• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Café und Eis in bester Qualität gibt's im Eiscafé Pacini

Eiscafé Pacini

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag 9.00 - 19.30 Uhr
Sonntag 11.00 - 19.30 Uhr

Über Eiscafé Pacini

Auf seiner Eiskarte verspricht das Eiscafé Pacini ein kleines Stück Toscana in Lübbecke - und das zu recht. Denn bereits in der dritten Generation ist der Name Pacini im Zusammenhang mit leckeren Eisspezialitäten ein Begriff. Angefangen hat die Familiengeschichte in Sachen Eis im Jahre 1958. Seit 2002 wird sie in Lübbecke in der Langen Straße 44 geschrieben, wo es ab Ende Februar heißt: Pacinis sind wieder da, das Frühjahr bzw. der Sommer beginnt.

Ein Auszug aus dem Eis-Spezialitäten Angebot:

  • Amarena-Becher - gemischtes Eis mit Kirschen und Sahne
  • Ananas-Becher - gemischtes Eis mit Ananas und Sahne
  • Kiwi-Becher - gemischtes Eis, vitaminreiche Früchte und Sahne
  • Flip-Becher - gemischtes Eis, Sahne und Sauce (Banane, Kirch, Heidelbeeren, Kiwi oder Erdbeeren)
  • Joghurt-Eisspezialitäten - Leicht & Frisch Becher, Zitrone, Pampelmuse und Pampelmusenfrucht
  • Limoncello-Becher - Zitroneneis und Likör

Bildergalerie

1958 begann Pacini sen. in der ersten Generation mit der Herstellung und dem Verkauf von Speiseeis. Zu Beginn fuhr er mit einem Motorroller und einem Verkaufskorb durch die Lande, bevor er dann in der Nähe von Hamburg sein erstes Eiscafé eröffnete. In zweiter Generation führte der Weg dann über Bünde nach München. In beiden Städten wurden Eiscafés eröffnet und erfolgreich geführt. Im Jahr 2002 kam die Familie Pacini dann in der dritten Generation nach Lübbecke, wo sie den Lübbeckern seitdem in der Langen Straße 44 mit Eis ein kleines Stückchen Italien näher bringt.

Mit der unverwechselbaren Freundlichkeit, einer Top-Qualität und immer neuen Eiskreationen ist die ganze Familie Pacini in Lübbecke und Umgebung bekannt und beliebt. Basierend auf den alten Rezepturen des Großvaters wird das heute hergestellte Eis aufgewertet durch neue Zutaten und durch die verführerische Präsentation in der Eistheke.

So sind die Rezepte für die Eissorten Vanille, Schokolade, Nuss und Malaga sind immer noch die gleichen wie zu Beginn. Durch das gekonnte Mischen mit Milch, Sahne, Zucker, frischem Obst und Wasser entsteht das, was den Kunden jeden Tag im Sommer in der Eistheke anlacht und zum Kauf einer oder mehrerer Kugeln Eis verführt.

Dank moderner Maschinen können heute sechs Kilogramm Eis in zwölf Minuten hergestellt werden. Doch mit allen Vorbereitungen dauert die gesamte Herstellung eine halbe Stunde. Und um die komplette Eistheke zu füllen, muss mit einer Herstellungszeit von acht bis neun Stunden gerechnet werden. Fabio Pacini bereitet für seine Kunden frisches Eis jeden Abend und auch in den frühen Morgenstunden eines jeden Tages zu.