• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Filteranlage ist defekt: Lehrschwimmbecken gesperrt

Lübbecke -

Wegen einer Funktionsstörung der Filteranlage ist das Lehrschwimmbecken im Hallenbad Lübbecke zurzeit außer Betrieb. Weil die Reparatur noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird, wird es in den nächsten Wochen zu Einschränkungen im öffentlichen Badebetrieb kommen. Innerhalb der öffentlichen Badezeit steht derzeit nur das Sportbecken mit eingeschränkter Wassertiefe zur Verfügung.

„Der Defekt behindert die ordnungsgemäße Durchströmung des Lehrschwimmbeckens, so dass wir keine absolut einwandfreie Aufbereitung des Wassers gewährleisten könnten“, erklärt Bäderbetriebsleiter Frank Knickmeier. Da die Wirtschaftsbetriebe in Sachen Hygiene keine Kompromisse eingingen, habe man entschieden, das Becken vorübergehend zu schließen. „Wir arbeiten mit Hochdruck an der Reparatur, können aber leider noch nicht konkret sagen, wie lange es dauern wird“, so Knickmeier.

Um das Kursangebot im Hallenbad wie geplant durchführen zu können, wird der variable Beckenboden auf den ersten zehn Metern des Sportbeckens auf eine Wassertiefe zwischen 60 Zentimetern und 1,25 Meter angehoben und der so entstehende Nichtschwimmerbereich mit einer Trennleine abgegrenzt. 

Darüber hinaus wird die Temperatur im großen Becken auf 30 Grad erhöht, damit auch die Baby- und Kleinkind-Schwimmkurse sowie die Aqua-Fitnesskurse weiter durchgeführt werden können. Lediglich die Wassergymnastikkurse am Dienstag und Mittwochnachmittag entfallen für die Dauer der Reparaturmaßnahmen. Damit auch die Sportschwimmer zu ihrem Recht kommen, sind auf der ganzen Länge des Sportbeckens zwei Bahnen für sie reserviert.
(Text: Andreas Püfke - Stadt Lübbecke)

Kurznachrichten

Anzeige
Werbe-Button Wohlgefühl

Service

Social