• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Durchgebrannte Batterie hält Feuerwehr auf Trab

Lübbecke -

Ein technischer Defekt im Sparkassen- Rechenzentrum in Nettelstedt hat am Montagvormittag einen personalintensiven Einsatz der Lübbecker Feuerwehr ausgelöst.

Kleine Ursache, große Wirkung: Ein technischer Defekt im Sparkassen- Rechenzentrum in Nettelstedt hat am Montagvormittag einen personalintensiven Einsatz der Lübbecker Feuerwehr ausgelöst.

Um kurz nach 11 Uhr schlug die Brandmeldeanlage im Serverraum Alarm. Grund war offenbar eine Fehlfunktion in einem Modul der Unterbrechungsfreien Stromversorgung, die einen Kabelbrand ausgelöst hatte. Zunächst wurde der Löschzug Ost alarmiert, wenig später dann auch der Löschzug Mitte und die Tagesalarmbereitschaft Industrie.

Vorsorglich wurde eine Löschwasserversorgung eingerichtet, die dann glücklicherweise nicht zum Einsatz kommen musste. Stattdessen barg die Feuerwehr sämtliche Stromspeicher aus dem Raum und brachte sie zur Überprüfung ins Freie. Weil diese Bergung unter Atemschutz erfolgte, mussten die eingesetzten Feuerwehrleute mehrmals ausgetauscht werden.

Nach Überprüfung auf Atemgifte konnten die Räume am frühen Nachmittag schließlich wieder freigegeben werden. (Text: Andreas Püfke / Foto: Stadt Lübbecke)

Das ist ebenfalls interessant:

Volksbank wird stärker und erneuert Vor-Ort-Garantie

Pflanzen, Beete, Plätze: Paradies in Sommer’s Garten

Von der Straße abgekommen und gegen Baum geprallt

Einladung zum Tag der offenen Gesellschaft

Zu wenig Würstchen und Steak? Nachschub am Grillautomaten

Kurznachrichten

Service

Social