• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

SPIN! – Nachwuchsartisten stürzen sich in Profileben

Espelkamp -

Spin Artisten
Mit viel SPIN! präsentiert der 15. Absolventen-Jahrgang der Staatlichen Artistenschule Berlin in einer jungen, kreativen Show die ganze Bandbreite artistischer Disziplinen – das ist Neues Varieté! Verrückte Ideen, waghalsige Artistik und mitreißende Musik werden unter der Regie von Karl-Heinz Helmschrot zu einer innovativen Vorstellung versponnen. Nach einer kurzen Tournee in Österreich bereiten sich die neun jungen Artisten nun auf die nächsten Gastspieltermine in Deutschland vor. Erstmals machen sie am

Samstag, 28. März 2020
ab 20.00 Uhr
im Neuen Theater Espelkamp Station
 

und haben auch hier auf jeden Fall den richtigen Dreh raus, denn schon jetzt ist ihre Gastspielreise mit phänomenalen 45 Shows an 33 Gastspielorten die wohl erfolgreichste Absolventenshow, die es bislang gab.

Auf Hochtouren läuft auch der Vorverkauf, der bereits 2019 gestartet ist. Eintrittskarten für die Varieté-Show SPIN! sind aber noch erhältlich im Kulturbüro im Bürgerhaus, Wilhelm-Kern-Platz 14, Telefon 05772-562161 oder 562185 und 562255 sowie in der Geschäftsstelle der Neuen Westfälischen in Lübbecke, Lange Straße 33, Telefon 05741-40000 und im Reisebüro Durnio in Rahden, Steinstraße 4, Telefon 05771-91110 sowie online über EVENTIM auf der Homepage des Neuen Theaters www.theater-espelkamp.de.

Seit über 60 Jahren werden an der Staatlichen Artistenschule Berlin talentierte Jugendliche zu staatlich geprüften Artisten ausgebildet. Dieses Bildungsangebot ist einmalig in Deutschland. Einzigartig ist auch die Geschichte der Absolventenshows – seit 2005 wagen die frischgebackenen Artisten mit einer selbst erarbeiteten Show den sprichwörtlichen Sprung ins kalte Wasser: von der Schulbank direkt und ohne Umwege ins Profileben!

Deutschlandweit zeigte sich die Varietészene begeistert von der aktuellen Tour des Absolventenjahrgangs 2019. Jetzt ist ihre temporeiche Show SPIN! mit neuen, unverbrauchten Ideen und überbordender Spielfreude auch im Neuen Theater Espelkamp zu Gast und bildet damit den Auftakt für die neue Veranstaltungsreihe, dem „Varieté-Club“.

Alles ist rund, und alles dreht sich ständig – auch die neun jungen Künstler kreisen um sich selbst in der Luft und schlagen Salti, lassen Hula Hoops kreisen, Diabolos rotieren, Keulen durch die Lüfte wirbeln. Kurzum: In der Show ist alles in Bewegung. So hat der junge Österreicher Andreas mit seiner Ring-Bounce eine Technik entwickelt, mit der er nicht nur bereits einen Weltrekord aufgestellt, sondern auch mit seinem Können, Sympathie und Witz die Herzen der Zuschauer im „Ring“-Umdrehen erobert hat.

Spin Artisten

Johanns artistische Kariere scheint vorbestimmt zu sein. Bereits mit acht Jahren entdeckte der gebürtige Hesse seine Liebe zur Welt der Artistik. Mit kraftvollen Elementen und scheinbar nicht enden wollenden Drehungen schraubt er sich an seinen Strapaten unaufhörlich in die Luft, atemberaubend! 

Schon seit frühester Kindheit stehen die beiden Bochumer Freunde Adrian und Jannis im Kinderzirkus auf der Bühne. Als „Duo one Line“ gewannen sie mit ihrer Diabolo-Jonglage auf dem internationalen Zirkusfestival „Circuba“ in Cuba (Havanna) den Preis als bester Akt des Festivals. 

Jenny wohnt seit frühester Kindheit direkt neben der Artistenschule Berlin. Als aktive Kunstturnerin beschloss sie daher im Alter von zehn Jahren, sich an der Staatlichen Artistenschule zu bewerben – eine gute Entscheidung! Mit ihrer kraftvollen und dynamischen Darbietung am Luftring hält sie schon jetzt ihr Publikum in Atem.

In seinem eleganten Hula-Hoop-Act mit gleich mehreren Reifen vermischt der gebürtige Lette Vadim traditionelle Einflüsse aus dem Tango mit modernen Elementen der elektronischen Musik. Eine sehr dynamische Nummer, die Kraft, Tanz und gute Körper-Koordination kombiniert. 

In ihrer anspruchsvollen Vertikaltuch-Darbietung vermischt Veronica waghalsige „Abfaller“ mit Eleganz und Leichtigkeit. Mit ihrer poetischen und spannenden Performance ist sie schon während ihrer Ausbildung in Berlin auf internationalen Festivals und bei verschiedenen TV-Sendungen aufgetreten.

Seit ihrem 12. Lebensjahr sind die österreichischen Zwillinge Florian und Michael zusammen als Jonglier-Duo unterwegs. In ihrem Act „Illuminate“ verbinden sie klassische Jongliertechniken mit neuester LED-Technik. Mit ihren risikoreichen Jongliertricks zaubern sie faszinierende Bilder in die Dunkelheit.
(Text: Gabriele Kopp – Kulturbüro Espelkamp / Fotos: Jens Stubitz)

Kurznachrichten

Anzeige
Werbe-Button Corona - Bleiben Sie gesund!

Service

Social