• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Köstlich! Die Zimtschnecken - Swing gewürzt mit süßem Humor

Espelkamp -

Die quirlige Bühnenshow der ZIMTSCHNECKEN findet am Donnerstag, 7. November statt

Zimt wärmt. Zimt würzt. Zimt ist süß, aber unaufdringlich. Kein Wunder also, wenn man Zimt mag. Und wer Zimt mag, muss DIE ZIMTSCHNECKEN eigentlich lieben – so viel Wärme, Würze und unaufdringliche Süße hat kein anderes musikalisches Gebäck! Anne Weber, Victoria Fleer und Sörin Bergmann sind DIE ZIMTSCHNECKEN und setzten mit Ihrer quirligen Bühnenshow

am Donnerstag, 7. November,
ab 20.00 Uhr,
im Bürgerhaus Espelkamp,

die Veranstaltungsreihe Kultur 5.0 auf beschwingte Art fort. Inspiriert von den legendären Andrew Sisters entwickeln DIE ZIMTSCHNECKEN ihre eigenen Gesangsarrangements, Choreographien und Liedtexte. Das Ergebnis ist eine rasante Mischung aus beschwingter Musik, dreistimmigem Gesang in stilechten Dreißigerjahre-Kostümen.

Im Winter 2012 treffen die drei Wahl-Hamburgerinnen aufeinander und beschließen, bekannt Songs der Andrew Sisters mit neuen deutschen Texten auf die Bühne zu bringen. Die aus Lübbecke stammende Victoria Fleer glänzte davor bereits als Schauspielerin gesanglich und tänzerisch in der Adrews-Sisters-Revue „Sing Sing Sing“ am Altonaer Theater. Sie entwickelt auch die Choreographien der Zimtschnecken. Ihre Schauspielkollegin Anne Weber schreibt die deutschen Liedtexte, und Sörin Bergmann studiert die Gesangsarrangements ein, schreibt sie zum Teil selbst oder bearbeitet sie im typischen Swing-Stil. Seit dem verleihen sie den schönsten Klassikern der Swingmusik mit tollen Tanznummern und Texten voller norddeutschem Humor ihren ganz eigenen Charme. Da wird die „Moonlight Serenade“ zum „Mondschein an der Elbe“ und „Lullabay Of Broadway“ zum „Möbelhaus in Moorfleet“, und mit „Caipirinha“ wird die triste Getränkebude am S-Bahnhof Hamburg-Bahrenfeld zum Zentrum südamerikanischer Lebensfreude.

Der Vorverkauf für DIE ZIMTSCHNECKEN ist bereits angelaufen, Eintrittskarten sind erhältlich im Kulturbüro Espelkamp, Bürgerhaus, Wilhelm-Kern-Platz 14, Tel.: 05772/562-161, - 185, oder -255.
(Foto und Text: Gabriele Kopp, Kulturbüro, Espelkamp)