• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

"Gut aufgelegt – Meisterwerke der mechanischen Musik"

Espelkamp -

Musikalische Führungen durch die Sonderausstellung im Deutschen Automatenmuseum

Viele erinnern sich noch an die Schallplatten oder auch den dazugehörigen Plattenspieler. Unter Liebhabern werden diese heute wieder hochgeschätzt. Doch wie hörte man eigentlich vor dieser Zeit Musik? Eine Antwort auf diese Frage geben die

zwei Sonderführungen am 17. März

durch die Ausstellung „Gut aufgelegt – Meisterwerke der mechanischen Musik“, zu denen das Deutsche Automatenmuseum einlädt.


Musikalische Führungen durch die Sonderausstellung im Deutschen Automatenmuseum am 17. MärzJeweils um 12 und um 15 Uhr nimmt Heike Bohbrink alle musikbegeisterten und interessierten Besucherinnen und Besucher mit, um mehr über die Meisterwerke der mechanischen Musik zu erfahren.
Eines dieser Meisterwerke ist die kleine mechanische Tischdrehorgel „Ariston“ und die gelochte Papp-Platte, welche ihren Erfinder Paul Ehrlich zum Begründer der Leipziger Musikwerke-Industrie machte.

Mit dieser Papp-Platte begann die Geschichte der Tonträger in runder Form. Damit wurde erstmals einer breiten Öffentlichkeit der Zugang zur Musik ermöglicht. Unerschöpflicher Erfindungsreichtum und Kreativität zeichneten den Erfinder, der im März 2019 seinen 170. Geburtstag feiern würde, aus.

Wer bei den Sonderführungen dabei sein möchte, sollte sich schnellstmöglich anmelden. Dies ist per Mail unter info@deutsches-automatenmuseum.de oder telefonisch unter 05743 / 93182-22 möglich. Der Eintrittspreis inklusive Führung beträgt 8,00 € pro Person.

Weitere Infos auch unter: www.deutsches-automatenmuseum.de

(Foto und Text: Rica Hartmann, Zentralbereich Kommunikation / Corporate Communications, Gauselmann AG)

Kurznachrichten

Service

Social