• Lübbecke
  • Espelkamp
  • Rahden
  • Pr. Oldendorf
  • Hüllhorst
  • Stemwede

gofuture: Viele Berufe und Betriebe kennenlernen

Minden-Lübbecke -

Was will ich werden? Worin liegen meine Stärken? Welche Berufe gibt es überhaupt? Welche Möglichkeiten gibt es in meiner Region?

Was will ich werden? Worin liegen meine Stärken? Welche Berufe gibt es überhaupt? Welche Möglichkeiten gibt es in meiner Region? – Fragen wie diese beantwortet die Berufsinformationsbörse gofuture des Kreises Minden-Lübbecke in diesem Jahr bereits zum 17. Mal. Rund 90 Ausstellerinnen und Aussteller stellen vom

23. bis 25. März 2017
in der Kampa-Halle Minden

auf über 2.000 m² Ausstellungsfläche aus. Mehr als 170 Berufsbilder und Ausbildungsgänge aus der Region können Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Väter und Mütter sowie weitere Interessierte hier näher kennenlernen.

Auch wenn heute oft der erste Beruf nicht mehr ein Leben lang ausgeübt wird, ist die Berufswahlentscheidung wichtig. Jugendliche brauchen Unterstützung, Informationen und Erfahrungsmöglichkeiten. Die gofuture ermöglicht direkten Kontakt zu Personalverantwortlichen und Auszubildenden, die über die Möglichkeiten in ihren Unternehmen und Institutionen informieren. Schülerinnen und Schüler können einen Blick über die Schulter von Auszubildenden werfen und mehr über die praktische Arbeit zu erfahren. Vertreterinnen und Vertreter der ausstellenden Unternehmen geben praktische Tipps zu Bewerbung und Berufswahl.

Anzeige

Bei der „Berufsrallye“ im Handwerksbildungszentrum und in der Kampa-Halle können Schülerinnen und Schüler berufstypische Tätigkeiten direkt vor Ort ausprobieren und Preise gewinnen. Am Vormittag gibt es zahlreiche Vorträge. Wer sich für die sogenannten MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik)-Berufe interessiert, kann am Aktiv-Parcours des zdi-Zentrums Minden-Lübbecke teilnehmen. Hier können Schülerinnen und Schüler ihr Potential in den chancenreichen MINT-Berufen erproben.

Mütter und Väter spielen bei der Berufswahl ihrer Kinder eine wichtige Rolle. Für sie bietet der Samstag als Messetag die idealen Voraussetzungen, die regionalen Ausbildungsmöglichkeiten gemeinsam kennen zu lernen.
(Text: Sabine Ohnesorge - Kreis Minden-Lübbecke / Foto: http://go-future.minden-luebbecke.de/)

Das ist ebenfalls interessant:

Mode ist Ihr Ding? Dann sucht Sie das Böckmann-Mode-Team

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Fensterscheibe hält einem Pflasterstein stand

REGIONALE stärkt Region und verbessert Lebensumfeld

Einbruch in Pr. Oldendorfer EDEKA-Markt

Osterfeuer in Lübbecke: Anmeldefrist bis 31. März

Münze in den Schlitz – und der Lieblingssong erklingt

Mit Jörg Seyffarth in die Automatenhistorie eintauchen

Service

Social