• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

Jugendliche „Machtspiele“: nichts für Nervenschwache

Lübbecke -

Bereits im vierten Jahr in Folge steht ein Jugendstück auf dem Spielplan der Freilichtbühne Nettelstedt. Die Eigeninszenierungen der Jugendgruppe gehören mittlerweile zu den festen Terminen in der Spielzeit und erfreuen sich auch bei den Besuchern zunehmender Beliebtheit.

2016 kommt mit "Machtspiel" ein ernstes Stück zur Aufführung. Die drei Vorstellungen finden an diesem Wochenende

Freitag und Samstag, 12. und 13. Februar 2016
jeweils um 19 Uhr und
Sonntag, 14. Februar 2016
um 16 Uhr
im Spielerheim der Freilichtbühne Nettelstedt statt.

Bereits im vierten Jahr in Folge steht ein Jugendstück auf dem Spielplan der Freilichtbühne Nettelstedt.

"Machtspiele": von links Moira Metje, Pia Finke, Anna Jutta Michesohn, Anna-Lena Peper, Finnja Grote, Aaron Kracht, Merle Kracht, Ilka Kottkamp, Niklas Öwermann, Emily Möhr, Alina Böcher und Luisa Neumann. 

Das Drama von Marion Bryx, inszeniert von Fiona Metje, handelt von einer Mädchengang um Steffi, gespielt von Finnja Grote, die Ihre Mitschüler tyrannisiert und auch vor Gewalt nicht zurückschreckt. Doch Zoe, verkörpert von Merle Kracht, geht das zu weit, sie steigt aus und wird damit zur Zielscheibe von Steffis Racheaktionen.

Auf sich allein gestellt, versucht Zoe neue Freundschaften zu knüpfen und Steffis Gang entgegenzutreten. Aufgrund Ihrer Vergangenheit stößt sie jedoch zunächst nur auf Misstrauen und Ablehnung. Derweil gerät Zoes kleiner Bruder Nick, gespielt von Aaron Kracht, zunehmend ins Zentrum von Steffies Racheplan.

Fielen die Stücke der letzten Jahre eher durch aufwändige Bühnenbilder oder umfangreiche Choreographien auf, sind es in diesem Jahr der Tiefgang und die detailliert ausgearbeiteten Charaktere der einzelnen Figuren, die zum Nachdenken anregen.

Ergänzt durch kurze Tagebuchsequenzen wird dem Zuschauer ein Einblick in die Gedankenwelt der Protagonisten ermöglicht und das Handeln nachvollziehbar gemacht. Dadurch ist das Stück sehr realitätsnah und nichts für schwache Nerven, die Altersempfehlung ab 12 Jahren ist durchaus gerechtfertigt.

Der Eintritt von 3 Euro kommt der Jugendarbeit zugute. Karten sind noch im Vorverkauf bei Harald Budde Schreibwaren in Nettelstedt oder unter vorbestellung@flbn.de erhältlich.

Besetzung - Figur (Schauspieler)

Steffi
(Finnja Grote)

Leo
(Moira Metje)
Jill
(Anna-Lena Peper)

Vanessa (Anna Jutta Michelsohn)
Emily (Pia Finke) 

Zoe
(Merle Kracht)
Alex
(Alina Böcher)
Maike
(Luisa Neumann)
Ruby
(Emily Möhr)

Lucy
(Ilka Kottkamp)
Nick
(Aaron Kracht)
Lehrer, Videothekar, Opa (Niklas Öwermann)

Regie: Fiona Metje 

Das ist auch interessant

Frühlingsstart mit Hajo DEKOR und Kai Sommer

Lupenreiner Demokrat in 90 Minuten

„The Spirit of Ireland“ tanzt den Geist Irlands

Meer aus Licht und Farben im Rila-Park

Wach auf – Wake up! Vorträge von Jacoba van Bergen

Edel und Steine: 30 % auf alle Edelsteinketten

 

 

 

Social

Service