsunfall verletzt

Am Dienstagnachmittag ist ein zehnjähriger Junge in Rahden bei einem Verkehrsunfall mit einem Auto verletzt worden. Der Junge war auf die Fahrbahn gelaufen und wurde dabei von dem PKW erfasst.

Gegen 15.10 Uhr befuhr ein 18-Jähriger aus Rahden in einem Mercedes die Mindener Straße in Fahrtrichtung Tonnenheide. Ersten polizeilichen Erkenntnissen zufolge, lief der Junge aus Rahden vermutlich von einem Grundstück kommend plötzlich auf die Fahrbahn. Der Autofahrer bemerkte dies und versuchte nach eigener Aussage noch durch ein Ausweichmanöver eine Kollision zu verhindern. Dies gelang ihm nicht, sodass es zum Zusammenstoß mit dem Kind kam. Durch diesen wurde der Junge verletzt und musste von den alarmierten Rettungskräften ins Lübbecker Krankenhaus gebracht werden.

 

13.02.2019, Bad Oeynhausen: Unfall zwischen Radfahrerin und Pkw

Am Dienstagmorgen wurde die Polizei zu einem Unfall unter Beteiligung einer Radfahrerin gerufen. Diese war beim Überqueren einer Straße von einem Pkw erfasst worden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Um kurz vor zehn Uhr steuerte ein 82-jähriger Fahrer aus Lübbecke einen Mercedes auf der Mindener Straße (B 61) in Richtung Rehme. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen hatte eine 24-jährige Radfahrerin zur gleichen Zeit die Fahrbahn an der Einmündung der Straße "Alter Rehmer Weg" im Bereich eines durch eine Ampelanlage geregelten Fußgängerüberwegs überqueren wollen. Dabei kam es zum Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer. Durch den Aufprall erlitt die Frau aus Bad Oeynhausen Verletzungen. Sie musste durch Rettungskräfte zunächst vor Ort und anschließend im Krankenhaus Bad Oeynhausen medizinisch versorgt werden.

Die Beamten des Verkehrskommissariats Bad Oeynhausen bitten Zeugen unter Telefon 05731-2300 um Kontaktaufnahme. Insbesondere interessieren sich die Ermittler für Hinweise zur Ampelschaltung während des Unfalls.


13.02.2019, Bad Oeynhausen: Rollerfahrerin (17) kommt bei Ausweichmanöver zu Fall

Leichte Verletzungen erlitt eine 17-jährige Rollerfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Dienstagvormittag auf der Kreuzung Weserstraße/Triftenstraße/Hermann-Löns-Straße.

Die Jugendliche war gegen 11.30 Uhr mit ihrem Zweirad auf der Hermann-Löns-Straße in Richtung der Weserstraße unterwegs und beabsichtigte diese geradeaus zu überqueren. Als laut Polizei eine entgegenkommende 62-jährige Autofahrerin von der Triftenstraße nach links auf die Weserstraße abbiegen wollte, konnte die Schülerin gerade noch eine Kollision mit dem Pkw verhindern. Bei dem Ausweichmanöver kam die 17-Jährige jedoch zu Fall.

 

---


12.02.2019, Lübbecke: Auffahrunfall auf der B 65

Bei einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen ist am Montagnachmittag auf der B 65 in Gehlenbeck ein Mann verletzt worden.

Bei einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen ist am Montagnachmittag auf der B 65 in Gehlenbeck ein Mann verletzt worden.

Um kurz nach fünf Uhr befuhr eine 54 Jahre alte VW-Fahrerin aus Preußisch Oldendorf mit ihrem PKW die Lindenstraße (B 65) in Richtung Lübbecke. Als ein vor ihr in gleicher Richtung fahrender Mann (21) - ebenfalls aus Preußisch Oldendorf - in einem Ford in Höhe des Treddenwegs verkehrsbedingt abbremsen musste, bemerkte die 54-Jährige dies offenbar zu spät und prallte in das Heck des Fahrzeugs. Dieses wurde dadurch in einen sich weiter vorne befindlichen Ford einer 52-Jährigen aus Hille geschoben, die zuvor ebenfalls verkehrsbedingt gebremst hatte. Dabei wurde der Beifahrer (22) des Mannes aus Preußisch Oldendorf verletzt. Er wollte im Nachgang selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Der Ford des Mannes und der Volkswagen mussten abgeschleppt werden. Der Polizei beziffert den Schaden auf rund 12.000 Euro.


12.02.2019, Minden: Verkehrsunfall auf der Königstraße

Geschätzter Sachschaden: 10.000 Euro

Geschätzter Sachschaden: 10.000 Euro

Am späten Montagnachmittag ist es auf der Ringstraße Ecke Königstraße zu einer zeitweisen Verkehrsbeeinträchtigung gekommen. Grund dafür war ein Zusammenstoß zweier PKWs. Bei diesem wurde eine Autofahrerin verletzt.

