• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Die Apotheke informiert über Gesundheit und Arzneimittel

Bahnhof-Apotheke

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 8.00 bis 18.30 Uhr
Mittwoch 8.00 bis 18.00 Uhr
Samtag 8.30 bis 13.00 Uhr

Über Bahnhof-Apotheke

Wohl jeder in Lübbecke und Umgebung dürfte das Gebäude kennen, in dem die Bahnhof-Apotheke ihren Sitz hat. Mit seiner ungewöhnlichen Architektur, die Rundes und Eckiges zusammenfügt, zieht das Haus an der Bahnhofstraße 18 in Lübbecke die Blicke auf sich. In der Dezemberausgabe 1980 der Zeitschrift "Schöner Wohnen" wurde es als gelungenes Beispiel für postmoderne Gestaltung gewürdigt. Es zeichne sich durch Vielfalt statt Einfalt und durch Lebendigkeit statt Langeweile aus, vermittle eben mehr Menschlichkeit. Und genau diesen Anspruch hat auch das Apotheker-Ehepaar Elke und Volkhard Meyer; sie leiten die Bahnhof- Apotheke seit 1998.

Das Leistungsspektrum der "Bahnhof-Apotheke" umfasst u.a.:

  • alle gängigen verschreibungspflichtigen sowei wie frei verkäuflichen Medikamente; spezielle Mittel sind in der Regel in wenigen Stunden verfügbar 
  • ein umfassendes homöopatisches Produktsortiment 
  • zahlreiche Mittel auf pflanzlicher Basis, Hautpflegeprodukte und Kosmetika
  • einen hauseigenen Bringdienst, der Kunden im Bedarfsfall kostenlos auch zu Hause beliefert 
  • zahlreiche Parkplätze direkt am Haus. Und wer nicht aussteigen will, wird am einzigen Apotheken-Autoschalter in Lübbecke und der weiteren Umgebung fachkundig beraten und bedient
  • vertrauenswürdige Beratung zu Diabetes, Reiseapotheke, Ernährung oder Inkontinenz 
  • Test von Blutdruck-, Zucker- und Cholesterinwerten
  • Verleih von Inhalationgeräten
  • Verleih von Milchpumpen

In der momentanen Grippesaison lohnt sich derzeit unter anderem ein Blick auf das Grippostad-Angebot. Darüber hinaus gibt es Spezialpräparate zur Immunstärkung.

Wohl jeder in Lübbecke und Umgebung dürfte das Gebäude kennen, in dem die Bahnhof-Apotheke ihren Sitz hat. Mit seiner ungewöhnlichen Architektur, die Rundes und Eckiges zusammenfügt, zieht das Haus an der Bahnhofstraße 18 die Blicke auf sich. In der Dezemberausgabe 1980 der Zeitschrift "Schöner Wohnen" wurde es als gelungenes Beispiel für postmoderne Gestaltung gewürdigt. Es zeichne sich durch Vielfalt statt Einfalt und durch Lebendigkeit statt Langeweile aus, vermittle eben mehr Menschlichkeit. Und genau diesen Anspruch hat auch das Apotheker-Ehepaar Elke und Volkhard Meyer; sie leiten die Bahnhof- Apotheke seit 1998.

Die Bahnhof -Apotheke gibt es seit 1957 in Lübbecke. Es war die erste Apotheken-Neugründung in der Stadt nach Einführung der Niederlassungs-Freiheit; die Geschäftsräume befanden sich nur wenige Meter entfernt vom jetzigen Standort.

1978 wurden die Räume im auffallend gestalteten Neubau bezogen. Elke und Volkhard Meyer verstehen sich mit ihrem zehn Mitarbeiter starken Team als Apotheke für Jedermann. Alle gängigen verschreibungspflichtigen wie frei verkäuflichen Medikamente sind in ihren Regalen vertreten. Spezielle Mittel sind in der Regel in wenigen Stunden verfügbar. Es gibt ein umfassendes homöopatisches Produktsortiment sowie zahlreiche Mittel auf pflanzlicher Basis, Hautpflegeprodukte und Kosmetika.

Ein hauseigener Bringdienst beliefert die Kunden im Bedarfsfall kostenlos auch zu Hause. Die Bahnhof-Apotheke verfügt über zahlreiche Parkplätze direkt am Haus. Und wer nicht aussteigen will, wird am einzigen Apotheken-Autoschalter in Lübbecke und der weiteren Umgebung fachkundig beraten und bedient.

Vertrauenswürdige Beratung ist Programm, ganz gleich, ob es um Diabetes, Reiseapotheke, Ernährung oder Inkontinenz geht. Und dass die Kunden in der Bahnhof-Apotheke auch ganz schnell ihre aktuelle Blutdruck-, Zucker- und Cholesterinwerte erfahren können, versteht sich ebenso von selbst wie der Verleih von Inhalationgeräten und Milchpumpen.