• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Wieder fit mit Dialyse: eine wichtige Schulung

Minden-Lübbecke -

prof. dr. Radermacher
Professor Dr. Jörg Radermacher, Direktor der Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen im Johannes Wesling Klinikum. Foto: MKK

Die Nieren erfüllen im menschlichen Körper viele wichtige Aufgaben. Sie filtern das Blut, entgiften den Körper und scheiden überflüssiges Wasser und schädliche Substanzen als Urin aus. Arbeiten die Nieren nur noch eingeschränkt oder gar nicht mehr, sprechen Mediziner von chronischem Nierenversagen. Um über Behandlungsmöglichkeiten zu informieren, lädt die Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen des Johannes Wesling Klinikums Betroffene, Interessierte und Angehörige an diesem

Donnerstag, 28. März 2019
von 14.30 bis etwa 18 Uhr 
zur Dialyse-Schulung in den Hörsaal des Mindener Universitätsklinikum, Hans-Nolte-Straße 1, ein. 

Klinikdirektor Professor Dr. Jörg Radermacher eröffnet die Veranstaltung mit einer Einleitung über die Grundlagen der Nierenersatztherapie. Dr. Saskia Merkel aus der Dialysepraxis in Springe wird über die Hämodialyse, ein Verfahren zur Blutwäsche außerhalb des Körpers,referieren. Maria Pliete, Fachärztin für Nephrologie am Mindener Universitätsklinikum, klärt über die Peritonealdialyse, ein Verfahren zur Blutwäsche innerhalb des Körpers, auf. 

Dr. Christoph Ganzemüller aus der Nephrologischen Gemeinschaftspraxis Minden informiert über die Möglichkeit einer Nierentransplantation. Außerdem berichten betroffene Patienten von ihren Erfahrungen. In einer anschließenden Diskussion können individuelle Fragen gestellt werden. Die Teilnahme ist kostenlos. Es wird um Anmeldung per E-Mail an nephrologie-minden@muehlenkreiskliniken.de oder per Fax an 0571-790294300 gebeten.
(Text: Mühlenkreiskliniken AöR)

Kurznachrichten

Service

Social