• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

RAVENSBERGER MATRATZEN eröffnet eigene Ausstellung

Espelkamp/Lübbecke -

RAVENSBERGER MATRATZEN eröffnete jetzt die eigene AUSSTELLUNG für Matratzen, Lattenrahmen, Bettwaren und Betten im Gewerbegebiet Am Hafen, Rudolf-Dieselstraße 2 + 3, 32339 Espelkamp – an der Stadtgrenze zu Lübbecke.RAVENSBERGER MATRATZEN eröffnete jetzt die eigene AUSSTELLUNG für Matratzen, Lattenrahmen, Bettwaren und Betten im Gewerbegebiet Am Hafen, Rudolf-Dieselstraße 2 + 3, 32339 Espelkamp – an der Stadtgrenze zu Lübbecke.

Für RAVENSBERGER bedeutet der Neubau – erstellt von TEAMHAUS Lübbecke – nach 13 Jahren Firmenentwicklung, einem Jahr Planung und 8 Monaten Bauzeit die Verkaufsausstellung direkt am Produktionsstandort eröffnen zu können.

Mit dem Neubau der Ausstellung, der Verdoppelung der Internet-Beratung um 250 qm und einem automatisierten Lager von 700 qm erfüllt RAVENSBERGER® MATRATZEN sich den Wunsch, persönliche Beratung und Produktentwicklung unter einem Dach zu vereinen, und der Region Lübbecke-Nettelstedt verbunden zu bleiben.

Wichtig ist die Sicherung und beständige Entwicklung der Qualität. Wichtig ist die Sicherung und beständige Entwicklung der Qualität. So wurde die RAVENSBERGER 7-Zonen-NATUR-Latexmatratze im Test 04/2016 von der STIFTUNG WARENTEST mit GUT bewertet (3 Matratzen im Test: GUT) – mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis. Der CONSUMENTENBOND der Niederlande bewertete 2015 die STRUKTURA®-MED 60 7-Zonen-HR-Kaltschaummatratze mit 7,2 als beste Kaltschaummatratze.

Der Neubau unterstützt die Entwicklung der RAVENSBERGER® Matratzen, die 2016 inklusive der Läden in Berlin, Hamburg, Essen, Frankfurt/Main, München, Espelkamp/Lübbecke und ab Februar 2017 in Zoeterwoede, Niederlande, den Umsatz von 19 auf 23 Mio. Euro steigern.

(Text und Fotos: RAVENSBERGER MATRATZEN)

Das ist ebenfalls interessant

Rundgang und Information mit Kreißsaalführung

Neujahrskonzert 2017 mit „Sistergold“ und „Saxesse“

Polizeieinsätze in der Silvesternacht im Mühlenkreis

IHK-Wunsch für 2017: ein Kreisentwicklungskonzept

Service

Social