• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Infoabend: Dickdarmkrebs – eine vermeidbare Krankheit?

Lübbecke -

Dr. Wejda
Dickdarmkrebs ist die zweithäufigste Krebsart in Deutschland, mehr als 60.000 Menschen erkranken jährlich. In mehr als 90 Prozent der Fälle entwickelt sich Dickdarmkrebs aus gutartigen Krebsvorstufen, den Darmpolypen. Vorsorgeuntersuchungen, insbesondere die Dickdarmspiegelung, ermöglichen es, diese Polypen zu identifizieren und sie im selben Untersuchungsgang schmerzfrei zu entfernen. So wird das Darmkrebsrisiko entscheidend gesenkt. 

Um über das wichtige Thema Darmkrebs aufzuklären, lädt das Krankenhaus Lübbecke-Rahden gemeinsam mit dem Freundeskreis des Krankenhauses Lübbecke zum Informationsabend ein. Dr. Bernd Wejda (Foto), Abteilungsleitender Arzt der Gastroenterologie am Krankenhaus Lübbecke-Rahden und Experte für Darmerkrankungen, spricht am  

Donnerstag, 25. April 2019
von 19 Uhr bis etwa 20 Uhr 
im Sozialzentrum am Krankenhausstandort Lübbecke, Virchowstraße 65

über die Entstehung, Diagnose und Therapie von Dickdarmkrebs. Eingeladen sind Interessierte, Betroffene und Angehörige. Die Teilnahme ist kostenlos. Gemeinsam mit dem Freundeskreis Krankenhaus Rahden wird der Vortrag am Mittwoch, 8. Mai, ab 19 Uhr in der Stadtsparkasse Rahdenwiederholt.
(Text und Foto: Mühlenkreiskliniken AöR)

Kurznachrichten

Anzeige
Werbe-Button Plansecur

Service

Social