• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Was wäre, wenn es die »Beatles« noch gäbe...

Lübbecke -

 Beatles Tribute Show
Derzeit proben Uwe Müller (links) und seine Musikerkollegen für die Beatles Tribute Show "JOHN PAUL GEORGE RINGO". Es fehlt Didi Möller. Foto: Uwe Müller Musikproduktion

Nach der Show ist vor der Show: Das weiß niemand besser als der heimische Musiker und Musikproduzent Uwe Müller, der 2018/2019 ein umfangreiches Programm u.a. mit Musical und der vierten Beatles-Tribute-Show »Please Mr. Postman« absolviert hat. »Das war toll, aber jetzt möchte ich mal wieder längere Zeit am Stück in der Heimat bleiben und hier arbeiten«, sagt er mit Blick auf die Tourbelastung, die auch an seiner Gesundheit nicht ganz spurlos vorüber gegangen ist. 

Das aber ist ausgestanden, und mit der ihm eigenen Energie hat sich Uwe Müller in den vergangenen Monaten der Vorbereitung seines neuen Projektes gewidmet, bei dem es – wen wundert’s – ein weiteres Mal um die von ihm so geliebte Musik der Beatles gehen wird. Es heißt „JOHN PAUL GEORGE RINGO“ und ist eine Beatles Tribute Show, zu erleben am 

Samstag, 9. November 2019
ab 20:00 Uhr 
in der bestuhlten Stadthalle Lübbecke. Zur Band gehören Hannes Greinke, Karsten Günther, Tim Schierenbeck und Uwe Müller; dazu stoßen Markus Ottenberg und Didi Möller. Geplant sind rund 40 Songs, moderiert wird der Auftritt von der Band selbst. 

Tim Schierenberg

Tim Schierenberg gibt an den Drums den Takt an. Foto: Uwe Müller Musikproduktion

Was zu der Frage führt, warum sich dieser mittlerweile bald sechs Jahrzehnte alter Sound nicht schon längst »totgelaufen« hat trotz immer neuer Musikrichtungen, die auf den Markt drängen. »Darüber wundern wir uns auch«, sagt der Musiker, der für diesen »never ending trend« auch keine Erklärung hat. »Erstaunlicherweise werden die Oldies der Superband immer noch gern gehört. Und gerade bei der jüngsten Tour hatten wir so viele Zuschauer wie nie zuvor«, freut er sich.

Markus Ottenberg

Markus Ottenberg komplettiert die Band der Beatles Tribute Show. Foto: Leonard Mueller

Trotz dieses Erfolges hat der Musikmacher aus Espelkamp dem neuen Projekt ein anderes Gesicht gegeben. Die Idee war ebenso einfach wie zündend: »Ich habe überlegt: Wie wäre es denn, wenn sich die >Fab Four< nicht getrennt hätten... Also haben wir die Story fortgeschrieben und werden neben alle großen gemeinsamen Hits auch die herausragenden Solohits spielen. Die aber in einem anderen, neuen musikalischen Gewand, nämlich im typischen Beatles-Sound. Mein Ziel ist, bei den Zuhörern den >aha-Effekt< auszulösen.« Dazu beitragen soll eine wohl minimalistische Bühnen- und Kostümausstattung, bei der sich Uwe Müller von den »Analogs« aus Holland hat inspirieren lassen: »Die konzentrieren sich nahezu ausschließlich auf die Musik; viel Chichi gibt es bei ihnen nicht.«

Müller selbst übernimmt den Part mit Bass und Gesang. Und mit Musikern der Beatles Band aus Bremen und zwei Gastmusikern hat er ein perfektes Team an seiner Seite. 

Tickets gibt es auch schon, und zwar in der Bücherstube Lübbecke und bei Eventim; sie kosten ab 31,50 Euro. (Text: www.hallo-luebbecke.de)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurznachrichten

Anzeige
Werbe-Button Lichtburg - Kino Lemförde-Quernheim

Service

Social