• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Fachkräfte der Zukunft lernen Autobau im Unterricht

Hille/Kürten -

Zum ersten Mal auch außerhalb Mindens im Einsatz: Der Test mit dem Bausatz zur Anfertigung von Fahrzeugen und Bauwerken mit 400 Kilogramm Gewicht wurde im Süden NRWs eingesetzt.

Zum ersten Mal auch außerhalb Mindens im Einsatz: Der Test mit dem Bausatz zur Anfertigung von Fahrzeugen und Bauwerken mit 400 Kilogramm Gewicht wurde im Süden NRWs eingesetzt. Das Technikzentrum erobert mit den neuen Baumaterialien die Herzen von Jugendlichen und Lehrkräften.

Mini-Bausätze im Technikraum blieben im Schrank, denn kurz vor den Sommerferien wurde die Klasse 9d der Gesamtschule Kürten vor eine besondere Herausforderung gestellt: Der Metallbausatz XXL kam zum Einsatz. Die Kinder hatten die Aufgabe, in Gruppen Feuerwehrautos, Oldtimer, Kinderautos und Rennwagen aus dem Lochplatten-Winkelsystem bauen, das aus über 3.500 Teilen besteht.

In Gruppen verschiedene Fahrzeuge bauen

Sie sind sofort mit Feuereifer dabei: Chiara, Pia, Sascha und elf weitere Jugendliche konstruieren neue, moderne Fahrzeuge mit Schienen, Edelstahlschrauben, Gewindestangen, Kugellager und Winkeln in unterschiedlichen Größen, Blechen und Rädern. Die Bauteile des Metallbausatzes XXL sind bis zu 50 Zentimeter lang und 1,5 Millimeter dick – da lassen sich unterschiedliche stabile Gefährte konstruieren.

Die jungen Spezialisten nutzen die Bauteile fachgerecht. In vier Gruppen entstehen verschiedene Fahrzeuge in den Maßen 60 cm x 40 cm x 19 cm. Dem Auto von Saschas Gruppe werden sogar ein Lenkrad und ein Reserverad eingebaut. Chiaras Gruppe legt Wert auf Design, zum Beispiel mit einer Fahne und einem Sonnensegel. Der Gruppe von Joshua ist ein guter Sitz wichtig und Tims Gruppe hat die Stabilität im Blick: Ihr Auto kann sogar als Quattro-Fußroller benutzt werden.

Zum ersten Mal auch außerhalb Mindens im Einsatz: Der Test mit dem Bausatz zur Anfertigung von Fahrzeugen und Bauwerken mit 400 Kilogramm Gewicht wurde im Süden NRWs eingesetzt.

Die Spannung steigt: Wer fährt am weitesten?

Nach dem Bau der Fahrzeuge wird es noch spannender: Es gilt, im Wettbewerb die längste Strecke zu fahren, ohne von der Fahrstrecke abzuweichen.

Über eine selbstgebaute Rampe – ebenfalls mit dem Metallbausatz XXL gebaut – werden die Fahrzeuge in Startposition gebracht. Ein in die Rampe eingebauter Chip löst den Startimpuls aus. Der Sieger schafft eine Entfernung von elf Metern. Nur ein Auto kommt von der Strecke ab.

Am Ende sind alle Kinder glücklich: Sie konnten ihre Kreativität und Fantasie mit dem Üben von handwerklichem Geschick verbinden. Mit der Arbeit im Team und dem anschließenden Wettbewerb machte alles noch einmal so viel Spaß.

Herausforderungen für mehr Schülerinnen und Schüler

Den eingesetzten Metallbausatz XXL bietet das Technikzentrum Minden-Lübbecke e.V. Schulen gemeinsam mit den zdi-Zentren an und übernimmt die Betreuung der Teilnehmenden. Das Technikzentrum ist für über 20 zdi-Zentren in NRW aktiv und stellt über diese Kooperation viele andere haptische Übungen zur Berufsorientierung für Schulen bereit.

Weitere Herausforderungen für andere Schülerinnen und Schüler sind also machbar. (Text und Fotos: Technikzentrum Minden-Lübbecke e.V.)