• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Tafel Lübbecker Land öffnet schrittweise Ausgabestellen

Lübbecker Land -

Die Bundesregierung hat wegen der Corona-Krise milliardenschwere Hilfsprogramme aufgelegt, ob es die Soforthilfe für den Kleinunternehmer oder der Großkredit bei der KfW Bank für die Wirtschaft ist. „Nur, was vergessen wurde, ein Hilfsprogramm für die Ärmsten der Armen“, sagt Jürgen Obernolte, Vorsitzender der Lübbecker Land Tafel

„Die Tafeln mussten ihre Ausgabestellen schließen, dazu gehörten auch die 5 Ausgabestellen der Tafel Lübbecker Land. Fast alle der rund 180 Ehrenamtlichen gehören zu dem gefährdeten Personenkreis. Gerne hätten wir unsere Kunden weiter bedient, aber die Gesundheit der Ehrenamtlichen sollte nicht aufs Spiel gesetzt werden.

In dieser schwierigen Zeit hat die Tafel Lübbecker Land ihre Kunden aber nicht im Stich gelassen. Gerade in der letzten Woche im Monat ist das Geld aus der Grundsicherung knapp. Daher hat die Tafel Lübbecker Land allen ihren 600 registrierten Familien einen Warengutschein im Wert von 15 € bis 80 €, je nach Größe der Familie zugeschickt. Somit hatten sie zumindest etwas Geld, um die Grundnahrungsmittel zu kaufen. Wenn sie es denn gekonnt hätten. Leider ist es in unserer Wohlstandsgesellschaft so, dass, wer Geld hat, sich doch erst einmal mit reichlich Ware eindeckt, vom Würfel Hefe bis zum Toilettenpapier.

Das ArbeitsLebenZentrum im Kreis Minden-Lübbecke e.V. und der Vorstand des Fördervereins der Tafel Lübbecker Land e.V. haben beschlossen, eine eingeschränkte Ausgabe von Lebensmitteln zu starten. Es ist geplant, erst einmal in Lübbecke, Espelkamp und Rahden zu beginnen.

Anzeige

Eingeschränkt heißt: Unsere Kunden müssen sich telefonisch im Büro der Tafel anmelden und bekommen dann eine Uhrzeit ,zu der sie fertig gepackte Lebensmitteltüten in der Ausgabestelle abholen können. Um eine Ansammlung von Menschen zu vermeiden, werden die Kunden in einem Takt von 15 Minuten eingeladen. Die Tüten werden die Grundnahrungsmittel enthalten. Dazu muss aber erst wieder die Abholung von Lebensmitteln bei den Verbrauchermärkten gestartet werden. Die Tafel hat Kontakt zu Edeka Foodservice Minden aufgenommen. Darüber können Lebensmittel, die dringend benötigt, aber nicht eingesammelt werden konnten, zugekauft werden. Sämtliche Lebensmittel werden dann in unserer Sortierhalle in Espelkamp zu fertigen Spendentüten verpackt.

Um dieses Angebot zu schaffen, werden viele helfende Hände gebraucht. Daher rufen wir hiermit auf, wer uns tatkräftig zum Sortieren, Verteilen oder beim Abholen unterstützen möchte, kann sich an unser Tafelbüro unter der Telefonnummer 05772-9360102 wenden. Das Büro ist von montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr besetzt.

Wer dieses „Hilfsprogramm“ mit einer Spende unterstützen möchte, darf dies gerne tun. Die Spenden können auf ein Konto des Fördervereins Tafel Lübbecker Land e.V. bei der Sparkasse Minden-Lübbecke, IBAN DE20 4905 0101 0000 0585 78 oder bei der Volksbank Lübbecker Land eG, IBAN DE31 4909 2650 0105 6428 00 eingezahlt werden. Die Ausstellung einer Spendenbescheinigung ist möglich.

Beginnen soll die Aktion ab Montag, 20. April 2020, mit dem Einsammeln von Lebensmitteln und die erste Ausgabe ist für den 23.04.2020 in Lübbecke und Rahden und am 24.04.2020 in Espelkamp. Genaue Einzelheiten werden noch über die Presse bekanntgegeben.“
(Text: Jürgen Obernolte – Lübbecker Land Tafel)

Kurznachrichten

Anzeige
Werbe-Button Corona - Bleiben Sie gesund!

Service

Social