• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Mit „Hundewetter“ und Stars geht’s in die neue Saison

Espelkamp -

Mit der französischen Komödie „Hundewetter“ von Brigitte Buc, aufgeführt vom Ensemble des Berliner Theaters am Kurfürstendamm, eröffnet das Volksbildungswerk Espelkamp die Abo-Reihe I.

Szene aus der Komödie "Hundewetter" mit Lene Wink, Marion Kracht, Daniel Morgenroth und Adisat Semenitsch. Foto: Barbara Braun  

Mit der französischen Komödie „Hundewetter“ von Brigitte Buc, aufgeführt vom Ensemble des Berliner Theaters am Kurfürstendamm, eröffnet das Volksbildungswerk Espelkamp die Abo-Reihe I. Dazu öffnet sich der Vorhang an diesem

Samstag, 14. Oktober 2017
um 20.00 Uhr
im Neuen Theater Espelkamp.


Im Mittelpunkt dieser mit rasantem Sprachwitz und klugem Humor ausgestatteten Komödie steht ein ungleiches Frauentrio, das sich gar nicht kennt, aber schon nach kurzer Zeit über Dinge plaudert, die man normalerweise für sich behält. Mit Marion Kracht, Adisat Semenitsch und Lene Wink ist die Besetzung dieses Frauentrios zudem äußerst prominent, auch der Kellner, Daniel Morgenroth, ist ein Publikumsliebling aus Film und Fernsehen.

Mit der französischen Komödie „Hundewetter“ von Brigitte Buc, aufgeführt vom Ensemble des Berliner Theaters am Kurfürstendamm, eröffnet das Volksbildungswerk Espelkamp die Abo-Reihe I.

Szene aus der Komödie "Hundewetter" mit Lene Wink, Marion Kracht und Adisat Semenitsch. Foto: Barbara Braun  

Ein Septembermorgen in Berlin: Es regnet, besser gesagt es schüttet ununterbrochen – kurz, es ist Hundewetter! So wird ein kleines Café der Zufluchtsort für drei Frauen, die hier zufällig aufeinandertreffen. Da das Café überfüllt ist, müssen die drei an einem kleinen Tisch im Hinterzimmer Platz nehmen und werden so unverhofft zu einer Schicksalsgemeinschaft, die unterschiedlicher nicht sein könnte: Helene, taffe Geschäftsfrau, aufopfernde Ehefrau und Mutter, die kurz vor dem Burnout steht; Lulu, die alleinerziehende Dessous-Fachverkäuferin, und schließlich Gabriele – Single, tablettensüchtig und arbeitslos. Den ganzen Tag und die halbe Nacht lang reden, trinken und streiten die drei. Illusionen werden zerstört, Schwächen offenbart – ganze Lebensentwürfe werden in der Nacht über den Haufen geworfen. Und das alles passiert unter den wachsamen Augen des spöttischen Kellners, der Mühe hat, die zunehmend angetrunkenen Frauen zu bändigen.

Eintrittskarten für diese Komödie gibt’s in den Vorverkaufsstellen der Geschäftsstelle des Volksbildungswerks Espelkamp e.V., Kulturbüro im Bürgerhaus, Wilhelm-Kern-Platz 14, Telefon 05772-562161, oder – 185 und – 255 sowie in der Geschäftsstelle der Neuen Westfälischen, Lange Straße 33, Lübbecke, Telefon 05741-40000, im Reisebüro Durnio in Rahden, Steinstraße 4, Telefon 05771-91110 oder online unter www.theater-espelkamp.de. Die Abendkasse und das Theater sind ab 19.00 Uhr geöffnet.
(Text: Gabriele Kopp – Volksbildungswerk Espelkamp)

Das ist ebenfalls interessant:

Größer, heller, hochmodern: die neue Intensivstation

Hier wird geblitzt

Mehrere Brände - Polizei sucht nach Zeugen

High-Tech für mehr Sicherheit in Lübbecke

Service

Social