• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Kaminholz, -verkauf, Baumfällung, Schreddern: Familie Rott

Kaminholzverkauf – Baumfällung

Öffnungszeiten

nach Absprache

Über Kaminholzverkauf – Baumfällung

Weil die Gartenarbeit Stefan Rott Freude macht und er über das entsprechende Werkzeug verfügt, wurde er von Nachbarn häufig gerufen, wenn Bäume gefällt werden mussten. Weil die anfallende Holzmenge für den eigenen Verbrauch aber zu groß war, begann er 2007 mit dem Holzverkauf über das Internet. Und stieß damit offensichtlich in eine Lücke, denn sein Kaminholz war bei „Ebay“ bald begehrt; so mancher Käufer nahm auch einen vergleichsweise weiten Weg in Kauf, um das Brennholz bei Stefan Rott abzuholen. Vier Jahre sammelte er als Kleinunternehmer Erfahrung und gründete 2012 gemeinsam mit Sohn Sebastian die Firma „Kaminholzverkauf – Baumfällung“ in Stemwede an der Haldemer Straße 104.

Das Leistungsangebot des Familienbetriebes „Kaminholzverkauf – Baumfällung“ von Sebastian und Stefan Rott umfasst:

  • Ortsbegehung und Kostenvoranschlag für jeden Auftrag
  • Baumfällungen jeder Art – auch an problematischen Standorten
  • Stutzen von Baumkronen – auch in großer Höhe
  • Verarbeitung von Baumstämmen zu Kaminholz
  • Auf Wunsch Auslieferung von Kaminholz

Bildergalerie

Da Sebastian Rott über das entsprechende Zertifikat verfügt, kann der Familienbetrieb Bäume aller Art fällen; Kunden aus dem gesamten Altkreis Lübbecke und im angrenzenden niedersächsischen Raum wissen mittlerweile die fachkundige Arbeit zu schätzen. Dabei verschaffen sich Stefan und Sebastian Rott zunächst einen Eindruck über die räumliche Situation und nutzen dabei im Vorfeld mit Google Earth gern auch die moderne Informationstechnologie.

Bei einer Ortsbegehung wird dann festgestellt, welcher Maschinen- und Personaleinsatz erforderlich ist, um den gewünschten Baum zu fällen – Grundlage für den folgenden Kostenvoranschlag. Wird der Auftrag erteilt, garantiert der Familienbetrieb – abhängig vom Wetter – die fach- und termingerechte Erledigung gerade auch an komplizierten Baumstandorten.

Das Kaminholz – in erster Linie Eiche, Buche, Birke und Erle – ist Produkt von Baumfällungen, kommt aber auch aus Wäldern im Umkreis von rund 20 Kilometern. Getrocknet wird es unter freiem Himmel und abgegeben mit einer Restfeuchte von maximal 20 Prozent. So kann es direkt verfeuert werden.  

Der Fuhrpark der Firma „Kaminholzverkauf – Baumfällung“ besteht aus einer mobilen selbstfahrenden Arbeitsbühne mit einer Arbeitshöhe bis 27 Meter, Wurzelfräse/Baumwurzelfräse mit einer Arbeitstiefe bis 38 Zentimeter ab Oberkante BodenTraktor, Anhänger, Pkw-Anhänger zum Ausliefern von Kaminholz, mobiler Schredder und Holzspalter sowie Gabelstapler.

Kurznachrichten

Anzeige
Werbe-Button Plansecur

Service

Social