• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Gelbe Schleife heißt: Bitte Abstand halten

Ihr Hund ist krank oder soll seine Infektionskrankheit nicht an andere Hunde weitergeben? Ihre Hundeoma will nicht mehr mit anderen Hunden spielen? Ihre Hündin ist läufig und Sie wünschen nicht, dass sie von vierbeinigen Kavalieren belästigt wird? Ein Freund führt Ihren Hund aus und kann ihn und seine Reaktionen nicht angemessen einschätzen? Ihr Vierbeiner kommt aus dem Tierheim oder aus dem Ausland und soll erst langsam den Kontakt mit Artgenossen lernen? Ihr Hund möchte nicht von fremden Menschen gestreichelt werden? Wie können das die Hundehalter und Nichthundehalter, denen Sie begegnen, auf einen Blick und ohne Worte erkennen? 

Die Antwort ist einfach: mit Hilfe einer gelben Schleife!

Ihr Hund ist gerade krank und will seine Ruhe?

Mit einer gelben Kennzeichnung (Schleife, Band, Halstuch, Anhänger) am Hundekörper oder an der Leine signalisieren Sie, dass Ihr Hund mehr Freiraum braucht bzw. dass Sie keinen unkontrollierten Kontakt zu anderen Hunden und Menschen wünschen.

Die Idee zur gelben Kennzeichnung von sensiblen Hunden stammt aus Schweden und ist dort schon seit 2012 bekannt.

Die Kennzeichnung sollte aus einiger Entfernung gut zu erkennen sein und Ihren Hund nicht in seiner Bewegungsfreiheit einschränken. Wenn Sie einem Hund mit gelber Markierung begegnen, halten Sie bitte Abstand zu diesem Mensch-Hund-Gespann oder geben Sie den beiden Zeit auszuweichen. Falls Ihr eigener Hund unangeleint ist, so rufen Sie ihn heran und lassen ihn auf keinen Fall (weder angeleint noch frei) in die Nähe des gelben Hundes und seines Halters. Die Halter der gelben Hunde danken für Ihre Mithilfe.

Wir als Tierärzte unterstützen die Aktion „Der Gelbe Hund“ und verteilen gelbe Schleifen an Hundehalter, deren Hunde aus Krankheitsgründen temporär zum gelben Hund werden. Um Missverständnissen vorzubeugen, sei noch angemerkt, dass das gelbe Band weder aggressive Hunde kennzeichnet noch ein Ersatz für einen Maulkorb bzw. ein Verhaltenstraining darstellt.

Wenn Sie also einen gelben Hund sehen – Abstand halten ist immer gut. Unter http://www.gulahund.de können Sie mehr zum Thema erfahren. (Text: Tierärztin Andrea Lang)