• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Bundespräsident empfängt Bürger im Schloss Bellevue

Das zweite Septemberwochenende 2012 stand ganz im Rahmen der Zugänglichkeit und Offenheit des Bundespräsidenten nebst seinem Berliner Dienstsitz, dem Schloss Bellevue. Am Samstag wurde das Fest mit Feuerwerk und der Anwesenheit von ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern eröffnet, bevor sich am Sonntag die Pforten von Schloss Bellevue und dem Schlosspark nochmals für 15.000 weitere Interessierte öffneten.

Nach einer Wartezeit von 15 bis 30 Minuten konnte der Bundespräsidialgarten mit allerlei Ständen bestaunt werden. Neben verschiedenen Buden für das leibliche Wohl, unter anderem aus dem Kult-Restaurant „Ständige Vertretung“ mit allerlei Leckereien aus dem Rheinland und von der Koch-Nationalmannschaft der Bundeswehr zubereitet, stellten sich insbesondere Vereine und Organisationen vor, deren Ziele dem Bundespräsidenten besonders am Herzen liegen. So konnten die Besucher sich an Ständen des Technischen Hilfswerks und des Deutschen Olympischen Sportbunds informieren, Spiele und weitere Aktivitäten luden Jung und Alt zum Verweilen ein. Besonders beliebt waren Elfmeterschießen gegen einen Computer gesteuerten Torwart (mit überragender Abwehrquote), Konzerte im Bereich Klassik, Rock und HipHop, die Original ZDF-Torwand und ein Auftritt der Polizeihundestaffel der Bundespolizei, die Besuchern die Ausbildung und Fähigkeiten der Polizeihunde näher brachte.

Besondere Höhepunkte waren Konzerte des deutsch-polnischen Jugendorchesters als eines der ältesten grenzübergreifenden Jugendorchester Europas, die Führungen durch Schloss Bellevue und eine hohe Dichte an Prominenten. Neben dem Bundespräsidenten, der sich im wahrsten Sinne des Wortes unters Volk mischte und jeden Stand persönlich besuchte, waren die Schauspieler des Kinofilms “Wickie auf grosser Fahrt” und Aktive der Berliner Sportmannschaften (u.a. Hertha BSC Berlin) ebenfalls dabei und für die Besucher zum Greifen nahe.