• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

DorfFunk-App will Dörfer SMART versorgen

Espelkamp -

Wie können digitale Service- und Dienstleistungen das Leben auf dem Land attraktiver machen? Diese Frage stand im Mittelpunkt des Projekts „Mühlenkreis 2.0 - SMARTversorgte Dörfer“. Das Bündnis ländlicher Raum im Mühlenkreis e.V. und die elf beteiligten Modelldörfer laden hiermit herzlich ein, die ab Herbst 2020 für alle im Kreisgebiet nutzbare App DorfFunk kennenzulernen.

Mit der DorfFunk-App können sie zum Beispiel ihre Hilfe anbieten, Gesuche einstellen oder zwanglos miteinander plauschen. Der Austausch zwischen den Bürger*innen im Dorf wird gefördert – mit nur einem Funk teilen sie ihre Ideen miteinander.

Die Dorf-Webseiten informieren zum Beispiel über Neuigkeiten, Einrichtungen vor Ort, anstehende Veranstaltungen rund um das Dorf und die Vereinsarbeit. Diese Informationen können direkt in der DorfFunk-App geteilt werden, um die Bürger*innen mobil zu erreichen.

Kooperationspartner ist neben dem Fraunhofer IESE (Institut für Experimentelles Software Engineering) aus Kaiserslautern das IT-Unternehmen Mittwald CM Service aus Espelkamp, welches als Partner allen interessierten Ortsteilen das Hosting für die Dorfwebseiten stellt und bei Betrieb und Weiterentwicklung der Digitale-Dörfer Plattform unterstützt. Die Abschlussveranstaltung zum VITAL.NRW-Leitprojekt „Mühlenkreis 2.0“ läuft am

Dienstag, 6. Oktober 2020
von 17 bis 19.30 Uhr

in der Alten Gießerei Espelkamp, Hindenburgring 30 in Espelkamp.

Die elf beteiligten Modelldörfer im Kreisgebiet: Eickhorst (Gemeinde Hille), Fiestel (Stadt Espelkamp), Frotheim (Espelkamp), Hedem (Stadt Pr. Oldendorf), Nammen (Stadt Porta Westfalica), Oberbauerschaft (Gemeinde Hüllhorst), Quetzen (Stadt Petershagen), Twiehausen (Gemeinde Stemwede), Vehlage (Stadt Espelkamp), Wehe (Stadt Rahden) und Westrup (Gemeinde Stemwede).

Informationen und Anmeldungen mit Angabe der Kontaktdaten bei der Regionalmanagerin Dr. Pia Steffenhagen-Koch (Tel.: 0571-80723131; E-Mail: p.steffenhagen-koch@minden-luebbecke.de).
(Text: Mirjana Lenz - Kreis Minden-Lübbecke)