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen hatte ein 42-Jähriger aus Minden zusammen mit zwei Kindern (10, 8) gegen 17.20 Uhr mit einem Toyota die Königstraße in Richtung Zentrum befahren. Als der Fahrer im Kreuzungsbereich zur Ringstraße links in Richtung der Gustav-Heinemann-Brücke abzubiegen beabsichtigte, kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Nissan einer 52 Jahre alte Mindenerin. Diese war zuvor auf der Königstraße stadtauswärts unterwegs und wollte die Kreuzung geradeaus überqueren.

Infolge des Unfalls erlitt die Fahrerin Verletzungen, die von alarmierten Rettungskräften versorgt wurden. Anschließend wurde die Frau ins Krankenhaus eingeliefert. Die benachrichtigte Mutter der Kinder wollte mit diesen anschließend einen Arzt aufsuchen. Der Toyota-Fahrer blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Außerdem musste die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen gereinigt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 10.000 Euro.


12.02.2019, Minden / Espelkamp: Diebe stehlen Gegenstände auf drei Baustellen

Am vergangenen Wochenende haben bisher unbekannte Täter Werkzeug und technische Geräte von drei Baustellen im Mühlenkreis entwendet. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Am Montagmorgen erhielt die Polizei zunächst Information zu einem Einbruchdiebstahl im Bereich einer Baustelle in der Mindener Brüningstraße. Unbekannte hatten sich im Zeitraum von Freitag, 14.30 Uhr bis Montag, 7 Uhr Zugang zu einem abgeschlossenen Werkzeugcontainer verschafft und daraus unter anderem eine Bohrmaschine gestohlen. Auch eine Kabeltrommel ließen die Kriminellen mitgehen.

Etwas später meldete sich auch eine weitere Person, die in Minden einen Baustellendiebstahl in der Moltkestraße anzeigte. Bei Eintreffen der Streifenwagenbesatz stellte sich heraus, dass sich auch hier Diebe Zutritt zu einem verschlossenen Baustellencontainer verschafft und aus diesem technische Gerätschaften entwendet hatten. Auch hier nahmen die Täter unter anderem eine Bohrmaschine mit. Der von den Zeugen benannte Tatzeitraum lautet hier Samstag, 14 Uhr bis Montag, 8 Uhr.

Ebenfalls am Wochenende haben Diebe in der Ostlandstraße in Espelkamp im Zeitraum von Freitag, 16 Uhr bis Samstag, 9 Uhr Geräte auf einer Baustelle gestohlen. Hierzu brachen sie über ein Fensterelement in einen abgeschlossenen Container ein und entwendeten daraus unter anderem ein Bolzenschussgerät, eine Satellitenschüssel und einen Bohrhammer.

Sachdienliche Hinweise zu den Tätern bitte an die Polizei Minden unter 0571-88660.


12.02.2019, Bad Oyenhausen: Polizei sucht nach Unfallflucht nach Zeugen

Am späten Vormittag des Montags ist es in der Werrestraße in Eidinghausen zu einer Unfallflucht gekommen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 11.25 Uhr beabsichtigte eine Frau (55) aus Bad Oeynhausen mit ihrem silbernen Skoda Superb auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes einzuparken. Beim Rangieren bemerkte die Fahrerin ein sich hinter ihrem Fahrzeug befindliches grünes Auto, das zeitgleich ausparkte. Bei diesem Manöver beschädigte der unbekannte Fahrer den Wagen der 55-Jährigen am Heck und kümmerte sich nicht um den Schaden, sondern entfernte sich anschließend.

Aus diesem Grund bitten die Beamten des Verkehrskommissariats Bad Oeynhausen unter Telefon (05731) 2300 um Hinweise zum Verursacher des Unfallschadens.


12.02.2019, Bad Oeynhausen: Bewaffneter Überfall auf Bäckereifiliale

Ein maskierter Täter hat am Montagabend eine Bäckereifiliale in einem Gebäudekomplex in Bad Oeynhausen überfallen. Bei der Tat in der Mindener Straße in Höhe des Werre-Parks konnte der Unbekannte Bargeld erbeuten und in der Dunkelheit verschwinden. 

Als eine 20 Jahre alte Angestellte gegen 18 Uhr gerade die Eingangstür abschließen wollte, wurde sie von einem maskierten Räuber überrascht. Dieser forderte die Frau unter Vorhalt einer Schusswaffe auf, ihm die sich in der Filiale befindlichen Einnahmen auszuhändigen. Nach Erhalt des Geldes verstaute der Täter dieses in einer bunten Einkaufstasche und flüchtete unerkannt aus dem Verkaufsraum. Die eingeleitete Fahndung der Polizei verlief erfolglos. 

