• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Letztmals volles Programm beim LandArt-Festival 2017

Minden-Lübbecke -

Die sechste und letzte Woche des beliebten Kulturevents LandArt hat begonnen.

„Wind beflügelt - Der Mühlenkreis lässt Drachen steigen“ – Zum LandArt-Finale sind auch der Nordwind (in Blau: Holger Voss) und der windige Versicherungsvertreter (in Orange: Bernd Witte) vom WindArt-Spektakel dabei. Foto: Detlev Schmidt

Die sechste und letzte Woche des beliebten Kulturevents LandArt läuft. Von dem Motto 2017 „Wind beflügelt“ haben sich nicht nur zahlreiche Künstlerinnen und Künstler im Mühlenkreis inspirieren lassen, sondern offensichtlich auch das Wetter. Wind gab es reichlich in den letzten Wochen, und dieser spielt auch beim Festival-Abschluss eine tragende Rolle. Das finale WindArt-Spektakel startet an diesem

Samstag, 12. August 2017
ab 14.30 Uhr
an der Windmühle Hille-Eickhorst, Im Mühlengarten 23 (Navi: Am Kirchacker 50)

Zu den geplanten Aktionen gehört gemeinsam Drachen steigen zu lassen: Jeder im Mühlenkreis - ob Groß oder Klein, ist also aufgerufen, am 12. August zur Windmühle Eickhorst Drachen aller Formen und Farben, Windräder oder sonstige Wind- und Flugobjekte mitzubringen und im Wind fliegen oder wehen zu lassen. Kinder können bereits ab 14.30 Uhr auch vor Ort WindObjekte gestalten und basteln. Wer bei den bisherigen Kinderaktionen zum WindArt-Spektakel mitgemacht hat, kann zum Finale seine bunten Wimpel aufgespannt an einer Wäscheleine im Wind flattern sehen.

Um 15 Uhr bietet die Mühlengruppe Eickhorst dann eine Fahrt mit dem Heißluftballon an. Gäste haben vor Ort über ein Preisausschreiben die Chance einen Platz in der Gondel zu gewinnen. Ab 15.30 Uhr startet das Theater-Tanz-Chor-Spektakel „Wind beflügelt –WindArt“. Die Inszenierung erzählt die Geschichte einer Konferenz der vier Winde. Ost, West, Süd und Nord kommen zu einem Treffen zusammen, da sie sich von den Menschen nicht mehr ernst genommen fühlen. Durch szenische Rückblicke, Einblicke und Ausblicke wird die Handlung theatral erzählt. Für das leibliche Wohl sorgt die Mühlengruppe Eickhorst mit frisch gebackenem Kuchen, Kaffee und Getränken.

Die Woche bis zum Finale 

Hüllhorst, Büttendorfer Mühle, Donnerstag, 10. August und Freitag 11. August 2017:

Unter dem Motto „Wind of Change“ haucht die ZWO-Schmuckdesignerin Ulrike Scheer am Donnerstag, 10. August und Freitag, 11. August ungewöhnlichen Materialien oder auch Alltagsgegenständen frischen Wind ein. So mutieren Erinnerungsstücke aus der Schublade zu tragbaren Schmuck- oder dekorativen Raumobjekten.

Rad(kul)Tour, „Beflügelt durch Stadt und Land“, Hüllhorst, Samstag, 12. August 2017:

Wind und Puste bedarf es auch für die letzte Rad(kul)Tour, bei der vier LandArt-Stationen im Raum Hüllhorst besucht werden. Die Tour startet um 14 Uhr am Spielzeugmuseum in Schnathorst und führt zu ZWO-Schmuckdesign sowie in das Bildhaueratelier von Thorsten Held. Eine weitere Station ist das Figurentheater von Karin Müller in die Büttendorfer Mühle.

Anzeige

Programm der Freilichtbühnen am Samstag, 12. August 2017:

Am Samstagabend des 12. August ab 20 Uhr können sich Theaterfreunde auf den Freilichtbühnen im Mühlenkreis nochmals frischen Wind um die Nase wehen lassen.

  • Auf der Freilichtbühne Kahle Wart ist die Komödie „Draimol schwatter Kater“ zu sehen.
  • Auf der Freilichtbühne Nettelstedt wird die Musikrevue „Schlager lügen nicht“ gezeigt.
  • Die Freilichtbühne Porta zeigt das Musical „Anatevka“.

Das LandArt-Festival endet am Sonntag, 13. August 2017 mit folgenden Programmpunkten

Programm der Freilichtbühnen am Sonntag, 13. August 2017:

Ab 16 Uhr wird auf der Freilichtbühne Nettelstedt  das Kindertheaterstück „Räuber Hotzenplotz“ gezeigt. Die Freilichtbühne Porta zeigt das Kindertheaterstück „Das Dschungelbuch“.

Hausberge, Sonntag 13. August 2017, 11 bis 18 Uhr

LandArt-Besucherinnen und Besucher können hier ein letztes Mal Gartenluft schnuppern: In Hausberge gibt Ingrid Bödeker Tipps zu über 200 wind- und wetterresistenten Stauden.

Stemmer, Sonntag 13. August 2017, 11 bis 18 Uhr

In Stemmer überlässt Gisela Meisolle ihren Garten der Natur. Neben alten Obstbäumen, Blumen und Gemüse lässt sie insbesondere Wildkräuter wild wachsen, die im Garten und in der Hausapotheke als nützliche Alleskönner glänzen.

Stemwede, Sonntag 13. August 2017, 11 bis 18 Uhr

In Stemwede lädt die Töpferei Sundern zur Sommerausstellung dekorativer Alltags- und Kunstobjekte in Atelier und Garten ein.

Niedermehnen, Sonntag 13. August 2017, 11 bis 18 Uhr

Im NaturGarten Wasels in Niedermehnen würdigen fünf LandArt-Künstler das Göttliche der Vor- und Frühzeit in Skulpturen. Hier hauchen die „Stimmen verschwebenden Schweigens“ das LandArt-Festival aus.

Alle Termine und Veranstaltungsdetails können unter www.landart-muehlenkreis.de in den Rubriken Festival und Veranstaltungen abgerufen werden. (Text: Sarah Golcher – Kreis Minden-Lübbecke)

Das ist ebenfalls interessant:

83 „neue Spielemacher“ starten ihre Karriere

Einbruch bei K+K: Tresor aus dem Büro geklaut

Nicht jede Vereinbarung ist am Ende auch wirksam

21-Jährige gerät mit ihrem Wagen auf „Abwege“

Zweimal Unfallflucht: erwischt und Schein weg

Autohaus Gebr. Schwarte Lübbecke setzt auf automobile Zukunft

Voting-Endspurt für die „LeseLust 2018“

Service

Social