• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

„Papageno“ gratuliert Pro Musica zum 20. Geburtstag

Lübbecke -

„Die Zauberflöte – Bravo, bravo Papageno“ heißt die preisgekrönte, kindgerechte Bearbeitung der Oper von Wolfgang Amadeus Mozart für Kinder ab fünf Jahren, die beim Pro Musica-Familienkonzert aufgeführt wird.

Simon Obermeier, Rosa Meyring und Martin Obermeier (von links) freuen sich auf das Konzert und versprechen eine perfekte Aufführung.

2017 ist noch lange nicht vorbei – doch schon jetzt ordnet Martin Obermeier dieses Jahr als „sehr erfolgreich“ für die von ihm geleitete Musikschule Lübbecke „Pro Musica“ ein. Nach verschiedenen Veranstaltungen anlässlich ihres 20-jährigen Bestehen rückt nun der Höhepunkt näher mit dem großen Familienkonzert an diesem

Sonntag, 8. Oktober 2017
um 17 Uhr
in der Stadthalle Lübbecke. Karten für nummerierte Sitzplätze gibt es ab sofort in der Bücherstube Lübbecke, Telefon 05741-8584. Der Eintritt kostet für Erwachsene 17 Euro und für Schüler 5 Euro. Für Kinder bis sechs Jahren ist der Eintritt frei!

„Die Zauberflöte – Bravo, bravo Papageno“ heißt die preisgekrönte, kindgerechte Bearbeitung der Oper von Wolfgang Amadeus Mozart für Kinder ab fünf Jahren. Auf faszinierende Weise wird der Opernstoff zu einem Fantasiemärchen in einer bunten Zauberwelt umgearbeitet – mit farbenfrohen Kostümen, einer aufwändigen Bühnenausstattung, spektakulären Lichteffekten und Pyrotechnik!

Möglich wird dies durch die Zusammenarbeit mit der Kleinen Oper Bad Homburg, die mit professionellen Opernsängern, Technikern und einem großen LKW angereist kommt. Das Homburger Ensemble ist übrigens mit dem Vorschlag dieser Aufführung an die Musikschule Lübbecke herangetreten – für Martin Obermeier ein weiteres Indiz dafür, dass sich die Qualität der Ausbildung weit über Lübbeckes Grenzen hinaus herumgesprochen hat. Aus der Zahl möglicher Produktionen haben sich Konzertmeisterin Rosa Meyring und Simon Obermeier als Leiter der gesamten Aufführung trotz des hohen Schwierigkeitsgrades für dieses Mozartwerk entschieden.

Klassik für junges Publikum

Die kleine Oper Bad Homburg hat es sich zum Ziel gesetzt, junges Publikum an klassische Opernmusik heranzuführen. Für diese Inszenierung erhielt sie nicht nur Preise, sondern auch das Prädikat „besonders wertvoll“. Schulkinder und Kindergartenkinder sind bei der Aufführung willkommen.

Anzeige

Das gekürzte, umgearbeitete Libretto der Oper wird  durch  musicalartige Spiel- und Tanzszenen ergänzt, die es auch Kindern ab 5 Jahren  ermöglichen, der Handlung folgen zu können. Man sollte sich also nicht wundern, wenn Mozart persönlich auf der Bühne erscheint und  in einigen Spielszenen Rock, Pop und fetzige Tänze Einzug halten. So entsteht eine 70-minütige Spielhandlung, die in Länge und Komplexität perfekt auf das junge Publikum zugeschnitten ist und  Jung und Alt in ihren Bann ziehen wird.

Für die instrumentale Begleitung sorgt die Musikschule. Für diesen Anlass wurde das „Junge Sinfonieorchester Pro Musica“ gegründet, bestehend aus dem Jungen Kammerorchester, Lehrkräften und Freunden der Musikschule. Denn gespielt wird nach Mozarts Originalpartitur, die eine umfangreiche Besetzung voraussetzt - kindgerecht gekürzt, aber nicht vereinfacht! Seit Monaten wird für diesen besonderen Anlass geprobt. Das gesamte Orchester besteht aus das Orchester besteht aus 33 Musikern mit Streichern, 2 Flöten, 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Fagotten, 2 Trompeten, 2 Hörnern, 3 Posaunen, Pauken - wie von Mozart gefordert.

Rosa Meyring, unter deren Leitung die Vorproben standen, fügt sich als Konzertmeisterin in die Reihen der Orchestermusiker ein und übergibt die Gesamtleitung Simon Obermeier. Der gebürtige Lübbecker studiert den Masterstudiengang Kirchenmusik sowie Dirigieren an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Er gehörte vor 20 Jahren zur ersten Schülergeneration der Musikschule Pro Musica.

Alle Beteiligten sind sicher, dass diese Aufführung den jungen Konzertbesuchern ebenso viel Freude bereiten wird wie den Erwachsenen. Nicht umsonst ist die „Zauberflöte“ bis heute die beliebteste und meistgespielte Oper auf der ganzen Welt.

Diese Veranstaltung wird durch die Stadtwerke Lübbecke und die Firma Rohlfing – Hydraulikzylinder unterstützt.

Abschluss

Der endgültige Ausklang der Veranstaltungsreihe „20 Jahre Pro Musica – alle Farben der Musik“ findet in Barre’s Brauwelt statt: Dort lädt Pro Musica am Sonntag, 26. November 2017, zu einem Kammerkonzert mit Lehrkräften ein. Konzertbeginn ist um 19.00 Uhr.
(Text: Martin Obermeier – Pro Musica)

Das ist ebenfalls interessant:

Größer, heller, hochmodern: die neue Intensivstation

Bei Hörakustik Schmitz das Hören neu erleben

Sammy Vomácka im Trio ist besser denn je

Wurstetag, Kürbisse und Märchen auf dem Museumshof

Saisonstart im Neuen Theater mit der Tragikomödie „Vater“

Senior vermisst - Polizei bittet Bevölkerung um Hilfe

Service

Social