Täterbeschreibung

Der Räuber wird von der Angestellten als etwa 170 bis 175 cm groß beschrieben. Er trug während der Tat einen schwarzen Kapuzenpullover sowie eine schwarze Strumpfmaske über dem Kopf. Der Mann sprach nach Aussage der Geschädigten mit Akzent unbekannter Herkunft. Das Opfer blieb körperlich unversehrt, erlitt aber einen leichten Schock. 

Die Ermittler suchen nach Zeugen, denen der Mann vor oder nach dem Überfall aufgefallen ist. Hinweise bitte an die Polizei Minden unter 0571-88660.


11.02.2019, Espelkamp: Rollerfahrer bei Kollision mit Auto verletzt

Ein 59-jähriger Zweiradfahrer aus Espelkamp erlitt bei einem Verkehrsunfall am Freitagabend Verletzungen.

Ein 59-jähriger Zweiradfahrer aus Espelkamp erlitt bei einem Verkehrsunfall am Freitagabend Verletzungen.

Der Mann war gegen 18.10 Uhr mit seinem Krad auf der Hauptstraße in Richtung Isenstedter Straße unterwegs. Ihm entgegenkommend befuhr zur selben Zeit ein 42-jähriger Audifahrer aus Rödinghausen die Hauptstraße und wollte in Höhe eines Restaurants nach links auf einen Parkplatz abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer. Durch die Kollision erlitt der Espelkamper Verletzungen und musste zur weiteren medizinischen Versorgung durch hinzugezogene Rettungskräfte dem Klinikum Lübbecke zugeführt werden. Der Fahrer eines Abschleppwagens kümmerte sich um den Abtransport des Zweirads.

 

11.02.2019, Pr. Oldendorf: Unbekannte stehlen Traktor - Polizei bittet um Hinweise

Diebe haben in der Nacht zu Samstag in Preußisch Oldendorf einen Traktor gestohlen. Dieser war in den Abendstunden des Freitags verschlossen auf einem landwirtschaftlichen Hof abgestellt worden.

Gegen sieben Uhr morgens erhielten die Polizeibeamten Kenntnis über die Entwendung eines Ackerschleppers der Marke Fendt im Ortsteil Getmold. Unbekannte Täter hatten in den Nachtstunden das unter einem Vordach stehende grüne Fahrzeug aus der Piepersheide entwendet. Am Schlepper befand sich eine Seilwinde der Firma KRPAN.

Hinweise zu Tätern werden von den Polizeibeamten in Minden unter Telefon 0571-88660 erbeten.


11.02.2019, Minden / Petershagen: Radfahrerin prallt seitlich gegen PKW

In den Mittagsstunden des Samstags ist eine Radfahrerin (34) auf der Lahder Straße durch einen Unfall mit einem Auto verletzt worden.

Gegen 12.15 befuhr die Fahrradfahrerin aus Petershagen die Lahder Straße in Richtung Leteln. In Höhe der Einmündung "Große Trift" fuhr ein 20-Jähriger in gleicher Richtung mit einem Volkswagen an ihr vorbei. Dabei erfasste die Frau vermutlich eine Windböe. Dadurch wurde die Petershägerin gegen die Beifahrerseite des PKWs gedrückt und stürzte in der Folge auf die Straße. Hierbei erlitt die Radlerin Verletzungen, die zunächst an der Unfallstelle durch Rettungskräfte medizinisch behandelt wurden. Anschließend wurde die 34-Jährige unter notärztlicher Betreuung ins Klinikum Minden eingeliefert.


11.02.2019, Lübbecke: Diebe stehlen elektrischen Rollstuhl

Bisher unbekannte Täter haben in Lübbecke einen elektrischen Rollstuhl gestohlen. Dieser war von dem Besitzer am Freitagmittag gegen 12 Uhr vor einem Wohnhaus abgestellt worden.

Als der 67-jährige Mann nach gut einer Stunde Abwesenheit wieder aus dem Haus in der Kapitelstraße 10 herauskam, stellte er fest, dass Diebe das rotschwarze Elektromobil aus dem rechtsseitigen Bereich der Hauseingangstür entwendet hatten.

Die Polizei bittet unter 0571-88660 um Hinweise zu den Tätern.


11.02.2019, Petershagen: Verkehrsunfall auf der L 770

In Petershagen ist es Freitagmittag auf dem Kreuzungsbereich Am Mindener Wald (L 770) / Lavelsloher Straße (L 764) zum Zusammenstoß zweier PKWs gekommen.

Gegen 13.45 Uhr befuhr ein 24-Jähriger aus Münster mit einem Volkswagen die L 770 in Richtung Espelkamp. Als zur selben Zeit eine 29-jährige Skoda-Fahrerin aus Diepenau den Kreuzungsbereich aus der L 764 kommend in Fahrtrichtung Friedewalde überqueren wollte, kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde die Frau aus Diepenau leicht verletzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 7.000 Euro.

(Alle Texte und Fotos: Polizei)
 

Lesen Sie hier die Polizeimeldungen der letzten Wochen