• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Wieder: Zigarettenautomat gesprengt und demoliert

Minden -

Erneut muss sich die Polizei in Minden mit einem aufgesprengten Zigarettenautomaten beschäftigen.

Der Zigarettenautomat an der Holzhauser Straße wurde durch die Sprengung völlig zerstört .(Foto: Polizei)

Erneut muss sich die Polizei in Minden mit einem aufgesprengten Zigarettenautomaten beschäftigen. Betroffen war in der Nacht zu Montag ein an der Holzhauser Straße in der Nähe der Gosenstraße aufgestellter Automat.

Ein Zeitungsbote hatte die Beamten um kurz vor 3 Uhr informiert. Als die Polizisten eintrafen, lagen zahlreiche Zigarettenschachteln verstreut auf dem Boden. Auch Bargeld fanden die Beamten noch vor.

Der Automat war durch die Wucht der Sprengung völlig demoliert. Von den Tätern fand sich keine Spur. Die erhoffen sich die Ermittler durch Hinweise von Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter Telefon 0571-88660 bei der Polizei zu melden.

Bereits am Donnerstag vergangener Woche war ein Zigarettenautomat an der Mindener Straße in Petershagen in den frühen Morgenstunden aufgesprengt worden. Auch in diesem Fall, wie berichtet, wurde der Automat völlig zerstört und ein Schaden von mehreren Tausend Euro angerichtet.
(Text: Polizei)

Das ist ebenfalls interessant:

Pizzataxi überschlägt sich: Fahrer (38) leicht verletzt

Mode ist Ihr Ding? Dann sucht Sie das Böckmann-Mode-Team

Erwin Helfer gibt 1. Late-Night-Konzert im Jazz Club

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Fensterscheibe hält einem Pflasterstein stand

Osterfeuer in Lübbecke: Anmeldefrist bis 31. März

Münze in den Schlitz – und der Lieblingssong erklingt

Mit Jörg Seyffarth in die Automatenhistorie eintauchen

Service

Social