• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

„Wasser marsch“ hilft jungen Bäumen und Büschen

Lübbecke -

Nicht nur Menschen und Tiere brauchen bei großer Hitze viel Flüssigkeit, auch Pflanzen dürsten

Carl Föst ist Mitglied des Fördervereins Schützenplatz und trägt mit seiner Wasserdusche dazu bei, dass junge Anpflanzungen auf dem Schützenplatz der anhaltenden Trockenheit und Hitze besser standhalten können. Foto: Michael Biesewinkel, Förderverein Schützenplatz e.V.

Der Förderverein Schützenplatz hat sich in den vergangenen Monaten sehr intensiv darum bemüht, dass neue Bäume und weitere Anpflanzungen den besonderen Charakter des Lübbecker Schützenplatzes direkt am Wiehengebirge für viele weitere Jahre erhalten. Nun ist das langanhaltend sehr warme Wetter und die Trockenheit auch für die erst im Frühjahr gepflanzten Jungpflanzen ein großes Problem.

Dank der tatkräftigen und spontanen Unterstützung des Lübbecker Tennisclubs und der Stadt Lübbecke war dieses Problem aber bisher gut zu bewältigen. Denn der Vorsitzende Peter Pickel sagte spontan und ohne jegliches Zögern eine Wasserspende zu, die den Bäumen und Sträuchern sie im Moment so wichtige Wasserzufuhr und Abkühlung bringt. Die unbürokratische und schnelle Hilfe kommt also genau zur richtigen Zeit. Schnell waren tatkräftige Mitglieder des Fördervereins gefunden, die die Wasserdusche in Gang setzten.

Ein großer Dank geht auch an die Stadt Lübbecke, die sich von Anbeginn und fortlaufend sehr für die gemeinsamen Bemühungen rund um den Erhalt des Schützenplatzes einsetzt.
Text: Michael Biesewinkel, Förderverein Schützenplatz e.V.