• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Tiere sind kein Weihnachtsgeschenk

Weihnachten nähert sich bereits wieder in großen Schritten. Wie so oft quält uns die jährliche Überlegung: "Was kann nur schenken?" Manche Tierfreunde kommen nun auf den Gedanken, ein Tier zu verschenken - und schenken dadurch auch einem einsamen Hund oder Katze aus dem Tierheim ein neues Zuhause. Also ein gutes Geschenk und eine gute Tat zugleich.

Leider erkennen manche neuen Tierhalter erst Wochen später, dass es nicht so richtig klappen will mit dem neuen Familienmitglied. Leider erkennen manche neuen Tierhalter erst Wochen später, dass es nicht so richtig klappen will mit dem neuen Familienmitglied. Und nun? Kann ich das Tier wie ein Paar Socken umtauschen? Kleidungsstücke, Spielekonsolen oder sonstige materielle Dinge lassen sich in der Regel problemlos wieder umtauschen oder weiterverschenken.

Ein Tier ist im Gegensatz dazu jedoch ein Lebewesen, was auch seine Bedürfnisse und Gefühle hat. Daher ist es zum Wohl der Lebewesen erforderlich sich vor der Anschaffung ausreichend Gedanken um das neue Familienmitglied zu machen. Wer kümmert sich um das Tier, was ist das richtige Futter, welche Bedürfnisse hat das Tier, was ändert sich in meinem Leben und vieles mehr.

"Bitte verschenken Sie daher kein Lebewesen, sondern verschenken Sie lieber Informationen, damit sich der Beschenkte im Vorfeld informieren kann, welches Tier zu ihm passt. Verschenken Sie Bücher über die unterschiedlichen Rassen mit Informationen über die artgerechte Haltung und Ernährung. Wenn der Beschenkte dann gemeinsam mit Ihnen sich nach Weihnachten in aller Ruhe ein Tier im Tierheim aussucht, dann steht einer glücklichen Familienerweiterung nichts mehr im Wege", betont Stefan Wolfarth, der mit seiner Frau Anke Astrid gemeinsam in Stemwede eine Praxis für Tierhaltung und Ernährung betreibt.

Eine Checkliste als Hilfestellung vor einer Anschaffung finden Sie kostenlos auf unserer Internetseite www.gesundes-­im-­napf.de

In diesem Sinne freue ich mich, wenn Sie nach Weihnachten einem Tier ein neues Zuhause geben möchten und wünsche schon jetzt eine geruhsame Adventszeit. (Foto: Presse-Bild-Agentur Nokem Martin Kemper)

Kurznachrichten

Anzeige
Werbe-Button Plansecur

Service

Social