• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Irischer Abend: Musik und Film im Elite-Kino

Espelkamp -

Ein Abend mit Live-Musik und Kino auf der großen Leinwand: Mit der Idee hat der Verein Forum – Bürgerhaus & Veranstaltungen inzwischen fest im Veranstaltungskalender Espelkamps etabliert. Und die irische Musik-Kino-Nacht geht an diesem

Samstag, 21. Januar 2017
ab 19:30 Uhr
im Elite-Kino Espelkamp in die fünfte Runde.

Der Doppelpack, den die Veranstalter diesmal geschnürt haben, verspricht wieder handgemachte Folkmusik von der grünen Insel und mit der Komödie „Happy Hour“ diesmal einen deutschen Film, der im Südwesten Irlands spielt.

Den musikalischen Part übernimmt - wie schon bei früheren Musik-Kino-Nächten - die Rahdener Folk-Band „The New Foggy Few“, die in Espelkamp und Umgebung bei diversen Auftritten eine treue Fangemeinde erspielt hat.

Ein Abend mit Live-Musik und Kino auf der großen Leinwand: Mit der Idee hat der Verein Forum – Bürgerhaus & Veranstaltungen inzwischen fest im Veranstaltungskalender Espelkamps etabliert.

Die Band Foggy Few spielt beim Irischen Abend in Espelkamp auf.

Der unverwechselbare Stil ist einerseits geprägt von eingängigen Melodien und treibenden Rhythmen. Darüber hinaus weiß das Quintett, bestehend aus Arndt Hoppe (Gitarre), Thomas Koch (Bodhran, Cajon und Whistles), Jos van Assema (Gitarre) als auch Svenja Pützschler (Bodhran, Whistsles) und Nadja Radicke (Mandoline) besonders mit mehrstimmigem Gesang zu überzeugen, der ein Markenzeichen der Band ist. Zum Repertoire gehören neben klassischen irischen Pub-Song auch Lieder modernen irischer Interpreten auch selbstgeschriebene Stücke und Folksongs aus anderen Weltregionen. Mit ihrer Musik geben sie dem Film des Abends den passenden musikalischen Rahmen. 

Die Komödie „Happy Hour“ (2015) ist ein ganz besonderer Irland-Trip: Hans-Christian (genannt H.C.) (Alexander Hörbe) wird von seiner Frau verlassen. Was ihm noch bleibt, sind seine beiden Jugendfreunde Nic (Mehdi Nebbou) und Wolfgang (Simon Licht). Letzterer versucht sich dabei immer wieder gerne als Hobbypsychologe. Vom ihm stammt auch die Idee für einen winterlichen Kurztrip nach Irland, um dort zu dritt zwischen Partys, Frauen, Kühen und Guinness auf andere Gedanken zu kommen und einfach mal wieder nur an sich selbst zu denken. Aber so ganz will der Plan nicht aufgehen. Die Fassade bröckelt. Und was bleibt, ist die Frage: Freundschaft, was ist das überhaupt?

„‚Happy Hour‘ ist ein wahrer Glücksfall unter den Buddy-Movies: beglückend, schmerzend und urkomisch. Regisseur und Drehbuchautor Franz Müller („Die Liebe der Kinder“) beweist erneut sein Gespür fürs tief Menschliche. Er zeigt uns Männer am Tiefpunkt, die ihre Kauzigkeiten kultiviert haben. Geradezu ein filmisches Geschenk ist bei all dem die ungebremste Spiellust der drei Hauptdarsteller“, wirbt die Produktionsfirma Gringo Films. „Happy Hour“ ist Gewinner des Förderpreises Neues Deutsches Kino, (Beste Produktion).

Tickets für die irische Musik-Kino-Nacht am 21. Januar 2017 gibt es im Kulturbüro Espelkamp im Bürgerhaus, Telefon 05772-562255, in der Buchhandlung Lienstedt und Schürmann in Espelkamp, Breslauer Straße und in Rahden im Reisebüro Durnio in der Steinstraße.

(Text: Bernd Wlotkowski) 


Das ist ebenfalls interessant

IMMO-FORUM: alles vom Bauen bis zum Energiesparen

Eklatante Verstöße gegen das Tierschutzrecht

Köstliche Komödie rund um süße Schokolade

Benefizkonzert für abgebrannte fünfköpfige Familie

Lübbecke Marketing: Der Erfolg in 2016 beflügelt

Zugunglück mit Pkw auf unbeschranktem Bahnübergang

RAVENSBERGER MATRATZEN eröffnet eigene Ausstellung

Kurznachrichten

Service

Social