• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Stiftung will erinnern

Espelkamp -

Wohl kaum ein Ereignis hat die Menschen im Lübbecker Land in diesem Jahr so sehr bewegt wie der tragische Verkehrsunfall am 9. Januar 2013 in Gestringen. Die damals 14 Jahre alte Anna Sophie Stegkemper kam dabei ums Leben.

Wer war das Mädchen? Eine Jugendliche, die sich für Kunst und Musik begeistern konnte, die dort viele Begabungen mitbrachte. „Wir möchten Anna Sophie ein Andenken bewahren und möglichst viele Kinder und Jugendliche in ihrer künstlerischen und musikalischen Entwicklung unterstützen“, sagt Familie Stegkemper. Daher haben sie die Anna Sophie Stegkemper Stiftung ins Leben gerufen, die nun auch formell gegründet ist. Die Verwaltung der Stiftung ist bei der Volksbank Stiftung angesiedelt und damit in professionellen Händen. Dem Stiftungsrat gehören an: Katharina Stegkemper, Jens Stegkemper, Ralf Stegkemper, Holger Kleffmann und Klaus Höntsch.

Wohl kaum ein Ereignis hat die Menschen im Lübbecker Land in diesem Jahr so sehr bewegt wie der tragische Verkehrsunfall am 9. Januar 2013 in Gestringen. Die Entscheidung für das Modell Stiftung fiel, um damit eine kontinuierliche Förderung von Gruppen zu ermöglichen. Konkret sollen jeweils die Mittelstufen des Söderblom-Gymnasiums und der Birger-Forell-Realschule in Espelkamp – Anna Sophies ehemalige Schulen – bei Kunst- und Musikprojekten unterstützt werden. Darüber hinaus gibt es immer wiederkehrende Angebote die unterstützt werden.Angedacht sind künstlerische und musikalische Workshops, die unter anderem durch Jutta Lange und Henrik Langelahn durchgeführt werden.

Eine zentrale Rolle wird in Zukunft ein altes Fachwerkhaus auf dem Grundstück der Familie Rose-Stegkemper in Vehlage spielen. Es wird zu „Annas Haus“ umgebaut und der Stiftung für deren Zwecke zur Verfügung gestellt. Annas Haus soll zum Beispiel für künstlerischen und musikalischen Unterricht genutzt werden. Außerdem können dort Workshops und Weiterbildungen stattfinden und die Räume sollen als Ausstellungsfläche für Projektarbeiten dienen.

Die Hilfe, die die neue Stiftung bisher bekommen hat, stimmt die Gründer sehr zuversichtlich. „Wir haben in den vergangenen Monaten aus dem ganzen Altkreis Lübbecke Spenden bekommen und damit den finanziellen Grundstein gelegt. Wir bedanken uns bei allen Spendern ganz herzlich. Es wäre toll, wenn unsere Stiftungsidee viele weitere Menschen bewegt, uns zu unterstützen und damit Kinder und Jugendliche zu fördern“, hofft Familie Stegkemper. Unser Foto zeigt den Stiftungsrat vor „Annas Haus“ mit dem Logo der Stiftung und einem von Anna Sophies Bildern mit von links Ralf Stegkemper, Holger Kleffmann, Katharina Stegkemper, Jens Stegkemper und Klaus Höntsch. Informationen auch im Netz unter www.anna-stegkemper-stiftung.de

Kurznachrichten

Anzeige
Werbe-Button Glenn-Miller-Orchestra
Anzeige
Werbe-Button Paulis - Däniken

Service

Social