• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Stemwede -

Ein mit rund 35 Tonnen Gülle beladener Sattelzug ist am Freitagvormittag auf einer Landstraße in Stemwede-Dielingen von der Fahrbahn abgekommen und auf einem Acker auf die Seite gekippt.

Der mit rund 35 Tonnen Gülle beladene Auflieger kippte am Freitagmorgen in Dielingen um. (Foto: Polizei)

Ein mit rund 35 Tonnen Gülle beladener Sattelzug ist am Freitagvormittag auf einer Landstraße in Stemwede-Dielingen von der Fahrbahn abgekommen und auf einem Acker auf die Seite gekippt. Der 21-jährige Fahrer erlitt dabei leichte Verletzungen. Aus dem Tank liefen zirka 5.000 Liter der Gülle aus.

Den Ermittlungen der Polizei zufolge war der junge Mann gegen 9.45 Uhr auf der Reininger Straße (L 766) außerhalb der Ortschaft in Richtung Dielingen unterwegs. Kurz hinter der Landesgrenze zum benachbarten Niedersachsen geriet der Sattelzug in einer scharfen Rechtskurve ins Schleudern. Das Fahrzeug kam Ausgangs der Kurve nach links von der Straße ab. Dabei riss der Auflieger vom Zugfahrzeug ab und kippte nach links um.

Während der Fahrzeugunterbau samt Achsen und Reifen auf der Fahrbahn lag, ragte der Tank samt der Füllstutzen in den angrenzenden Acker. Die Zugmaschine vom Typ DAF kam hingegen auf den Rädern stehend auf dem Acker zum Stillstand. Zuvor hatte der Sattelzug noch einen hölzernen Telefonmasten umgerissen.

Neben der Polizei war auch die Feuerwehr im Einsatz. Den Schaden beziffert die Polizei nach einer ersten vorsichtigen Schätzung auf mindestens 30.000 Euro.
(Text: Polizei)

Das ist ebenfalls interessant:

Mode ist Ihr Ding? Dann sucht Sie das Böckmann-Mode-Team

Fensterscheibe hält einem Pflasterstein stand

REGIONALE stärkt Region und verbessert Lebensumfeld

Einbruch in Pr. Oldendorfer EDEKA-Markt

Osterfeuer in Lübbecke: Anmeldefrist bis 31. März

Münze in den Schlitz – und der Lieblingssong erklingt

Mit Jörg Seyffarth in die Automatenhistorie eintauchen

Service

Social