• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Erlebnisführung in das Lübbecke zur Kaiserzeit

Lübbecke -

Erlebnisführung
Bei der Erlebnisführung „Lübbecke zur Kaiserzeit“ treffen die Teilnehmer auf ganz unterschiedliche Lübbecker Bürger, dargestellt vom Stadtführerteam, die aus ihrem Alltag berichten: Frau Sanitätsrat Graffunder, Schnapsbrenner Carl Müller junior und Zigarrenmacherin Wiesken Vogt. (Foto: Lübbecke Marketing)

Beim nächsten Stadtrundgang am Samstag, 22. Juni schlüpfen gleich mehrere Lübbecker Stadtführerinnen und Stadtführer in die Rollen zeitgenössischer Personen aus der Kaiserzeit und laden zu einer außergewöhnlichen Erlebnisführung ein. An diesem Tag nimmt die couragierte Hausfrau Elisabeth die Teilnehmer mit zurück in die Kaiserzeit und erinnert sich an verschiedene Momente, die sie in Lübbecke erlebt hat. Die Führung beginnt am 

Samstag, 22. Juni 2019
um 15 Uhr
am Alten Rathaus – Kultur- und Medienzentrum, Am Markt 3 – Lübbecke.

Auf ihrem Weg trifft sie den Klempner Adolf Gast und fragt sich, ob sie sich die Wasserversorgung in Zukunft noch leisten kann. Mit der Putzmacherin Antonie Wilke plaudert sie über die neuste Mode. Unterwegs begegnet sie aber auch der Zigarrenmacherin Wiesken Vogt, die ihren beschwerlichen Alltag schildert. Frau Sanitätsrat Graffunder und ein Fräulein Lehrerin von der Volksschule am Markt berichten, dass die Erziehung höherer Töchter beziehungsweise der Stadtjugend nur mit Disziplin und starkem Willen gelingen kann. Carl Müller junior, Schnapsbrenner und guter Bekannter von Elisabeths Mann, beklagt sich über die konservative Stadtverwaltung. 

Eine Anmeldung zu dem etwa eineinhalb Stunden dauernden Rundgang ist nicht erforderlich. Die Teilnahme kostet fünf Euro. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre können kostenlos teilnehmen.
(Text: Peter Schmüser – Lübbecke Marketing)

Kurznachrichten

Anzeige
Werbe-Button Weitkamp

Service

Social