• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Ausstellungen im Museum Marta verlängert

Herford -

Gute Nachrichten für Marta-Fans: Die aktuellen Ausstellungen, die momentan noch hinter geschlossenen Türen des Herforder Museums auf ihr Publikum warten, können beide verlängert werden. Auch wenn noch nicht bekannt ist, wann das Museum wieder öffnen darf, steht nun fest, dass die Einzelschau von Brigitte Waldach bis zum 24. Mai 2021 zu sehen sein wird und die Ausstellung „Trügerische Bilder – Ein Spiel mit Malerei und Fotografie“ bis zum 15. August 2021.

Während seit Ende September viele die Möglichkeit nutzten, Waldachs Ausstellung „Schimmer und Glanz“ zu besuchen, mussten die „Trügerischen Bilder“ bereits nach dem erweiterten Eröffnungswochenende Ende Oktober wieder schließen. Nach der Wiedereröffnung wird nun genug Zeit bleiben, diese neue Ausstellung in aller Ruhe zu entdecken.

Marta-Direktor Roland Nachtigäller freut sich besonders darüber, dass beide Schauen weiterhin vollständig zu sehen sein werden: „Nach teils schwierigen Verhandlungen steht nun fest, dass kein Werk vorzeitig zurück zum Leihgeber oder in andere Ausstellungen geschickt werden muss. Besonders bei ‚Trügerische Bilder‘ freut es mich, dass wir die wirklich beeindruckenden Werke aller sieben Künstlerinnen und Künstler ohne Einschränkungen weiter zeigen können. Auf diesen facettenreichen Dialog von fotorealistischer Wirkung und malerischer Illusion kann man sich wirklich jetzt schon freuen.“
(Text: Marcella Ranft – Museum Marta Herford)