• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Unternehmensservice des Kreises berät regionale Unternehmen

Minden-Lübbecke -

Unternehmensservice Kreis

Menschen, die über einen längeren Zeitraum ohne Arbeit waren, in den Arbeitsmarkt integrieren – wie kann das gelingen? Der Unternehmensservice des Kreises Minden-Lübbecke zeigt Möglichkeiten auf, wie es funktionieren kann. Als regionaler Ansprechpartner berät und informiert er vor allem klein- und mittelständische Unternehmen im Kreisgebiet zur Eingliederung von Langzeitarbeitslosen und Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten. „Dazu braucht es vor allem Unternehmen, die Perspektiven bieten“, sagt Petra Brinkschmidt vom Unternehmensservice.

BTS Bauer Technischer Service aus Hüllhorst ist eines dieser Unternehmen. Seit zwei Jahren arbeitet das Unternehmen bereits mit dem Unternehmensservice des Kreises Minden-Lübbecke zusammen. Und das sehr erfolgreich, wie der Geschäftsführer Ulrich Bauer sagt. Der Unternehmensservice sei die Schnittstelle zwischen potenziellen Mitarbeitern und BTS als Arbeitgeber. „Wir stellen eine intensive Begleitung und eine individuelle Förderung der Mitarbeiter durch den Unternehmensservice fest“, sagt der Geschäftsführer des vor rund neun Jahren gegründeten Unternehmens.

Bei der Arbeitsmarktintegration spielt auch das Aufdecken von beruflichen Alternativen eine große Rolle. So habe BTS Bauer auch bereits eine Mitarbeiterin eingestellt, die eigentlich gelernte Pharmazeutisch-technische Assistentin ist. „Sie zeigt die Bereitschaft und Freude, Neues zu lernen. Die Arbeit macht ihr sehr viel Spaß“, so Bauer. Durch ein Praktikum hatten zunächst beide Seiten die Möglichkeit, sich und das neue Aufgabengebiet kennenzulernen. „Wir haben grundsätzlich sehr gute Erfahrungen mit der Einstellung von Mitarbeitern gemacht, die vorher im Leistungsbezug des SGB II waren. Wir setzen den Blick rein auf den Menschen. Stärken und besondere Fähigkeiten besitzt jeder von uns.“

Bei BTS Bauer handelt es sich um ein Unternehmen, das technische Services anbietet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter montieren im Prinzip alles, was einen Stecker hat: Geräte, Kassensysteme, Automaten – und das in ganz Deutschland und Benelux. Zudem wurde vor drei Jahren das Unternehmen sobanet – digital solution gegründet, das sich auf die Entwicklung von Software spezialisiert. 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon 2 Auszubildende, die ihren Abschluss zur Bürokauffrau absolvieren werden, arbeiten für das Unternehmen. Im Februar konnte die BTS außerdem einen neuen Mitarbeiter begrüßen, der über die neue Förderung nach §16i einstellt wurde. Dieser wird noch 2019 einen Ausbilderschein im IT-Bereich machen. Damit kann das Unternehmen zukünftig neben den Bürokaufleuten auch IT-Kaufleute ausbilden. „Das Thema Ausbildung ist uns sehr wichtig“, betont Bauer.

Anzeige

Der Paragraph 16i aus dem SGB II besagt, dass Arbeitgeber für die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung von zugewiesenen erwerbsfähigen Leistungsberechtigten nach ALG II Zuschüsse zum Lohn erhalten. Die Förderung kann bis zu einer Dauer von fünf Jahren erfolgen. Ergänzend zur Förderung gibt es eine Kostenübernahme für Qualifikationen. Für Arbeitgeber besteht jedoch keine Nachbeschäftigungspflicht. Das bedeutet, dass die zugewiesenen Leistungsberechtigten nach Ende der Förderung nicht übernommen werden müssen.

Das ist für Bauer allerdings kein Thema. „Wir suchen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die richtige Einstellung haben und zu uns passen. Deshalb ist die Förderung natürlich für uns als Arbeitgeber von Vorteil, allerdings immer verbunden mit dem Ziel, die Mitarbeiter langfristig an unser Unternehmen zu binden.“  

Der neue Mitarbeiter und die neue Mitarbeiterin sind im Rahmen dieser Tätigkeit bundesweit unterwegs und installieren beispielsweise Kameras. Natürlich sei zunächst eine intensive Einarbeitung notwendig gewesen. „Unsere Mitarbeiter sind viel unterwegs, transportieren Geräte und montieren diese. Da braucht man handwerkliches Geschick und den entsprechenden Willen“, so Bauer. Bei BTS mit seinen zwei neuen Mitarbeitern scheint dies erfolgreich umgesetzt zu sein.                          

Der Unternehmensservice bietet Menschen eine konkrete Integration in den Arbeitsmarkt. Er begleitet, unterstützt und schafft viele neue Möglichkeiten und Aussichten - und das gilt auch für Arbeitgeber. Durch zahlreiche neue Programme - wie beispielsweise die neue Förderung zur Teilhabe am Arbeitsmarkt (Paragraph 16i) - steht der Unternehmensservice Arbeitgebern aus dem gesamten Kreisgebiet mit Experten beratend zur Verfügung.  

Kontakt

Kreis Minden-Lübbecke

Amt proArbeit Jobcenter

-Unternehmensservice-

Portastraße 9

32423 Minden

Tel: 0571-80713535

E-Mail: Unternehmensservice@minden-luebbecke.de 

(Text: Janine Küchhold/ Logo: Unternehmensservice - Kreis Minden-Lübbecke)