• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Vereinbarkeit von Pflege und Beruf im Mühlenkreis

Minden-Lübbecke -

Um das Thema „Vereinbarkeit von Pflege und Beruf im Mühlenkreis - Gesetzliche Regelungen und betriebliche Erfahrungen“ geht es in einer Informationsveranstaltung, die am

Donnerstag, 8. Juni 2017
von 10 bis 12 Uhr
im Kreishaus Minden stattfindet.

Zur besseren Vereinbarkeit von Pflege und Beruf wird zusätzlich eine Fortbildung „Pflegeguide“ angeboten. Diese umfasst zwei Termine: Donnerstag, den 31. August und den 14. September 2017 jeweils von 9 bis 13 Uhr.

Aufgrund des demografischen Wandels sind immer mehr Menschen in Deutschland auf Pflege angewiesen, in den meisten Fällen wird Pflege im häuslichen Umfeld gewünscht und zum Großteil von Angehörigen geleistet. Dadurch - und durch den Anstieg der Frauenerwerbstätigkeit - steigt die Anzahl der pflegenden Angehörigen, die gleichzeitig einer Berufstätigkeit nachgehen. Insgesamt sind ca. 54% der pflegenden Angehörigen berufstätig. Somit wird die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf zunehmend auch ein Thema für Unternehmen.

Welche gesetzlichen Regelungen gelten für einen Betrieb und dessen Beschäftige, um die Pflege von Angehörigen neben dem Beruf möglich zu machen? Welche Rechte und Pflichten ergeben sich dadurch für die Beschäftigten?  Und was tun, wenn eine Arbeitsreduzierung nicht vermeidbar ist? Diese und weitere Fragen sollen im Rahmen der Informationsveranstaltung geklärt werden. Über die gesetzlichen Regelungen, wie Familienpflegezeit und Pflegeunterstützungsgeld, informiert Kurt Ditschler, Dozent für Arbeits- und Sozialrecht.

Anzeige

Im Anschluss werden Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber aus dem Kreisgebiet, die in verschiedenen Branchen tätig sind und über unterschiedliche Betriebsgrößen verfügen, über ihre betrieblichen Erfahrungen und durchgeführten Maßnahmen für eine bessere Vereinbarkeit von Pflege und Beruf berichten. Hierbei werden die Betriebe Ornamin-Kunstoffwerke GmbH & Co. KG (Minden), Busse Pflegedienst GmbH & Co. KG (Porta Westfalica) und die Kreishandwerkerschaft Wittekindsland (Lübbecke) vertreten sein.

Abschließend wird das Fortbildungsangebot „Pflegeguide“ des Kreises vorgestellt. Pflegeguides sind speziell fortgebildete Beschäftige im Unternehmen. Inhalte der Fortbildung sind Grundsatzinformationen zu Pflege, Hilfeangebote im Kreisgebiet, Handlungsmöglichkeiten von Arbeitgebern und Beschäftigten sowie Entlastungsmöglichkeiten. Somit können Pflegeguides sowohl die pflegenden Beschäftigten als auch die Betriebsleitung beraten, um in ihrem Betrieb eine bessere Vereinbarkeit von Pflege und Beruf zu gewährleisten.

Die Begrüßung erfolgt durch Landrat Dr. Ralf Niermann. Moderiert wird die Veranstaltung von Oliver Gubela, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung.

Die Informationsveranstaltung richtet sich an alle Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern im Mühlenkreis. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen per E-Mail bis zum 1. Juni 2017.

Die Teilnahme der Fortbildung „Pflegeguide“ ist ebenfalls für die Unternehmen und Teilnehmenden kostenfrei. Hierzu verbindliche  Anmeldungen per E-Mail bis zum 17.August bei den folgenden Kontaktpersonen.

Kontakte

Andrea Strulik
Gleichstellungsbeauftragete
Tel.: 0571 807-24210
E-Mail: a.strulik@minden-luebbecke.de 

Klaus Marschall
Koordinator für Behinderten- und Seniorenbelange
Tel.: 0571 807- 23640
E-Mail: k.marschall@minden-luebbecke.de

Das ist ebenfalls interessant:

Orientierung finden in der Spielemacher-Karriereakademie

Schülerin in der Pulverstraße vergewaltigt

Fünf Prinzen geben ein königliches Konzert

Radeln mit dem Landrat

Zigarettenautomat in Minderheide aufgesprengt

Freiwillige Feuerwehr: Das sind Helfer von hier für Dich

Eröffnung von „Platz Eins“ mit Party und Handball 

Service

Social